Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Couchmagic

Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Finde im Blog:

Iserlohn Turnier 23.7.2006 – Standard

atog28

Das Rakdos Deck. Ich hatte es schon vor zwei Wochen in Dülmen gespielt und jetzt eine andere Fassung versucht. Es gibt momentan so viele Arten von Rakdos Decks und ich habe wohl nicht als Einziger das Gefühl, dass sich irgendwo die gute Rakdos Liste versteckt, quasi der Heilige Gral, auf deren Suche sich mehrere Spieler und Deckbauer befinden. Zum Beispiel Evan Erwin. Die Liste, die ich in Dülmen am 9.7. spielte, steht als Deck #12 auf dieser Seite. Ein Problem meiner alten Liste: sehr viele Kreaturen aber nur sehr wenig Burn. Auf dieser Erkenntnis lässt sich doch mal aufbauen, wie wäre es also mal mit einem neuen Versuch?

(Mehr…)

Weiter lesen

Coldsnap Draft – Teil IV

atog28

MTG Scrolls

Bald ist es geschafft, im letzten Teil der Reihe geht es nur noch um die verbleibenden grünen, farblosen und zuviel-farbigen Karten. Auch dieser Blog verrät Euch meine Meinung zu den Karten und zusätzlich habe ich ein Osterei versteckt, mal gucken, ob das jemandem auffällt.
Auf jeden Fall auffallen sollte der Link am unteren Ende des Artikels, kündige ich nur schon mal an.
(Mehr…)

Weiter lesen

Coldsnap Draft – Teil III

atog28

MTG Scrolls

Im dritten Teil der kostenlosen Reihe „Coldsnap Draft“ geht es nun um die immer beliebten Removal-Farben: Schwarz und Rot. Der angegebene Removal-Koeffizient gibt an, wie viele Kreaturen im Coldsnap-Format damit etwa zerstört werden können.

Coldsnap – Schwarz

Balduvian Fallen 3B (Coldsnap Uncommon)
Creature – Zombie
Cumulative upkeep 1 (At the beginning of your upkeep, put an age counter on this permanent, then sacrifice it unless you pay its upkeep cost for each age counter on it.) Whenever Balduvian Fallen’s cumulative upkeep is paid, it gets +1/+0 until end of turn for each B or R spent this way.
Pow/Tgh: 3/5

Schwarz hat so einige brauchbare Kreaturen, und es fängt direkt mit einer Bomben-Uncommon an. Vier Mana für eine 3/5 mit CU (Kummulative Upkeep-Kosten) sieht erst mal unscheinbar aus, aber da nur ein farbiges Mana in den Spruchkosten steckt, kann man sie sehr einfach ausspielen und hält sich die Option über, sie auch zu splashen.
Witzigerweise kostet sie dann keine farbige CU, was die Designer ja auch hätten machen können, sondern farbloses, und falls man sich entscheidet das schwarze Mana mal nicht für Sprüche zu gebrauchen, ist es eine sichere 4/5 Kreatur in der vierten Runde. Und sollte man doch was schwarzes spielen wollen, lässt sich die CU ja auch über eine andere Farbe zahlen, dieser Zombie behindert zwar die eigene Boardentwicklung, ist aber zusätzlich flexibel und damit auch Aggro-Deck-tauglich.

Chill to the Bone 3B (Coldsnap Common)
Instant
Destroy target nonsnow creature.

Chill to the Bone definiert in dieser Draftumgebung das Instant-Removal. Und obwohl das „nonsnow“ ganz schön stören kann, gibt’s kein universell einsetzbareres Instant-Instrument. Removal-Quote: 68,5%

Chilling Shade 2B (Coldsnap Common)
Snow Creature – Shade
Flying oSi: Chilling Shade gets +1/+1 until end of turn. (oSi can be paid with one mana from a snow permanent.)
Pow/Tgh: 1/1

Wenn man in diesen Flieger auch nur konstant ein Schneemana investieren kann, dann lohnt es sich schon. Bei mehr als einem wird er schon richtig gut. „Shade“-Kreaturen mit Evasion lassen sich immer draften solange sie so angemessen bepreist sind wie der Chilling Shade (und nicht so unverschämt wie Undercity Shade aus Ravnica).

Deathmark B (Coldsnap Uncommon)
Sorcery
Destroy target green or white creature.

Ganz klare Sideboardkarte, und trotzdem gibt es verhältnissmässig viele Kreaturen, die sich im CCC Draft davon zerstören lassen – hätte ich nicht gedacht.
Removal-Quote: 42,4%

Disciple of Tevesh Szat 2BB (Coldsnap Common)
Creature – Human Cleric
T Target creature gets -1/-1 until end of turn. 4BB, T, Sacrifice Disciple of Tevesh Szat: Target creature gets -6/-6 until end of turn.
Pow/Tgh: 3/1

Bevor eine Karte doppelt farbiges Mana kosten darf, sollte sie das auch wert sein. Beim Disciple („Ich trage einen grossen Namen, nee eigentlich zwei…“) of Tevesh Szat ist es dann auch so. Kosten und Tap-Fähigkeit erinnern ein bisschen an den Viashino Fangtail, nur ist die „-X/-X“ Fähigkeit anders zu interpretieren als der Schadenspunkt. Spieler kann man damit kaum beeindrucken, aber etwa ein Fünftel aller Kreaturen sterben schon an dieser Aktivierung. Das der Disciple selbst nur 1 Toughness hat ist natürlich doof, aber fast schon „fair enough“.

Die zweite Fähigkeit nimmt dann mal fast alles mit, was man im CCC Format erwarten darf, auch die meisten Bomben wie Adarkar Valkyre, und die 3 Power helfen eventuell noch mit einer weiteren Kreatur im Kampf zu tauschen. In einem Format, dass sich hauptsächlich über die Kreaturen definiert ist „Removal auf Beinen“ erste Sahne.
Removal-Quote: T 21,7% / Sac ca. 91%

Feast of Flesh B (Coldsnap Common)
Sorcery
Feast of Flesh deals X damage to target creature and you gain X life, where X is 1 plus the number of cards named Feast of Flesh in all graveyards.

Feast of Flesh ist etwas unhandlich durch seinen Sorcery-Charakter und wenn sich erst mal rumspricht, dass Drain Life jetzt im Sommerschlussverkauf ist, geht sie warscheinlich auch weg wie die D&G Gürtel aus dem Wühltisch. Gutes Removal, leider weiss man nur nicht, wie viele man davon bekommt (für’s Deck genauso wie während des Spiels). Der zunehmende Schaden/Leben Effekt wird dem Spielverlauf aber bestens gerecht.
Removal-Quote: ab 22%

Garza’s Assassin BBB (Coldsnap Rare)
Creature – Human Assassin
Sacrifice Garza’s Assassin: Destroy target nonblack creature. Recover-Pay half your life, rounded up. (When another creature is put into your graveyard from play, you may pay half your life, rounded up. If you do, return this card from your graveyard to your hand. Otherwise, remove this card from the game.)
Pow/Tgh: 2/2

Der Assassin wurde auch im Vorfeld schon ausgiebig diskutiert und den Witz mit der BBB-Karte, bei der man die Hälfte des Lebens zahlen musste, kennen neuere Spieler vielleicht noch nicht. In den ersten Serien gab es immer mal wieder Karten, bei denen diese Elemente zusammentrafen.
Für eine Spoiler Karte sind die Manakosten anspruchsvoll – dafür kann das Seal of Doom aber diesmal auch für 2 angreifen. Das Recover funktioniert optional, also muss man sich über den Life Loss keine Sorgen machen, denn man kann sie auch enfernen lassen – es ist mehr eine Option, falls man den Assassin nicht irgendwie anders aus dem Friedhof holt…
Removal-Quote: 76%

Grim Harvest 1B (Coldsnap Common)
Instant
Return target creature card from your graveyard to your hand. Recover 2B (When a creature is put into your graveyard from play, you may pay 2B. If you do, return this card from your graveyard to your hand. Otherwise, remove this card from the game.)

…zum Beispiel so.
Über diese Karte könnt ich jetzt alleine einen ganzen Artikel schreiben und hebe mir das auch zu diesem Zweck auf. Grim Harvest ist die bei weitem beste Recover-Karte, mit der man so viel Unsinn macht, das ich schon deshalb die Jotun Grunts so hoch bewerte.
Alleine die Möglichkeit, mit zwei Kreaturen und Grim Harvest einen unendlichen Strom von Kreaturen zu erzeugen (bitte genug Mana mitbringen) sollte euch zu Denken geben. In einem Format ohne vielfältige Möglichkeit zum Kartenvorteil ist Grim Harvest schon „broken“.
PS: End of turn?! Grim Harvest auf Disciple…

Gristle Grinner 4B (Coldsnap Uncommon)
Creature – Zombie
Whenever a creature is put into a graveyard from play, Gristle Grinner gets +2/+2 until end of turn.
Pow/Tgh: 3/3

Klingt gut, die Fähigkeit wird aber normalerweise nichts machen, da sie zu spät auslöst (meistens erst in der Combat Damage Step, wenn der Schaden schon veteilt wurde).
Aber Gristle Grinner ist quasi die eine Hälfte vom Nantuko Husk, die andere (Kreaturen opfern) fehlt aber. Wenn man die noch hat (Tipp: nächste Karte), dann kann man sich natürlich das endgute schwarze Engine-Deck zusammendraften. Letztlich hat er aber dann immer noch kein Evasion – nicht mal Trample. Gesamturteil: Geht so.

Gutless Ghoul 2B (Coldsnap Common)
Snow Creature – Zombie
1, Sacrifice a creature: You gain 2 life.
Pow/Tgh: 2/2

Die Zombies mit der lustigen Fähigkeit, Lebenspunkte zu bekommen – das kennen wir jetzt von grün und weiss, aber warum soll schwarz jetzt eine Life Chisel bekommen? Wenn auch nicht überragend, mag ich die Gutless Ghouls sehr gerne weil sie auch einfach mal beim „Damage Race“ die gegnerische Strecke zum Ziel verlängern und selbst noch mitlaufen können.

Haakon, Stromgald Scourge 1BB (Coldsnap Rare)
Legendary Creature – Zombie Knight
You may play Haakon, Stromgald Scourge from your graveyard, but not from anywhere else. As long as Haakon is in play, you may play Knight cards from your graveyard. When Haakon is put into a graveyard from play, you lose 2 life.
Pow/Tgh: 3/3

Diese Karte verdient wieder mehr Aufmerksamkeit. Zunächst bewegen wir uns mit Haakon am Rande der Unspielbarkeit. Wie soll man ihn in den Friedhof bekommen? Zum Glück gibt es ausser der Möglichkeit, ihn in einer der ersten Runden über das Handkartenlimit zu discarden (keine gute Idee, kostet min. einen Landdrop) auch noch Discard-Sprüche (mit Ripple, damit’s doch noch was bringt) und in einer solchen Umgebung wäre auch Haakon einsetzbar. Denn wenn er erst mal aktiv ist, kann man ihn quasi endlos neu spielen und für irgendwas opfern (chump-blocken o.ä.; die beiden anderen Ritter: Tresserhorn Skyknight und Stromgald Crusader sind Uncommon, nicht gut).
Klar „regeneriert“ man ihn dann quasi, aber Schwarz hat ja noch Mittel, Kreaturen in andere Ressourcen umzufunktionieren.

Objektiv ist das aber zu viel „wenn“ und „aber“. Wenn es sich nicht sowieso schon ergibt, sollte man ihn einfach weitergeben und dem 15. Pick wenigstens noch den Rare-Status verleihen.

Herald of Leshrac 6B (Coldsnap Rare)
Creature – Avatar
Flying Cumulative upkeep-Gain control of a land you don’t control. Herald of Leshrac gets +1/+1 for each land you control but don’t own. When Herald of Leshrac leaves play, each player gains control of each land he or she owns that you control.
Pow/Tgh: 2/4

Auch wenn die Kampfwerte den Manakosten anfangs unangemessen gering sind, reicht’s noch um den einen oder anderen Flieger zu blocken. Trotzdem ist er sehr teuer (wenn auch splashbar) und der Effekt macht die erste Runde fast nichts. Im späten Spiel lässt sich daraus aber der grosse Flieger basteln. Eventuell nichts gegen Eule und Drache, aber irgendwo muss Schwarz ja mal schlechter sein als die anderen Farben. Solider bis guter Flieger mit ein bisschen Disruption, aber nichts Weltbewegendes (dafür einfach etwas zu teuer).

Krovikan Rot 2B (Coldsnap Uncommon)
Instant
Destroy target creature with power 2 or less. Recover 1BB (When a creature is put into your graveyard from play, you may pay 1BB. If you do, return this card from your graveyard to your hand. Otherwise, remove this card from the game.)

Den Swat mit Recover haben wir alle (Alle? Nicht die Gallier aus diesem einen Dorf natürlich) schon beim Prerelease gesehen und schätzen gelernt. Ein Blick auf die Liste verrät, dass gut die Hälfte der Kreaturen damit gekillt werden können (die Kreaturen mit Sternchen sind so ein bisschen unberechnenbar). Gesamturteil: sehr gut. Schönes Rache-Thema, wenn man Recover nutzen kann…
Removal-Quote: ca. 48-51%

Krovikan Scoundrel 1B (Coldsnap Common)
Creature – Human Rogue
Pow/Tgh: 2/1

Nicht sonderlich spektakulär. Das wird also aus Nezumi Cutthroat, wenn man Vor- und Nachteil weglässt. Mittelmässig, aber da schwarz (ausser Crusader) sonst keine 2-drops hat, wird man sie wohl nehmen. Müssen.

Martyr of Bones B (Coldsnap Common)
Creature – Human Wizard
1, Reveal X black cards from your hand, Sacrifice Martyr of Bones: Remove up to X target cards in a single graveyard from the game.
Pow/Tgh: 1/1

Die Fähigkeit ist nicht so sonderlich spannend; für mich der schlechteste Martyr. Das Kartenentfernen braucht man nur ganz selten (z.B. gegen Grim Harvest) und dann auch noch Karten von der Hand dafür zeigen? Totaler Quatsch. Finger weg!

Phobian Phantasm 1BB (Coldsnap Uncommon)
Creature – Illusion
Flying, fear Cumulative upkeep B (At the beginning of your upkeep, put an age counter on this permanent, then sacrifice it unless you pay its upkeep cost for each age counter on it.)
Pow/Tgh: 3/3

“Evasion abilities” sollen gut sein. Dieses Phantasm hat direkt mal zwei davon – doppelt so gut. Flying, und wenn das nicht reicht: fear aunomma! So können ihn ausser ihm selbst nur noch drei andere Kreaturen (Stromgald Crusader, Tresserhorn Skyknight und Zur, the Enchanter) überhaupt blocken. Dafür zahlt man wohl gerne die CU.
PS: Phantasm you!

Phyrexian Etchings BBB (Coldsnap Rare)
Enchantment
Cumulative upkeep B (At the beginning of your upkeep, put an age counter on this permanent, then sacrifice it unless you pay its upkeep cost for each age counter on it.) At the end of your turn, draw a card for each age counter on Phyrexian Etchings. When Phyrexian Etchings is put into a graveyard from play, you lose 2 life for each age counter on it.

Ähnlich zur Vexing Sphinx sollte man sich hier überlegen, wie viel man in die Etchings investieren möchte – und je länger die liegt, desto besser ist das relative Verhältnis zwischen Leben und Karten, aber desto weniger kann man auch ausspielen und desto höher ist der absolute Preis in Leben. Mit genug Land zum ausspielen als Puffer kann sie aber auch im Draft zeigen, wie schnell man mal eben ein paar Karten ziehen kann. Etchings sollte ganz gut sein.

Rime Transfusion 1B (Coldsnap Uncommon)
Snow Enchantment – Aura
Enchant creature Enchanted creature gets +2/+1 and has „oSi: This creature can’t be blocked this turn except by snow creatures.“ (oSi can be paid with one mana from a snow permanent.)

Etwa dreizig Prozent der Kreaturen auf der Kartenliste haben den Schnee Supertyp, von daher ist die Blockrestriktion in etwa vergleichbar mit „flying“. Der Unholy-Strength-Bonus ist nicht nennenswert genug, um den Nachteil, dass der Gegner die Kreatur mitsamt Enchantment sowohl beim Spielen als auch später vermutlich immer noch 2:1 tauschen kann, wett zu machen. Als Finisher aber durchaus funktionsfähig.

Rimebound Dead B (Coldsnap Common)
Snow Creature – Skeleton
oSi: Regenerate Rimebound Dead. (oSi can be paid with one mana from a snow permanent.)
Pow/Tgh: 1/1

Schwarz hat immer schon das Problem, keine vernünftigen 1-drops zu bekommen. Auch wenn Rimebound Dead in der Beziehung nicht schlechter ist als die Bisherigen, sie ist immer noch nicht spielbar. In der Praxis macht sich vor allem bei solchen Effekten das Fehlen von verschneiten Ländern direkt in rapidem Kartenqualitätsverlust bemerkbar. Denn ohne Schnee-Mana ist es die Vanille 1/1. Vermeiden!

Soul Spike 5BB (Coldsnap Rare)
Instant
You may remove two black cards in your hand from the game rather than pay Soul Spike’s mana cost. Soul Spike deals 4 damage to target creature or player and you gain 4 life.

Die beste Pitch-Karte (ok, das Wrath ist auch nicht übel) kann quasi kostenlos noch mal einen 8er Lifeswing machen und dem Gegner seine Planung (meist wohl: ich greife diese Runde lethal an) über den Haufen werfen.
Removal-Quote: ca. 79% (allerdings: Spieler bevorzugt)

Stromgald Crusader BB (Coldsnap Uncommon)
Creature – Zombie Knight
Protection from white B: Stromgald Crusader gains flying until end of turn. BB: Stromgald Crusader gets +1/+0 until end of turn.
Pow/Tgh: 2/1

Was für den weissen Ritter galt, gilt auch für den schwarzen. Dieser kann mühelos eine Valkyre blocken, eventuelle Sprit-Link Flieger oder was da sonst noch kommt.
Der schwarze ist dem weissen aber noch durch die leichtere Zusammenarbeit mit anderen Karten seiner Farbe voraus. Schwarz tendiert immer dazu, viele farbige Manasymbole in den Spruchkosten zu fordern, so dass man daraus tendentiell eher den Crusader aufpumpen können wird, als seinen weissen Gegenspieler, der sich auch mit mehr Konkurrenz im 2-Mana Bereich tummelt als der Crusader. Das schwarz auch noch Haakon hat, erwähn ich mal nur am Rand.

Surging Dementia 1B (Coldsnap Common)
Sorcery
Ripple 4 (When you play this spell, you may reveal the top four cards of your library. You may play any revealed cards with the same name as this spell without paying their mana costs. Put the rest on the bottom of your library.) Target player discards a card.

Diese Karte erschien mir absolut unspielbar, bis ich einen Bericht las, dass jemand davon besonders viele gedraftet hat (was ich nicht als schwer eingestuft hätte) und dann zweite Runde mal eben ein paar davon über Ripple gespielt hat. Lässt man den Gegner ab der zweiten Runde ohne Hand weiterspielen, kann Surging Dementia was. Durch das Ripple zieht man auch weniger nach und spielt effektiv mit einem kleineren Deck – und spätestens seit Urza’s und Mishra’s Bauble wissen wir ja, warum wir das wollen. Problem nur: man weiss beim ersten, den man davon nimmt, noch nicht wie viele man nachher hat und ob sie in zu geringer Anzahl noch spielbar sind. Eventuell also „Wasted Picks“.

Tresserhorn Skyknight 5BB (Coldsnap Uncommon)
Creature – Zombie Knight
Flying Prevent all damage that would be dealt to Tresserhorn Skyknight by creatures with first strike.
Pow/Tgh: 5/3

Klingt teuer und komisch und dürfte daher oft übersehen werden. Und für sieben Mana will man auch eigentlich was anderes haben als einen 5/3 Flieger. Aber es gibt keinen Flieger, der ihn überlebt (diese Wand… egal!). Durchaus brauchbare Kreatur (leider etwas schwach im Toughnessbereich, aufpassen!) die sich gut mit Ohran Yeti verträgt (gegnerischen Snow Fliegern vorm Damage noch first strike geben).

Void Maw 4BB (Coldsnap Rare)
Creature – Horror
Trample If another creature would be put into a graveyard from play, remove it from the game instead. Put a card removed from the game with Void Maw into its owner’s graveyard: Void Maw gets +2/+2 until end of turn.
Pow/Tgh: 4/5

Hab ich jetzt zweimal gespielt, war beide Male unbeeindruckt. Dabei liest sie sich so gut und das Trample ist noch das Verlockende. Letztlich warscheinlich trotzdem eine gute Karte, um die sich vielleicht nur zu schnell herumspielen lässt? Auch Void Maw ist gut gegen die Valkyre (Angst vor der Valkyre ist berechtigt, Mittel dagegen sind spielentscheidend). Zusammenfassend würde ich derzeit eher zu einem „Solide Mittelklasse“ tendieren.

Zombie Musher 3B (Coldsnap Common)
Snow Creature – Zombie
Snow landwalk oSi: Regenerate Zombie Musher. (oSi can be paid with one mana from a snow permanent.)
Pow/Tgh: 2/3

Der Zombie Musher ist so gut. Es schmeckt ein bisschen wie gefrierender Dimir House Guard aber diese Landwalk-Fähigkeit kann man sehr häufig einsetzen (lest euch die Comments über die Ronom Serpent im 2. Teil durch, jeder hat diese verschneiten Länder) und im Idealfall auch die Regeneration. Spielt ihn. Er ist „just so good“.

Zusammenfassung Schwarz
Persönlich gefällt mir Schwarz von den bisherigen Farben (und es kommen ja nur noch Grün und Artifakte im vierten Teil) am Besten. Die Kartenqualität erscheint mir durchschnittlich höher als in den anderen Farben, auch wenn es ein paar grenzwertige Rares gibt. Dazu kommen noch die interessanten, mehrfach nutzbaren Karten (vor allem Grim Harvest) und vielleicht bin ich Engine-mässig zu leicht zu begeistern.

Coldsnap – rot

Balduvian Rage XR (Coldsnap Uncommon)
Instant
Target attacking creature gets +X/+0 until end of turn. Draw a card at the beginning of the next turn’s upkeep.

Das ist original ein Enrage, nur dass man auch noch eine Karte dafür nachzieht. Enrage ist eine Killer-Karte im 999 Draft und das ist im Coldsnap-Format nicht anders. Feine Finisher feist firstpicken, falls Farbe forhanden. (Aua! Ok, firstpick war hier nur wegen des Reims und ist übertrieben, aber sehr gute Karte.)

Balduvian Warlord 3R (Coldsnap Uncommon)
Creature – Human Barbarian
T Remove target blocking creature from combat. Creatures it blocked that no other creature blocked this combat become unblocked, then it blocks an attacking creature of your choice. Play this ability only during the declare blockers step.
Pow/Tgh: 3/2

Es ist doch recht selten, dass eine Kreatur gleichzeitig a) den Typ „Barbarian“ hat, und man sie b) zweimal lesen muss um das „WTF?“ Wundern in der imaginären Denkblase wegzubekommen.
Am besten sieht man den Warlord wohl als Hill Giant an (blabla, aber nur 2 Toughness, blabla) dessen Fähigkeit man wohl nur selten einsetzen wird. Zwar kommt es im Limited häufiger zu Situationen, in denen mehrere Kreaturen blocken und solange man mit mindestens zwei anderen Kreaturen angreifen kann, macht die Fähigkeit sogar Sinn, aber es sind zuviel Unwägbarkeiten, als das der Warlord wirklich überzeugen könnte. Alles was ich mir jetzt an Szenarien ausdenken würde, macht mir nicht nur Kopfschmerzen sondern würde sich auch nach „das ist aber an den Haaren herbeigezogen“ anfühlen.
Wirklich sinnvoll ist es wohl nur wenn man eine Kreatur hat, die jeden gegnerischen Blocker im Kampf töten könnte und der man dann die Blocker zuschiebt. Hm. Naja.
Ich packe, bis ich eines besseren belehrt werde, den Warlord erst mal in die Schublade der schlechten Karten. Der 3/2 Kampfwert ist akzeptabel, aber mehr erwarte ich da erst mal nicht.

Braid of Fire 1R (Coldsnap Rare)
Enchantment
Cumulative upkeep-Add R to your mana pool. (At the beginning of your upkeep, put an age counter on this permanent, then sacrifice it unless you pay its upkeep cost for each age counter on it.)

In dieser Umgebung nur eine Combo Karte. Braid of Fire erlaubt es, die Kummulativen Versorgungen so lange zu zahlen wie man will und da gibt es schon lohnende Ziele. Auf der Minus-Seite steht, dass Braid of Fire alleine gar nichts macht (ausser durch eventuellen Manabrand den masochistischen Magiern eine Quelle steter Freude zu sein).
Ob man sie spielen will, muss man von den möglichen Aktivierungen im Deck abhängig machen – in den meisten Fällen dürfte sie unspielbar (wegen besserer Alternativen) sein.

Cryoclasm 2R (Coldsnap Uncommon)
Sorcery
Destroy target Plains or Island. Cryoclasm deals 3 damage to that land’s controller.

Land Destruction ist eine Form von „Denial“, zusammen mit Counterspells und Discard. Diese Strategien sind im Limited nicht so wirkungsvoll wie im Constructed, wobei Cryoclasm immer noch einen Nebeneffekt hat, der die vor allem bei weiss lästigen Blocker umgehen kann und 3 Schaden macht. In dieser Kombination eine absolut spielbare Karte (Sideboard natürlich erst mal, also lieber Karten drüber picken, die man gegen die anderen drei Farben auch spielen würde). Schade, dass es nicht „Destroy target snow land.“ heisst – verpasste Chance.

Earthen Goo 2R (Coldsnap Uncommon)
Creature – Ooze
Trample Cumulative upkeep R or G (At the beginning of your upkeep, put an age counter on this permanent, then sacrifice it unless you pay its upkeep cost for each age counter on it.) Earthen Goo gets +1/+1 for each age counter on it.
Pow/Tgh: 2/2

Trample ist bei rot nur ab und an mal zu finden. Coldsnap bringt gleich zwei Kreaturen, und dieser Schleim ist nicht mal übel. Natürlich wieder das Problem, dass die CU die weitere Entwicklung verhindert – aber wenn man sie einmal bezahlt, gibt’s dafür schon die 3/3 Kreatur mit der Option auf weiteres Wachstum, so passt sich dieser 3-drop im Laufe des Spiels an die warscheinlich grösser werdenden Kreaturen des Gegners an, was die CU Zahlung etwas relativiert. Falls die eigene Mana Kurve im 3er Bereich schon enden sollte, macht sich Earthen Goo gut. Genug Zeit vorausgesetzt, bricht dieser Ooze auch Creature Stalls.

Fury of the Horde 5RR (Coldsnap Rare)
Sorcery
You may remove two red cards in your hand from the game rather than pay Fury of the Horde’s mana cost. Untap all creatures that attacked this turn. After this main phase, there is an additional combat phase followed by an additional main phase.

Die alte Cycle-Geschichte – da muss natürlich jede Farbe so einen Effekt bekommen. Hat weiss ein 4-Mana Sorcery (Wrath of God) nun in einen 7-Mana Pitch-Spruch umgewandelt bekommen, hat rot die gleiche Ehre (Relentless Assault). Mal abgesehen davon, dass ich Relentless Assault, selbst wenn ich ihn in meinem Draftpool hätte, nicht immer spielen möchte, was bei Wrath eine Selbstverständlichkeit ist (also sowohl, dass er gepickt wird, wie auch dass er wohl gespielt wird), weiss ich nicht, ob sieben Mana für den gleichen Effekt wirklich überzeugen kann. Und Karten wegwerfen kann in einer Farbe, die sowieso für alles und jeden schon kurzfristige Vorteile über Kartennachteil erkaufen will, auch nicht überzeugen. Während Wrath ein Effekt ist, der einen von einer schlechteren Spielposition wieder auf neutral zurückkehren lässt, verstärkt Fury nur eine stärkere Boardposition („Win-More“-Karte).
Unspielbarer Schrott (allerdings ist ein gewisser Überraschungsfaktor nicht auszuschliessen, aber man kann nur so viele Finisher spielen).

Goblin Furrier 1R (Coldsnap Common)
Creature – Goblin Warrior
Prevent all damage that Goblin Furrier would deal to snow creatures.
Pow/Tgh: 2/2

Zunächst mal – total niedliches Bild. Alleine dafür sollte man die Karte schon nehmen. Oder aber auch, weil rot sonst nichts an 2-drops hat, und wenn man rot mit schwarz zusammenspielt, gibt die Auswahl nur drei Kreaturen insgesamt her, davon die mit BB nicht unbedingt für die zweite Runde optimal im 2-Farb-Deck.
Der Nachteil liest sich zunächst mal nicht so gravierend, ich schlage aber vor, vor dem Angriff/Block noch mal zu lesen, ob es sich beim Angreifer/potentiellen Blocker nicht zufällig um eine verschneite Kreatur handelt, das könnte sonst zu spielentscheidenen Fehlern führen…

Goblin Rimerunner 2R (Coldsnap Common)
Snow Creature – Goblin Warrior
T Target creature can’t block this turn. oSi: Goblin Rimerunner gains haste until end of turn. (oSi can be paid with one mana from a snow permanent.)
Pow/Tgh: 2/2

Der Gray Ogre mit Sonderfähigkeit ist nicht das Spannenste, aber noch solide. Die Tap-Fähigkeit erinnert mich an den Balduvian Warlord und teilt sich das Problem, dass man nicht so aggresiv wirkt, wenn man die eigenen Kreaturen für Kampfrestriktionen tappen muss.
Oder wirkt der Rimerunner so ähnlich wie ein aufgepumpter Dwarven Warrior (T: Target creature with power 2 or less is unblockable)? Und die Fähigkeit vom Rimerunner würde ich da höher bewerten als das unblockierbar machen einer Kreatur.
Das aktivierbare Haste ist nett, aber ausser in der ersten Runde nicht bedeutend.

Greater Stone Spirit 4RR (Coldsnap Uncommon)
Creature – Elemental Spirit
Greater Stone Spirit can’t be blocked by creatures with flying. 2R: Until end of turn, target creature gets +0/+2 and gains „R: This creature gets +1/+0 until end of turn.“
Pow/Tgh: 4/4

Spoileralarm. Das Set hat etwa ein Drittel Kreaturen, die ihn nicht blocken können und obwohl die nicht-fliegenden tendentiell grösser sind, ist durch den +0/+2 Bonus sichergestellt, dass nach einer Aktivierung nur etwa fünf Kreaturen aus Coldsnap ihn alleine im Block töten, unter Umständen kann man die Aktivierung ja noch wiederholen (und mit dem Firebreathing dann die Blocker umhauen).
So weit die Analyse, wenn man nur den Greater Stone Spirit alleine hat. Das er den +0/+2 Bonus aber auch auf andere Kreaturen geben kann (relativ einfach sogar) macht ihn zum Kabuto Moth-Äquivalent und garantiert quasi, dass eigene Kreaturen nur noch an Schaden sterben, wenn man kein Mana mehr frei hat. Das ist eine Qualität, die man eher weiss als rot zusagen würde.
Da der Greater Stone Spirit die Angewohnheit hat, die Kampfphase zu dominieren und das für rot Dreh- und Angelpunkt ist, darf man ihn nicht weitergeben.

Icefall 2RR (Coldsnap Common)
Sorcery
Destroy target artifact or land. Recover RR (When a creature is put into your graveyard from play, you may pay RR. If you do, return this card from your graveyard to your hand. Otherwise, remove this card from the game.)

Schon wieder Land Destruction. Es ist formattechnisch sinnvoller, an dieser Stelle eine 3/3 Kreatur legen zu können, die Situationen, die Icefall in der vierten Runde wirklich brauchbar machen, dürften sich in Coldsnap Draft nicht einstellen. Im Ravnica-Block konnte man leicht color-screws herstellen, bei Coldsnap lohnen sich eigentlich nur Snow-Screws (oh, was für ein Word!) in dem man dem Gegner die Snow-covered Länder wegmacht.
Das schreib ich aber nur hier hin, weil Icefall auch Recover hat und dadurch marginal nützlicher ist durch einen potentiellen Kartenvorteil. Da Coldsnap fast keinen Kartenvorteil zulässt, kann man nehmen, was man kriegt. Icefall macht sich ganz gut als 22. Karte (wenn ihr mit 18 Ländern spielt) oder man versucht mal ein Land Destruction Deck zu draften – aber ansonsten (z.B. ohne Recover) ist sie am Rande der Spielbarkeit.

Karplusan Minotaur 2RR (Coldsnap Rare)
Creature – Minotaur Warrior
Cumulative upkeep-Flip a coin. Whenever you win a coin flip, Karplusan Minotaur deals 1 damage to target creature or player. Whenever you lose a coin flip, Karplusan Minotaur deals 1 damage to target creature or player of an opponent’s choice.
Pow/Tgh: 3/3

Weiss nicht, ob ich den Minotaur meinte als ich da gerade 3/3 Kreatur schrieb. Er kann auf jeden Fall zwei Runden angreifen und wenn der Spruch „better lucky than good“ stimmt, dann sollten die Glückspilze sich mal an dem Münzwerfen erfreuen. Das Bezahlen der CU und damit die Münzwerfereien sind übrigens ein Effekt, die Schadenstrigger werden erst nachdem alle Münzen geworfen wurden auf den Stack gelegt (das heisst, man weiss wie viele Münzwürfe man gewonnen hat, wenn man den Schaden verteilt).
So. Soll man den spielen? Karten, die Münzwürfe erfordern, sind schliesslich rein statistisch gesehen (50:50 Verteilung) eine wackelige Sache. Viele Spieler gehen daher so vor: „Flip a coin“ = unspielbar. Während das auch häufig genug stimmt, ist der Minotaur durchaus spielbar, da die Gegner hoffentlich häufiger Kreaturen mit 1 Toughness haben sollten, als man selbst. In Rot gibt es da nur die Orcish Bloodpainter (Karplusan Wolverine lassen wir mal aussen vor) um die es gehen würde, alles andere überlebt einen zufällig verlorenen Coin Flip erst mal. Etwas anderes ist es natürlich, wenn man rot/schwarz spielt, dann ist der Minotaur eher die Lizenz zur… na ja. Fazit: keine Bombe wie das Rumbling Slum, aber immer noch eine solide Kreatur.

Karplusan Wolverine R (Coldsnap Common)
Snow Creature – Beast
Whenever Karplusan Wolverine becomes blocked, you may have it deal 1 damage to target creature or player.
Pow/Tgh: 1/1

Diese Karte ist sehr skillabhängig. In den Händen von schlechten Spielern wird sie nicht viel mehr machen als ein Mon’s Goblin Raider, die besseren Spieler werden ihn wie Mogg Fanatic einsetzen können (um einer Enttäuschung zu entgehen habe ich ihn erst mal nicht gedraftet).
Mal ernsthaft – den Wolverine kann man mit Mogg Fanatic vergleichen, wenn auch die Restriktion, seine Fähigkeit nicht wann man will aktivieren zu können, etwas nervt. Was ihn gut macht ist, dass man ihn früh legen und eventuell auch ein paar Schaden machen kann und unter Umständen mit einer 2-toughness Kreatur tauschen kann. So nah kommt man an einen Pinger, und doch so weit entfernt…

Lightning Serpent XR (Coldsnap Rare)
Creature – Elemental Serpent
Trample, haste Lightning Serpent comes into play with X +1/+0 counters on it. At end of turn, sacrifice Lightning Serpent.
Pow/Tgh: 2/1

Enrage, Ball Lightning, Fireball – das sind Karten, mit denen Lightning Serpent gerne in Zusammenhang gebracht wird. Spoiler, Bombe, Firstpick sind dann die Schlussfolgerungen.

Lightning Storm 1RR (Coldsnap Uncommon)
Instant
Lightning Storm deals X damage to target creature or player, where X is 3 plus the number of charge counters on it. Discard a land card: Put two charge counters on Lightning Storm. You may choose a new target for it. Any player may play this ability but only if Lightning Storm is on the stack.

Schwierig einzustufende Karte. Mit den drei Bluff-Ländern auf der Hand lassen sich damit neun Schaden auf den Gegner schiessen, etwas, das Higutsu’s Second Rite vergleichbar ist. Das würd ich etwa so als „Best Case“ beschreiben. Natürlich war man da vorher flooded und hatte zu wenige Kreaturen um den Schaden durchzubringen. So what.
Das Schwierige ist jetzt, wenn der Gegner die gleiche Taktik (mal ein paar mehr Länder ziehen) verfolgte und man darum auch noch am Leben ist – und sich den Spruch dann mit ein paar weggeworfenen Ländern klaut – und damit auch den Win.
Das wir uns nicht falsch verstehen: Lightning Storm kann schon was, aber das Problem ist hier wieder mal die unbekannte Information (Länder auf des Gegner’s Hand) und wenn diese Information irrelevant ist (Gegner hat keine Hand mehr oder hat gerade alles für seinen Martyr gezeigt), macht Lightning Storm seinem Namen alle Ehre. Sicherstellen, was der Gegner auf der Hand hat, ist aber nicht Bestandteil des Sets. Da gibts keine Wizened Snitches oder Glasses of Mishra.
Da das teilweise auch vom Skill des Gegenübers abhängt, bleibt die Frage, ob es nicht nur eine „Win-More“ Karte ist, da der Gegner meist dann alles ausspielen muss (damit ich weiss, er hat nix mehr auf der Hand), wenn man ihn sowieso schon in der Mangel hat.
So leid es mir tut, aber die muss ich erst mal ausprobieren, bevor ich sie beurteilen kann. Vielleicht mit der schwarzen Discard-Ripple-Karte.

Lovisa Coldeyes 3RR (Coldsnap Rare)
Legendary Creature – Human Lord
Barbarians, Warriors, and Berserkers get +2/+2 and have haste.
Pow/Tgh: 3/3

Anzahl der Warrior: Sieben (Rot und Grün). Anzahl der Barbarian: äh… einer. Berserker: Nada.
Lovisa liest sich zunächst mal eher witzig, wenn man dazu ein paar, vor allem grüne, Warrior servieren kann, wird es schnell unlustig. Simian Brawler wäre dann eine 5/5 haste für 3G und Boreal Centaur macht sich als 4/4 für 1G auch ganz gut. Mit alternativem +1/+1 aunomma.
Letztlich sollte man aber nicht alles auf eine Karte setzen. Wenn Lovisa kommt und man noch ein paar Warrior rumliegen hat, ist’s super. Äquivalent zum Field Marshal. Nehmen. Freuen. Und wie musste ich dabei lernen: gegnerische Warrior bekommen auch den Bonus.

Magmatic Core 2RR (Coldsnap Uncommon)
Enchantment
Cumulative upkeep 1 (At the beginning of your upkeep, put an age counter on this permanent, then sacrifice it unless you pay its upkeep cost for each age counter on it.) At the end of your turn, Magmatic Core deals X damage divided as you choose among any number of target creatures, where X is the number of age counters on it.

Wenn die unbeantwortet ein paar Runden liegt (gut, in der ersten Runde macht sie mal nicht so viel), dann wird es der Pyroclasm für den Gegner, jede Runde, womit er nur auf Blocken reduziert wird. Wo Magmatic Core auftaucht, heisst’s für den Gegner meist: schnell gewinnen oder gar nicht gewinnen. Bombe. Der Name ist eine nette WoW-Referenz (Fury of the Horde, jemand?)

Martyr of Ashes R (Coldsnap Common)
Creature – Human Shaman
2, Reveal X red cards from your hand, Sacrifice Martyr of Ashes: Martyr of Ashes deals X damage to each creature without flying.
Pow/Tgh: 1/1

Ja, krank – Erdbeben ist jetzt common und kann noch angreifen oder blocken. Macht im späten Spiel (ohne Handkarten) einen schlechten Topdeck, sollte aber auch dafür sorgen, dass man zu früherem Zeitpunkt einen Kartenvorteil erreichen kann. Übrigens beim Martyr auch überlegen, wie viele Karten man zeigen will und welche. Zeigt man direkt den nächsten Martyr, wird sich der Gegner schliesslich drauf einstellen und nicht mehr „zu“ viel legen. Trotzdem einfach mal alle draften, die kommen.

Ohran Yeti 3R (Coldsnap Common)
Snow Creature – Yeti
2oSi: Target snow creature gains first strike until end of turn. (oSi can be paid with one mana from a snow permanent.)
Pow/Tgh: 3/3

Der solide Hill Giant mit einer Fähigkeit, die nützlicher ist als gedacht. Immerhin kann First Strike den Unterschied zwischen Tauschen und Kartenvorteil ausmachen.

Orcish Bloodpainter 2R (Coldsnap Common)
Creature – Orc Shaman
T, Sacrifice a creature: Orcish Bloodpainter deals 1 damage to target creature or player.
Pow/Tgh: 2/1

Den Bloodpainter hab ich mal als firstpick eingestuft, denn noch einen Schaden aus einer sterbenden Kreatur zu quetschen, hört sich zunächst gut an. Ist aber nicht so wichtig, wenn man dafür den Bloodpainter nicht angreifen lassen darf. Und das darf man sowieso nur selten, weil diese 1 hinten doch mächtigst stört. In der Praxis ist der Bloodpainter dann so unhandlich in der Benutzung, dass man ihn genervt erst eine Runde später (wg. summoning sickness) zum Blocken nehmen will, wenn er auch hätte angreifen können, um dann mit einer 3-toughness Kreatur zu tauschen. Jotun Owl Keeper eventuell. Naja.
Hat man selbst den Owl Keeper, könnte die Fähigkeit sogar noch Sinn machen, aber ansonsten ist sie einfach zu teuer in der Aktivierung und der Bloodpainter zu fragil und nicht aggressiv genug (aber auch nicht defensiv, halt so gar nix). Der kann nix und hat doofe Ohren! Nächste!

Rimescale Dragon 5RR (Coldsnap Rare)
Snow Creature – Dragon
Flying 2oSi: Tap target creature and put an ice counter on it. (oSi can be paid with one mana from a snow permanent.) Creatures with ice counters on them don’t untap during their controllers‘ untap steps.
Pow/Tgh: 5/5

Bombe. Auf jeden Fall spielen (und genug Land ziehen ist dann noch der Plan). Das eingebaute Removal (Tappen und tappt nicht mehr zurück – solange der Drache im Spiel bleibt) ist für rot eine untypische Art mit Kreaturen umzugehen, aber was soll’s. Nehmen, heimlich freuen (aber Pokerface machen), spielen.

Rite of Flame R (Coldsnap Common)
Sorcery
Add RR to your mana pool, then add R to your mana pool for each card named Rite of Flame in each graveyard.

Karten, die nur Mana machen (Dark Ritual, Seething Song, Desperate Ritual) sind im Limited absolut unspielbar. Was Rite of Flame noch schlimmer macht ist, dass man auch noch verleitet wird, davon noch mehr zu spielen.

Skred R (Coldsnap Common)
Instant
Skred deals damage to target creature equal to the number of snow permanents you control.

Gutes Removal, auch wenn man es der Karte nicht ansieht. Es kommt natürlich drauf an, wie viel Snow Permanents man spielt. Da (mono-)rot nur sechs verschneite Kreaturen hat, sieht es so aus, als sei Skred im rein roten Deck nicht so potent. Die anderen Farben geben sich Schnee-bezogen aber ähnlich bedeckt (mono-weiss hat mit 7 die meisten) doch es gibt ja auch noch vereinzelt verschneite Länder. Da Skred nur auf Kreaturen zielt, können 1-3 Schaden (als Instant) durchaus reichen (auch wenn’s in der Praxis nie genug sein kann) und Skred ist nicht so situativ, wie man zunächst meint.
Removal-Quote: 21,7% (1 Schaden) / 39,1% (2 Schaden) / 67,4% (3 Schaden) etc.

Stalking Yeti 2RR (Coldsnap Uncommon)
Snow Creature – Yeti
When Stalking Yeti comes into play, if it’s in play, it deals damage equal to its power to target creature an opponent controls and that creature deals damage equal to its power to Stalking Yeti. 2oSi: Return Stalking Yeti to its owner’s hand. Play this ability only any time you could play a sorcery. (oSi can be paid with one mana from a snow permanent.)
Pow/Tgh: 3/3

Dieser Yeti macht den als „Arena-Effekt“ bekannten ‚Zweikampf’ zweier Kreaturen ausserhalb der Kampfphase. Das komplizierte Wording stellt dabei nur sicher, dass man sich den Yeti nicht, wie einen feigen kläffenden Yorkshire, nach dem Beissen direkt auf den Arm nimmt. Da ich nur im Nebensatz anmerke, dass es sich um eine Uncommon-Bombe handelt, werde ich mit dem Hauptsatz mein Bedauern ausdrücken, dass der Stalking Yeti vermutlich nicht in einem Core Set wieder aufgelegt werden wird da er die falsche Typ-Linie dafür hat.
Removal-Quote: ca. 67%

Surging Flame 1R (Coldsnap Common)
Instant
Ripple 4 (When you play this spell, you may reveal the top four cards of your library. You may play any revealed cards with the same name as this spell without paying their mana costs. Put the rest on the bottom of your library.) Surging Flame deals 2 damage to target creature or player.

Das ist kein Incinerate, aber „direct damage“ wird eben trotzdem gezockt. Zwei Schaden für zwei Mana gabs im Kamigawa-Block auch (Glacial Ray) und ähnlich zu Splice kann Surging Flame auch (zufälliger) mal mehr Schaden verursachen. Natürlich gibt es das gleiche Problem wie bei allen roten Schadenssprüchen – sie sind immer so schnell ausverkauft und wirklich viele wird man davon wohl nur selten bekommen.
Removal-Quote: Ach shizz, bei den Damage-Sprüchen steht halt immer das Gleiche. Siehe oben.

Thermopod 4R (Coldsnap Common)
Snow Creature – Slug
oSi: Thermopod gains haste until end of turn. (oSi can be paid with one mana from a snow permanent.) Sacrifice a creature: Add R to your mana pool.
Pow/Tgh: 4/3

Typischer Füller, die Kampfwerte sind ganz solide, aber die Sonderfertigkeiten sind nicht unbedingt überzeugend. Eine Anwendung für die zweite Fähigkeit fällt mir spontan nicht ein – dass man sich damit aus dem Colorscrew holt halte ich für unwarscheinlich (bzw. dass man damit doppelt-rote Karten splashen will). Die erste Fähigkeit ist wieder mal „nice to have“ und ermöglicht es, die Thermopod „getappt“ ins Spiel zu bringen, was bei den 4 zusätzlichen Schaden wohl ausschlaggebender ist, als beim Goblin Rimerunner.

Zusammenfassung Rot
Rot hat einige Spoiler Karten und viele gute Karten. Es lohnt sich also schon sich auf rot zu konzentrieren, wenn auch Ansätze da sind, bei denen rot sich etwas hilflos fühlen wird und die Hilfe anderer Farben beanspruchen will. Wer genug Baller-Sprüche bekommt, braucht sich kaum Sorgen machen, dass die Flieger hier nicht so zahlreich sind. Gefährlich ist nur, wenn weitere Rot-Drafter am Tisch dafür sorgen, dass kaum merklich die Kartenqualität im Pool abnimmt. Coldsnap’s Rot lebt von der Angriffsphase, und wer die nicht aggresiv nutzen kann, gerät schnell in Gefahr von den anderen Farben ausgebremst zu werden.
Ungewöhnlich sind die Ansätze für Kartenvorteil, die für Rot ungewohnt ausgeprägt sind.

Im nächsten Teil geht es dann nur noch um Grün, die Länder und Artifakte und je nach Aussentemperatur (meine Blog-Kollegen sitzen bestimmt im Freibad oder im Kühlschrank) kommt der nächste und letzte Teil dann am Freitag. Wenn mir bis dahin nicht die Coldsnap-Karten geschmolzen sind…

Coldsnap Draft – Teil I
Vorwort, Einleitung und Manafixing
Coldsnap Draft – Teil II
Weiss und Blau
Coldsnap Draft – Teil III
Schwarz und Rot
Coldsnap Draft – Teil IV
Grün, Multicolor und Artifacts

Coldsnap Draft – Teil II

atog28

MTG Scrolls

Ohne Umschweife direkt zur Sache. Schliesslich ist das die Fortsetzung von Coldsnap Draft – Teil I. Betrachten wir zunächst weiss und blau in diesem Kapitel.

Coldsnap – weiss

Adarkar Valkyrie 4WW (Coldsnap Rare)
Snow Creature – Angel
Flying, vigilance T When target creature other than Adarkar Valkyrie is put into a graveyard this turn, return that card to play under your control.
Pow/Tgh: 4/5

Ganz klare Bombe, die hat alles, was man im Limited braucht und ist mit sechs Mana verhältnismässig preiswert. Übrigens die einzige Kreatur mit Vigilance kann sie alle Flieger (bis auf drei) blocken, ohne dabei selbst zu sterben. Wenn man die weitergeben kann, sollte man dafür gute Argumente haben.

Boreal Griffin 3WW (Coldsnap Common)
Snow Creature – Griffin
Flying oSi: Boreal Griffin gains first strike until end of turn. (oSi can be paid with one mana from a snow permanent.)
Pow/Tgh: 3/2

Fünf Mana für eine Kreatur mit 3 Power ist grenzwertig. Diese fliegt aber und daher ist es für das Limited-Format ein noch angemessener Preis. Die Toughness 2 wird selten eine Rolle spielen, solange sie nicht auf eine andere der insgesamt sechs Kreaturen mit first strike trifft (alle im CCC Draft mit first strike können Boreal Griffin killen).
Die Aktivierbarkeit ist sogar ein Vorteil, da Tresserhorn Skyknight so einen komischen Sondereffekt für Kreaturen mit first strike hat. Als Common Karte ein sehr solider Flieger.

Cover of Winter 2W (Coldsnap Rare)
Snow Enchantment
Cumulative upkeep oSi (oSi can be paid with one mana from a snow permanent.) If a creature would deal combat damage to you and/or one or more creatures you control, prevent X of that damage, where X is the number of age counters on Cover of Winter. oSi: Put an age counter on Cover of Winter.

Eine dieser Rares, die manchmal wirklich gut sein können, es warscheinlich häufig genug aber nicht schaffen, das Spiel wesentlich zu beeinflussen. Zunächst mal ist die Kummulative Versorgung über Schneemana sehr schwierig, da man im Draft nur ein paar Schneemanaquellen sammeln kann. Dann verhindert Cover of Winter eine mit der Zeit ansteigende Anzahl von Schaden, was dem Spielverlauf prinzipiell entspricht (später im Spiel wird mehr Schaden zugefügt) aber die Kummulative Versuchung (im Folgenden auch „CU“ genannt) behindert unter Garantie die eigene Board-Entwicklung. So geht es also nicht.

Wirklich scheinen kann sie als Stall-Breaker, wenn beide Spieler schon ein paar Kreaturen im Spiel haben und sich gerade keiner traut, den ersten Schritt zu machen. Da können dann ein paar verhinderte Schaden (man kann über die Pump-Fähigkeit auch Tricks machen, und dann viel Schaden bis zur nächsten Upkeep verhindern, eventuell nur für einen oder zwei Züge) schon spielentscheidend wirken – vor allem, da sich dieser Schutzkreis auf die eigenen Kreaturen ausdehnt. Aber eben nur (aufpassen!) Kampfschaden. Und da war der Haken.

Darien, King of Kjeldor 4WW (Coldsnap Rare)
Legendary Creature – Human Lord
Whenever you’re dealt damage, you may put that many 1/1 white Soldier creature tokens into play.
Pow/Tgh: 3/3

Was ist Kjeldor für ein Land, das sie so einen König haben? Warum er ein Lord ist, erkennt man wohl frühestens nach einem Blick auf Field Marshal. Wenn man beide zusammen hat, kann man ihn wohl spielen. Ansonsten würde ich von dem König reichlich Abstand nehmen, denn seine Versprechungen, ganz viele Token zu generieren, sind – das ist wohl für Könige normal – nicht das Papier wert, auf dem sie stehen.
Man bekommt für sechs Mana (das doppelt-weisse ist noch der Hohn dabei) eine 3/3 Kreatur, auch noch legendär, so nebenbei, die für Kreaturen, die ich nicht blocke (Damage to the dome auch, ok) mir Kreaturen gibt. Theoretisch kann man mit dem König im „Race-Modus“ gegnerische Angreifer besser ignorieren. Ob man in solchen Fällen nicht lieber direkt eine grössere Kreatur haben möchte, lasse ich mal dahin gestellt. Und lange kann man so ein Spiel nicht machen, denn um diese Fähigkeit ausgiebig zu nutzen, müsste man schon ein höheres Lebenspolster haben (was oft nicht mehr der Fall ist, wenn man ihn in der sechsten Runde legt, aber nicht völlig unmöglich).
Letztlich eine thematisch gelungene Karte, die spieltechnisch aber nicht so überzeugt und dazu verleitet, noch mehr „schlechte“ Karten zu spielen (Lifegain).

Field Marshal 1WW (Coldsnap Rare)
Creature – Human Soldier
Other Soldiers get +1/+1 and have first strike.
Pow/Tgh: 2/2

Die gute Nachricht – es gibt fünf Soldier, und sie sind alle weiss (die anderen sind Jotun Grunt, Kjeldoran Javelineer, Kjeldoran Outrider und vor allem die Surging Sentinels). Und auch für sich ist eine 3-mana 2/2 Kreatur noch spielbar – wenn auch das Doppelt-weisse Mana etwas stört. Der first-strike-Bonus (Achtung, nicht für Field Marshal selbst) dürfte die eigenen Soldaten schwer blockbar machen.
Der Field Marshal ist eine sehr gute Karte für weisse Kampf-orientierte Decks. Glorious Anthem, dass selbst angreifen kann? Nicht ganz, denn Kreaturen sind einfacher zu töten als Enchantments und schliesslich ist der Bonus nur selektiv; trotzdem – im überwiegend weissen Deck: nehmen, freuen.

Gelid Shackles W (Coldsnap Common)
Snow Enchantment – Aura
Enchant creature Enchanted creature can’t block and its activated abilities can’t be played. oSi: Enchanted creature gains defender until end of turn. (oSi can be paid with one mana from a snow permanent.)

Solange man selbst der aggressive Spieler ist, kann man Gelid Shackles wie Removal einsetzen. Schwieriger ist aber die Aktivierung, um nicht angegriffen zu werden – gerade, wenn man mehrere Optionen (zum Beispiel mehrere dieser Shackles) hat und nur eine begrenzte Anzahl Schneemana.
Trotzdem ist dieses Enchantment auch mit den Unterhaltskosten verdammt gut spielbar, denn die weissen Kreaturen sind häufig zu klein um um grössere Blocker (also so 1/5 und aufwärts) langfristig herumspielen zu können und gleichzeitig genug Schaden machen zu können.
Und dann schaltet dieses Schnee-Permanent (irgendwer zählt die doch…) noch die aktivierten Fähigkeiten ab, und 51% der Kreaturen haben aktivierte Fähigkeiten. Mehr muss man schon nicht mehr sagen…

Glacial Plating 2WW (Coldsnap Uncommon)
Snow Enchantment – Aura
Enchant creature Cumulative upkeep oSi (At the beginning of your upkeep, put an age counter on this permanent, then sacrifice it unless you pay its upkeep cost for each age counter on it. oSi can be paid with one mana from a snow permanent.) Enchanted creature gets +3/+3 for each age counter on Glacial Plating.

Der erste Eindruck war – hui ein Moldervine Cloak. Aber die Ernüchterung kam schon kurz danach, es ist halt unglaublich langsam. Nicht nur, dass man dem Gegner die für Auren typische Möglichkeit, Kartenvorteil zu generieren verschafft, diese Aura macht absolut nix, wenn sie ins Spiel kommt, was gerade dann stört, wenn man gegen unblockierbare Kreaturen racen will, selbst aber keine Evasion hat. Die CU ist durch die Bezahlung in Schneemana auch noch sehr eingeschränkt. Im Zusammenhang mit Trample-Kreaturen kann es mal der Ausweg aus einem Creature-Stall sein, von daher ist sie nicht direkt nutzlos – oder? Naja, vielleicht doch. Lieber einen Flieger mehr draften.

Jotun Grunt 1W (Coldsnap Uncommon)
Creature – Giant Soldier
Cumulative upkeep-Put two cards in a single graveyard on the bottom of their owner’s library. (At the beginning of your upkeep, put an age counter on this permanent, then sacrifice it unless you pay its upkeep cost for each age counter on it.)
Pow/Tgh: 4/4

Wenn ich mich an die Eiszeit zurückerinnere, waren weisse Kreaturen für 1W meistens 1/2. Trotzdem gefällt mir die Idee, einen billigen weissen Fatty zu haben. Die Jotun Grunts mögen nicht das perfekte Spiel für die zweite Runde sein, aber später kann man sie zum einen als dicke Kreatur nutzen, oder aber auch um gegnerische Friedhöfe (da gibt es ein paar schreckliche Engines mit einer schwarzen Coldsnap-Karte, zu der wir noch kommen) zu säubern und das scheint mir fast wichtiger zu sein. Im Notfall lässt sich ein eigener Kartentod (leere Bibliothek) noch deutlich hinauszögern, während die Grunts den Boden dicht machen. Solide Karte.

Jotun Owl Keeper 2W (Coldsnap Uncommon)
Creature – Giant
Cumulative upkeep W or U (At the beginning of your upkeep, put an age counter on this permanent, then sacrifice it unless you pay its upkeep cost for each age counter on it.) When Jotun Owl Keeper is put into a graveyard from play, put a 1/1 white Bird creature token with flying into play for each age counter on it.
Pow/Tgh: 3/3

Während die Grunts nicht in der erstbesten Runde gespielt werden konnten, nervt der Owl Keeper (insgeheim wahrscheinlich Taubenzüchter) dadurch, dass man als Gegner in der dritten Runde meist gegen eine 3/3 Kreatur nichts machen kann. Das der beim Sterben dann auch noch Millionen von Tauben freisetzt, verschafft seinem Spieler nur zusätzliche Gewinnmöglichkeiten. Hab ich schon erwähnt, dass die CU total einfach zu zahlen ist, da mal keine Schneeanforderungen gestellt werden? Diese Karte ist eine Uncommon-Bombe.

Kjeldoran Gargoyle 5W (Coldsnap Uncommon)
Creature – Gargoyle
Flying, first strike Whenever Kjeldoran Gargoyle deals damage, you gain that much life.
Pow/Tgh: 3/3

So, sechs-Mana 3/3 Kreatur. Schon wieder. Gab’s mit dem Kjeldoranischen König eine Karte für das Magic-Schachspiel, will uns die Gargoyle den soliden Flieger verkaufen. Sie hat zwar eine Fülle von Fähigkeiten, aber der Boreal Griffin ist beinahe genauso gut (und Common) – ist diese Karte also zu teuer? Der Spirit-Link-Effekt reisst den Gargoyle aus diesem Vergleich deutlich raus, denn jede Runde drei Leben mehr ist schwer zu racen – effektiv macht die Gargoyle damit einen Sechs-Punkte-Lifeswing. Durch first strike bekommt man das Leben schon bevor normaler Kampfschaden auf den Stack geht und kann auch im Block noch mit dem Leben rechnen. Nicht schlecht für eine Kreatur, die von anderen Fliegern nur ge-„chump“-blockt werden kann (ausser von 9 anderen Viechern, 6 Rare, 3 Uncommon). Sehr gute Karte, potentiell auch Uncommon-Bombe.

Kjeldoran Javelineer W (Coldsnap Common)
Creature – Human Soldier
Cumulative upkeep 1 (At the beginning of your upkeep, put an age counter on this permanent, then sacrifice it unless you pay its upkeep cost for each age counter on it.) T Kjeldoran Javelineer deals damage to target attacking or blocking creature equal to the number of age counters on Kjeldoran Javelineer.
Pow/Tgh: 1/2

Jedes Set hat so einen Pitscher – dieser hat CU und ist damit langfristig keine Lösung, aber wenn er lange genug lebt, um einige Age Counter zu sammeln, wird er die Combat-Phase beherrschen. Klar also keine Karte für die erste Runde. Wenn der Gegner beim Block nichts ansagt um der Fähigkeit zu entgehen, hat er das gleiche Problem wieder, wenn er seine Angreifer deklariert. Durch die 2 Toughness auch widerstandsfähiger. Solide Common-Karte fürs längere Spiel.

Kjeldoran Outrider 1W (Coldsnap Common)
Creature – Human Soldier
W: Kjeldoran Outrider gets +0/+1 until end of turn.
Pow/Tgh: 2/2

Dieser Bär ist total schwer zu blocken so lange noch Mana übrig ist. In etwa das Gegenstück zum Veteran Armorer kommt der Outrider früh auf den Tisch und kann auch früh schon Schaden durchbringen. Super Common.

Kjeldoran War Cry 1W (Coldsnap Common)
Instant
Creatures you control get +X/+X until end of turn, where X is 1 plus the number of cards named Kjeldoran War Cry in all graveyards.

Ja.. gähn, diesen Spruch sieht man so oder ähnlich in allen Sets. Letztmals aufgefallen ist er mir in Visions, danach soll’s ihn aber auch mit diversen Themen – untap all Samurai you control – gegeben haben. Keine Ahnung, ich halt mir bei diesem Spruch immer die Augen zu.
Dabei ist der Bonus mit dem War Cry sogar ganz brauchbar. Auch wenn Wojek Siren billiger war und nicht gespielt wurde, kann gerade der Sammelaspekt nützlich sein. Gibt man den wirklich dreimal als 14. oder 15. Pick weiter? Besonders zwei in einer Runde können schon mal der Overrun sein. Oder soll ich die Augen wieder zumachen und weiterträumen?
Nein, ich denke, das ist eine durchaus spielbare Karte, gerade durch den Instant-Charakter. Nur im Mirror aufpassen, die zählt alle Friedhöfe…

Luminesce W (Coldsnap Uncommon)
Instant
Prevent all damage that black and/or red sources would deal this turn.

Das ist ein langweiliger Farb-Hoser, bis man feststellt, dass der Spruch die Regeln verändert (diese Runde machen rote oder schwarze Quellen einfach keinen Schaden mehr). Aber bekommen können sie noch Schaden (also wenn es Kreaturen sind). Und Martyr of Ashes Aktivierung lässt sich damit auch countern. Luminesce ist keine Überkarte, aber trotz Einmal-Effekt eine stabile Sideboard-Option.

Martyr of Sands W (Coldsnap Common)
Creature – Human Cleric
1, Reveal X white cards from your hand, Sacrifice Martyr of Sands: You gain three times X life.
Pow/Tgh: 1/1

Auf der Wizardsseite wurde schon überlegt, wie viel Leben man mit einer Karte bekommen muss, damit es eine vernünftige Karte ist. In diesem Zusammenhang wurde Martyr of Sands mit etwa fünfzehn Leben angerechnet, plus einer Chump-Block Eigenschaft.
Hm. Aber ich glaub da irgendwie nicht dran. Mich erinnert der Maryr eher an Jasmine Seer, die zudem noch das Problem hatte, in einem Set gross werden zu wollen, in dem es genügend bessere Karten gab. Das Problem bleibt das Gleiche. Anfangs würde man, wollte man in der zweiten Runde chump-blocken und Leben bekommen, vielleicht 15 Leben einstreichen können – überspringt dann aber die Möglichkeit, einen 2-drop (weiss hat da eine Auswahl) zu legen. Wenn der Gegner dann nicht angreift – wartet man dann um seine Board-Entwicklung zwei Runden zu verzögern? Ausserdem legt man seine Hand offen, der Informationsnachteil sollte auch eine Rolle spielen. Ein guter Gegner weiss dann, wann er sein Erdbeben zünden kann. Trotz der blumigen Beschreibung – der weisse Martyr ist wohl Schrott.

Ronom Unicorn 1W (Coldsnap Common)
Creature – Unicorn
Sacrifice Ronom Unicorn: Destroy target enchantment.
Pow/Tgh: 2/2

Ein Koala-Reprint und das Set hat so circa zehn Enchantments, die man zerstören möchte, das Ronom Unicorn ist in der CCC-Umgebung etwas schwächer als der Koala in seiner natürlichen Draftumgebung; immer noch eine solide Common.

Squall Drifter 1W (Coldsnap Common)
Snow Creature – Elemental
Flying W, T Tap target creature.
Pow/Tgh: 1/1

Angeblich hat sich mal ein Master Decoy in ein Simic Labor verirrt und man hat nie wieder von ihm gehört.
Squal Drifter tauscht einen Toughness-Punkt gegen Flügel und einen schlechteren Kreaturtyp. Als Soldier hätte er uns besser gefallen. Gute Common Karte, die sogar als Removal zählen darf, bis der Gegner eins hat.

Sun’s Bounty 1W (Coldsnap Common)
Instant
You gain 4 life. Recover 1W (When a creature is put into your graveyard from play, you may pay 1W. If you do, return this card from your graveyard to your hand. Otherwise, remove this card from the game.)

Das ist Müll. Zwar kann man später im Spiel (copy und paste natürlich, alle Coldsnap Karten sind für „später im Spiel“) seinen sterbenden Kreaturen noch den „Balloth-Trigger“ für 2WW geben, aber das lohnt sich einfach nicht.

Sunscour 5WW (Coldsnap Rare)
Sorcery
You may remove two white cards in your hand from the game rather than pay Sunscour’s mana cost. Destroy all creatures.

Massremoval ist immer gut (fragt Martyr of Ashes) und Sunscour ist da keine Ausnahme. Die hohen Spruchkosten (5WW) wird man vermutlich häufiger zahlen wollen und können, da das Format nicht sooo schnell ist.

Surging Sentinels 2W (Coldsnap Common)
Creature – Human Soldier
First strike Ripple 4 (When you play this spell, you may reveal the top four cards of your library. You may play any revealed cards with the same name as this spell without paying their mana costs. Put the rest on the bottom of your library.)
Pow/Tgh: 2/1

War das gerade Sunscour oder Hour of Reckoning? Und ist das nicht die Nightguard Patrol? TzTz…
Ripple ist natürlich gut und schön und schnell ist da eine Horde blocken-wollender Firststriker aufgestellt, aber so richtig überzeugt bin ich noch nicht. Die Sentinels scheinen leicht überbezahlt. Hätten sie banding, dann wäre das ein Argument, aber so werden sie zu schnell von 2/3 und grösseren Kreaturen abgefangen.

Swift Maneuver 1W (Coldsnap Common)
Instant
Prevent the next 2 damage that would be dealt to target creature or player this turn. Draw a card at the beginning of the next turn’s upkeep.

Und jetzt auch noch Withstand als Cover-Version? Wenn jetzt noch eine funktionell gleiche Karte kommt, geh ich nach Hause… (Swift Manöver ist natürlich ganz gut)

Ursine Fylgja 4W (Coldsnap Uncommon)
Creature – Spirit Bear
Ursine Fylgja comes into play with four healing counters on it. Remove a healing counter from Ursine Fylgja: Prevent the next 1 damage that would be dealt to Ursine Fylgja this turn. 2W: Put a healing counter on Ursine Fylgja.
Pow/Tgh: 3/3

…ok, ihr habt Glück, ich bleib noch ein bisschen. Fylgja war dieses unspielbare Landenchantment, das auf diesem Bär schon eingebaut ist. Leider ist es – so die Börsensprache – schon eingepreist. Lässt man die „ich hab Langeweile und leg mal Marken auf meinen Prevent-Bär“ Aktionen mal beiseite, erhält man hier eine fast schon 3/7 Kreatur für 5 Mana. Damit ist dieser Geisterbär kein Signal in weiss zu gehen, aber bevor man zu wenig Kreaturen spielt, würde ich den in Erwägung ziehen. Halt schlecht, aber Bonuspunkte für den Style und das Bild.

Wall of Shards 1W (Coldsnap Uncommon)
Snow Creature – Wall
Defender, flying Cumulative upkeep-An opponent gains 1 life. (At the beginning of your upkeep, put an age counter on this permanent, then sacrifice it unless you pay its upkeep cost for each age counter on it.)
Pow/Tgh: 1/8

Ich sehe schon Spieler mit 47 Karten Decks (davon vier Wall of Shards, wollt erst sieben schreiben, aber das ist ja Uncommon, also realistisch bleiben) heulen und stampfen, wenn man ihnen Die Wall of Shards kaputt macht. Oder den „Protection from Snow“ Hulk legt.
Naja, ich denke die Wall of Shards ist schlecht, denn mit nur 1 Power ist sie nicht stark genug, um wesentliche Angreifer zu töten und zögert das Spiel nur heraus (quasi mal eine „früher im Spiel“ Karte, damit man auch „später im Spiel“ mal sieht). Win-Options, die nicht lebenspunktebasierend sind, sucht man ja leider vergebens. Kann man nehmen, kann man auch spielen, aber Angreifer sind wichtiger.

White Shield Crusader WW (Coldsnap Uncommon)
Creature – Human Knight
Protection from black W: White Shield Crusader gains flying until end of turn. WW: White Shield Crusader gets +1/+0 until end of turn.
Pow/Tgh: 2/1

Wenn man die neuen Ritter spielt, stellt man erst mal fest, welche gegnerischen Bomben man damit neutralisieren kann. An Garza Zol braucht man nicht denken, schon ein Chilling Shade kann richtig ärgerlich werden.
Ich find den White Shield Crusader sehr nützlich, problematisch ist wieder mal die manaintensive Aktivierung, aber „manaintensiv“ – das zieht sich ja wie ein unterschwelliges Thema durch alle Karten.

Woolly Razorback 2WW (Coldsnap Rare)
Creature – Beast
Woolly Razorback comes into play with three ice counters on it. As long as Woolly Razorback has an ice counter on it, it has defender and any combat damage it would deal is prevented. Whenever Woolly Razorback blocks, remove an ice counter from it.
Pow/Tgh: 7/7

Meine erste Begegnung mit dieser Karte liess mich denken „Ui, die haben Wrath of God als Kreatur gedruckt“. Was hat mich mein Gegner damit fertig gemacht. Aber das war auf Basis einer fehlerhaften Übersetzung ins Deutsche (und R&D’s Secret Lair hatte mein Gegner auch noch gedraftet).
Die englische Version ist bedeutend zahmer. Die einzige Kreatur, die jede Runde angreifen muss würde das Wolly Razorback scheren und sich aus der Wolle einen Pulli stricken. Andererseits ist das lammfromme Razorback der gute Blocker, während die anderen Kreaturen angreifen gehen, ein paar hatten wir ja schon die man dafür nutzen darf – und davon könnte man ja eigentlich dann lieber mehr spielen. Im Endeffekt ist es nicht die Kreatur der Wahl, auch Interaktionen mit den Ice Countern fallen mir nicht als wirklich nützlich auf.

Zusammenfassung Weiss
Weiss sieht ganz gut aus. Es gibt ein paar Kreaturen um frühzeitig Druck aufzubauen und auch genügend Flieger. Die nicht-Kreatur-Karten sind überwiegend kampforientiert (Shackles, Swift Maneuver). Nur ein paar Karten sind wirklich schrottig, und das sind meistens Uncommon oder Rares. Probleme dürfte weiss beim Aufrechterhalten seines Vorteils im frühen Spiel haben, wenn es nicht schnell genug killen kann.

Coldsnap – blau

Adarkar Windform 4U (Coldsnap Uncommon)
Snow Creature – Illusion
Flying 1oSi: Target creature loses flying until end of turn. (oSi can be paid with one mana from a snow permanent.)
Pow/Tgh: 3/3

Würde man diese Illusion auch spielen, wenn es umgekehrt wäre, also ein 3/3, der für 1S fliegen könnte? Hypothetische Frage, nur mal so zum Grübeln.
Die Adarkar Windform ist zwar teuerer als das Phantom Monster, kann dafür mit der Aktivierung (in Blau sollte man das eine oder andere verschneite Land gedraftet haben, gehen wir davon mal einfach aus) einzelne Kreaturen vom Blocken ausschliessen. Oder den eigenen Blockern quasi fliegend geben, wenn man fliegende Angreifer landen lässt bevor man sie blockt. Schon eine mögliche Aktivierung kann Angreifer daher in einigen Situationen vom Angriff abhalten. Und wenn man bei Kartenanalysen was von „Situationen“ liest, oder „situativ“ – dann ist das meistens nicht unbedingt gut. Hier ist’s mehr ein Bonus dafür, dass man sowieso schon eine 3/3 fliegende Kreatur bekommt. Für den Preis ist das solide.

Arcum Dagsson 3U (Coldsnap Rare)
Legendary Creature – Human Artificer
T Target artifact creature’s controller sacrifices it. That player may search his or her library for a noncreature artifact card, put it into play, then shuffle his or her library.
Pow/Tgh: 2/2

Die Fähigkeit ist im CCC nicht einsetzbar. Es gibt drei Artefaktkreaturen, für die der Arcum immerhin noch eine Sideboardoption darstellt. Und wenn man es auf sich selbst macht, sollte man entweder Jester’s Scepter, Thrumming Stone oder Mishra’s Bauble im Deck haben. Als Kreatur ist sie mit 4 Mana etwas zu teuer, aber so sind blaue Kreaturen in Coldsnap.

Balduvian Frostwaker 2U (Coldsnap Uncommon)
Creature – Human Wizard
U, T Target snow land becomes a 2/2 blue Elemental creature with flying. It’s still a land.
Pow/Tgh: 1/1

Hier fehlt kein “until end of turn“, die FAQ bestätigt, dass die Verwandlung permanent ist. Bleibt noch die Frage, ob man diesen Umweg gehen will, um einige (ich gehe mal davon aus, dass man nur eine Handvoll verschneite Länder bekommt) Länder zum Angreifen oder Blocken (OMG) einzusetzen, wenn man doch für drei Mana auch direkt 2/2 Kreaturen erwarten könnte. Den Frostwaker kann man getrost schlafen lassen.

Commandeer 5UU (Coldsnap Rare)
Instant
You may remove two blue cards in your hand from the game rather than pay Commandeer’s mana cost. Gain control of target noncreature spell. You may choose new targets for it. (If that spell is an artifact or enchantment, the permanent comes into play under your control.)

Das meiste, was man im Limited sieht, sind Kreaturen. Also wird man normalerweise nur Removal oder einen Combat Trick mit Commandeer klauen können. Und das dann erst, wenn man die 7 Mana hat – oder die Zeit bis dahin zwei blaue Karten auf der Hand stranden lassen? Unmöglich.

Controvert 2UU (Coldsnap Uncommon)
Instant
Counter target spell. Recover 2UU (When a creature is put into your graveyard from play, you may pay 2UU. If you do, return this card from your graveyard to your hand. Otherwise, remove this card from the game.)

Positiv ist an dem Spruch seine Hardcounter-Eigenschaft. Die Spruch- und Recover-Kosten sind aber jeweils zu hoch. Zwar lassen sich mit Controvert böse Engines aufbauen (acht Mana und Nantuko Husk = Countern nach Lust und Laune) aber das wird mit den Coldsnap Karten für sich verdammt schwer. Da Recover eine Art Kartenvorteil generieren kann, würde ich Controvert nicht direkt auf die Ersatzbank schicken, gerade mit so begehrten Effekten wie Counterspell – aber meine Einschätzung geht doch eher in die Richtung schlecht. Da Counterspells im Limited generell schwieriger einsetzbar sind.

Counterbalance UU (Coldsnap Uncommon)
Enchantment
Whenever an opponent plays a spell, you may reveal the top card of your library. If you do, counter that spell if it has the same converted mana cost as the revealed card.

Und direkt noch ein Counterspell. Counterbalance muss ich noch ausprobieren, daher erst mal unter Vorbehalt – vielleicht irre ich mich auch. Aber ich finde den wirklich gut. Die Alternativen für den blauen Magier sind 1/1 fliegende Illusionen oder 1/2 Tap-Magier, oder einen von den anderen Counterspells offen halten. Counterbalance mag eventuell ein Spiel lang nichts tun. Dann ist es doof. Ich denke aber, dass viele Spieler ähnliche Manakurven bevorzugen und sich 2 bis 4-Mana Karten häufen. Das ist auch der Bereich, in dem sich Ripple-Karten aufhalten (die mit Counterbalance sinnvoll gecountert werden können).
Leider muss man erst zwei Sprüche countern, bevor Counterbalance sinnvoller ist als ein normaler Counterspell (Controvert) denn schliesslich kann man sich kaum aussuchen, was gecountert wird (es sei denn, man hat einen aktiven Survivor of the Unseen und ein paar Karten verschiedener Spruchkosten auf der Hand).
Interessant ist Counterbalance eventuell auch durch den psychologischen Effekt. Der Gegner kann nun nicht mehr sicher um Counterspells herumspielen (es sei denn, er weiss irgendwie, was oben auf meinem Deck liegt). Das Kartenzeigen kann allerdings auch nach hinten losgehen (wer zeigt schon gerne, was er nachzieht).

Drelnoch 4U (Coldsnap Common)
Creature – Yeti Mutant
Whenever Drelnoch becomes blocked, you may draw two cards.
Pow/Tgh: 3/3

So weit sind wir schon, dass Kreaturen wie Drelnoch im blauen Deck verwendet werden. Weder richtige Kreatur noch richtiger Kartenziehspruch (komm mir jetzt bitte keiner mit Development) steht hier eigentlich nur „Unblockierbar ausser im letzten Moment“ drauf, denn irgendwann tauscht der Gegner – und blau hat keinen Kampftrick um einem Tausch auszuweichen (Garniervorschlag: Drelnoch mit Swift Maneuver oder Resize anrichten).
Obiges Szenario geht natürlich davon aus, dass der Gegner uns nicht gleichzeitig unter Druck setzt, und man mit dem Drelnoch eher blocken muss…
Das Problem an solchen Situationen ist, dass man beim Deckbau die Einschätzung durchaus im ersten Teil des Absatzes treffen kann – und dann Drelnoch gut findet – es im Spiel aber auch zufällig gegen aggressive Gegner gehen kann, die den Drelnoch-Spieler in die Defensivposition drücken, in der er ein überbezahlter Hill Giant wird. Hierzu sollte man ein bisschen gucken, was noch so in den Boostern rumgeht.

Flashfreeze 1U (Coldsnap Uncommon)
Instant
Counter target red or green spell.

Diese Karte hat ein Format, in der sie brilliant ist, aber Limited (CCC) gehört definitiv nicht dazu. Sideboardmaterial.

Frost Raptor 2U (Coldsnap Common)
Snow Creature – Bird
Flying oSioSi: Frost Raptor can’t be the target of spells or abilities this turn. (oSi can be paid with one mana from a snow permanent.)
Pow/Tgh: 2/2

Hatten wir eingangs an einer 1/1 Kreatur überlegt, die aus Ländern Flieger macht, ist hier direkt der Flieger dazu, der noch eine Fähigkeit hat, die man aber nur nutzen kann, wenn man seine verschneiten Länder nicht schon auf dem Schlachtfeld verballert hat.
Der Frost Raptor ist (nicht nur für Coldsnap-Verhältnisse) eine sehr gute Kreatur, hier hat er noch den Vorteil, dass der „snow“ Supertyp von einigen blauen Karten gezählt wird. Das die Aktivierung ihn vor Removal schützen kann, ist auf dem Papier korrekt, ich hab aber meine Bedenken, dass man die zwei Schneemana im richtigen Moment übrig hat, dafür habe ich ihn schon zu oft sterben sehen (man vertappt sich aber auch das Mana noch so leicht, eventuell Übungssache).

Frozen Solid 1UU (Coldsnap Common, Scourge Common)
Enchantment – Aura
Enchant creature Enchanted creature doesn’t untap during its controller’s untap step. When damage is dealt to enchanted creature, destroy it.

Der blaue Removal-Spruch ist ähnlich gut wie Reciprocate, denn den Schaden muss man meist einmal nehmen, bevor Frozen Solid was machen kann. Pinger gibt’s leider keine.

Heidar, Rimewind Master 4U (Coldsnap Rare)
Legendary Creature – Human Wizard
2, T Return target permanent to its owner’s hand. Play this ability only if you control four or more snow permanents.
Pow/Tgh: 3/3

Heidar kann in manchen Spielen richtig nervig sein (für den Gegner) aber um ihn wirklich aus dem Spiel auszuschliessen, kommt er etwas zu spät. Das Time Elemental lag eben zwei Runden früher. Trotzdem würde man Heidar immer noch spielen, denn seine Fähigkeit ist so oder so sehr gut, aber eine Bombe ist es nicht. Dafür stört die Einschränkung der vier verschneiten Permanents zu stark.

Jokulmorder 4UUU (Coldsnap Rare)
Creature – Leviathan
Trample Jokulmorder comes into play tapped. When Jokulmorder comes into play, sacrifice it unless you sacrifice five lands. Jokulmorder doesn’t untap during your untap step. Whenever you play an Island, you may untap Jokulmorder.
Pow/Tgh: 12/12

Den kann man schön in der achten Runde legen und danach noch ein Island um ihn zum Blocken zu haben – und schon hat man in der eigenen Runde schon wieder vier Mana frei und kann countern, was man will.

Ah, ich glaub, den kann ich euch nicht verkaufen, oder? Jokulmorder ist schlecht, wenn er auch nicht das Schlechteste ist, was blau zu bieten hat – aber nahe dran (manche Gegner haben das Removal auch nicht, aber trotzdem – sieben Mana, fünf Länder opfern…).

Krovikan Mist 1U (Coldsnap Common)
Creature – Illusion
Flying Krovikan Mist’s power and toughness are each equal to the number of Illusions in play.
Pow/Tgh: */*

Die machen sich als Schwarm ganz nett, sind aber sehr melancholisch und lassen sich auch zu lemming-mässigen Massenopferungen hinreissen, wenn einer von einem Instant-Removal getroffen wird (und der Rest entsprechend geblockt wird). Ich glaube, Physiker sprechen von einer Kettenreaktion.

Krovikan Whispers 3U (Coldsnap Uncommon)
Enchantment – Aura
Enchant creature Cumulative upkeep U or B You control enchanted creature. When Krovikan Whispers is put into a graveyard from play, you lose 2 life for each age counter on it.

Kontrollzauber sind im Limited ja wegen des Kartenvorteils begehrt – ich mache dem Gegner was kaputt und bekomme auch noch was dafür. Die Krovikaner fanden das scheinbar zu unfair und gaben dem Effekt nicht nur eine CU sondern auch noch eine daran angeknüpfte Zinszahlung in Leben (fast schon denkt man an „Der Pate“). „Er hat die Familie beleidigt.“

Ganz klar der Versuch von Wizards, wie schlecht kann man eine Klau-Karte machen, bis sie nicht mehr gespielt wird. Ich glaub, sie haben es schon geschafft. Bitte keine Kreaturen mit CU klauen, das kann sonst zu teuer werden…

Martyr of Frost U (Coldsnap Common)
Creature – Human Wizard
2, Reveal X blue cards from your hand, Sacrifice Martyr of Frost: Counter target spell unless its controller pays X.
Pow/Tgh: 1/1

Auch die blauen 1-drops sind berüchtigt für ihre Spielqualität. Der Martyr soll da angeblich eine Ausnahme sein und der Gegner muss die mögliche Aktivierung respektieren. Meist ist ja auch eine Karte schon genug um was zu countern. Und in Zusammenhang mit Grim Harvest wird der Martyr schnell zu einer Countermaschine.
Countermaschine. Nice. I like.

Perilous Research 1U (Coldsnap Uncommon)
Instant
Draw two cards, then sacrifice a permanent.

Wichtig an dem Spruch: es ist ein Instant. Also auch spielbar, wenn Kampfschaden auf dem Stack ist. Macht nicht direkt Kartenvorteil, aber über solche Umwege (hart erkämpfen muss man sich hier die Karten) ist’s dann sogar super.

Rimefeather Owl 5UU (Coldsnap Rare)
Snow Creature – Bird
Flying Rimefeather Owl’s power and toughness are each equal to the number of snow permanents in play. 1oSi: Put an ice counter on target permanent. Permanents with ice counters on them are snow.
Pow/Tgh: */*

Die Eule kann mit ein paar anderen Snow-Permanents (ein paar Länder sollte man haben, um sie auf die anderen Länder zu aktivieren) sehr schnell unhandlich gross werden. Und 10/10 Flieger für 7 Mana reichen schon, es müssen keine Dark Depths Token sein. Man beachte, dass die Eule nicht so wählerisch ist und auch verschneite Permanents im gegnerischen Bereich mitzählt.
Im schneebasierenden Deck die Bombe, ansonsten wird’s schwierig, wenn man sie im dritten Booster bekommt, genug verschneite Permanents zusammen zu bekommen.

Rimewind Cryomancer 3U (Coldsnap Uncommon)
Creature – Human Wizard
1, T Counter target activated ability. Play this ability only if you control four or more snow permanents. (Mana abilities can’t be targeted.)
Pow/Tgh: 2/3

Für die Rimewind Kreaturen gilt natürlich entsprechendes wie für die Eule. Wer auf eine Menge verschneite Karten gesetzt hat, sieht sie natürlich anders als die, die nicht an eine neue Eiszeit glauben und sich dem Aufbruch nach Süden widersetzen.

Der Cryomancer ist eher eine Füllerkarte, die man auch schon mal wegen ihrer guten Kampfwerte (hö hö) spielen will. Ab und zu ist das Countern aktivierter Fähigkeiten auch ganz brauchbar, wie schon gesagt hat die Hälfte der Kreaturen solche Fähigkeiten, und bei Kreaturen mit „Martyr“ im Namen lohnt es sich ja doch. Solide, aber nicht überzeugend.

Rimewind Taskmage 1U (Coldsnap Common)
Creature – Human Wizard
1, T Tap or untap target permanent. Play this ability only if you control four or more snow permanents.
Pow/Tgh: 1/2

Die beste Kreatur für die zweite Runde (eventuell die beste mono-blaue Kreatur des Sets) und dann auch noch mit einer vernünftigen Fähigkeit. Für das verschneite Deck sollte man die in jedem Fall einplanen.

Ronom Serpent 5U (Coldsnap Common)
Snow Creature – Serpent
Ronom Serpent can’t attack unless defending player controls a snow land. When you control no snow lands, sacrifice Ronom Serpent.
Pow/Tgh: 5/6

Wie sagt man “Snowhome“ mit 20 Worten? Und wie sagt man „Diese Karte solltet ihr nicht spielen“ mit einem Wort?

Rune Snag 1U (Coldsnap Common)
Instant
Counter target spell unless its controller pays 2 plus an additional 2 for each card named Rune Snag in each graveyard.

Der neue Mana Leak und weil ich Counter im Limited nicht so sinnvoll finde, lasse ich diesem auch eine schlechte Bewertung übrig. Mag aber sein, dass, nachdem was wir bisher von blau gesehen haben, ich mit meiner Einschätzung bei Coldsnap nicht weiterkomme. Blau hat mehr Counter als bisherige Sets, so dass die Taktik des Blaumagiers auch im Limited stärker auf Counterspells setzen muss. Dann hätte ich gerne diesen hier. Solange Vorrat reicht!

Surging Æther 3U (Coldsnap Common)
Instant
Ripple 4 (When you play this spell, you may reveal the top four cards of your library. You may play any revealed cards with the same name as this spell without paying their mana costs. Put the rest on the bottom of your library.) Return target permanent to its owner’s hand.

Der teuerste Ripplespruch und natürlich kann man argumentieren, dass blau mal wieder die A-Karte gezogen hat. Wenn man davon ein paar sammelt, lässt sich der Gegner mit ein paar gelungenen Ripple-Aktivierungen trotzdem bis in die Kreidezeit zurückversetzen, da ist’s schon egal, ob der nun zwei, drei oder vier Mana kostet. Die hohen Kosten dienen nur einem Zweck – die Aufmerksamkeit auf andere Karten lenken, damit einer am Tisch sie alle aufsammeln kann.

Survivor of the Unseen 2U (Coldsnap Common)
Creature – Human Wizard
Cumulative upkeep 2 (At the beginning of your upkeep, put an age counter on this permanent, then sacrifice it unless you pay its upkeep cost for each age counter on it.) T Draw two cards, then put a card from your hand on top of your library.
Pow/Tgh: 2/1

Dieser Zauberer hat schöne Tricks drauf, leider ist er ein bisschen zu manaintensiv. Schliesslich kann man in der ersten Upkeep auf die CU Fähigkeit reagieren und die Fähigkeit nutzen. So ersetzt sich der Survivor aber nur selbst, und macht sich damit zum Slowtrip. Auch die Möglichkeit, eine Ripple-Karte wieder auf die Bibliothek zu legen, erklärt vielleicht, warum Surging Æther so teuer ausgefallen ist. Wirklich glänzen kann der Survivor nur, wenn man ihn nach den anfänglichen Runden spielen und eine Zeit lang bezahlen kann – dann darf er eventuell noch etwas blocken (2/1 ist für blau ja ungewöhnlich) und bis dahin Archivist spielen. Weiterhin kann man schöne Tricks mit Counterbalance machen und Sprüche countern, ohne dafür Karten auszugeben (gucken, was der Andere so spielt, dann einen Spruch gleicher Spruchkosten auf die Library legen).
Leider wird man wohl zu oft von aggressiveren Kreaturen unter Druck gesetzt und hat für Tricksereien nur eingeschränkt Zeit. So macht der Survivor of the Unseen wohl seinem Namen alle Ehre und lässt sich (ausser im Sideboard) wohl nur selten blicken, was zu schade ist, denn die Kreatur ist zur Abwechslung mal ganz gut.

Thermal Flux U (Coldsnap Common)
Instant
Choose one – Target nonsnow permanent becomes snow until end of turn; or target snow permanent isn’t snow until end of turn. Draw a card at the beginning of the next turn’s upkeep.

Wenn ich der Thermal Flux nun einen „gut“ Stempel geben würde, würden mich gleich alle anraunen, die Karte wäre es nicht wert, gespielt zu werden. Aber das ist sie doch, denn der Slowtrip-Effekt ersetzt die Karte zumindest (wenn auch zum unpassenderen Moment) und es gibt überraschend viele Einsatzgebiete für die Fähigkeit . Natürlich lässt sich Thermal Flux auch einfach für U cyclen, aber manchmal countert sie das Chill to the Bone oder verschafft das vierte verschneite Permanent (soll auf blauen Karten schon mal stehen). Probiert es aus, Thermal Flux kommt so um den 12-14. Pick, da geht man kein Risiko ein.

Vexing Sphinx 1UU (Coldsnap Rare)
Creature – Sphinx
Flying Cumulative upkeep-Discard a card. (At the beginning of your upkeep, put an age counter on this permanent, then sacrifice it unless you pay its upkeep cost for each age counter on it.) When Vexing Sphinx is put into a graveyard from play, draw a card for each age counter on it.
Pow/Tgh: 4/4

Die Karte wurde schon bei Starcitygames im Vorfeld heiss diskutiert und ist was, das Blau sonst noch nicht hatte – eine Aggrokreatur um frühzeitig Druck zu machen. Sogar mehr oder weniger unblockierbar (denn wer will schon einen Flieger „chump“-blocken, der sowieso nach zwei Runden wieder weg ist). Lohnt sich nicht in jedem Deck und die Farbanforderung ist beim splashen schwierig. Ansonsten top Karte.

Zusammenfassung blau
Das haben wir jetzt davon. Wizards überlegt sich einen neuen Farbkreis und will partout noch mal das Gefühl von Ice Age erzeugen. Damals waren blaue Kreaturen entweder totaler Schrott oder dicker als alles, was grün jemals erträumt hat. Mit dem neuen Farbkreis hat man blau nun aber die Tricks genommen, denn blau durfte zu Ice Age’s Zeiten noch alles machen. Da nahm man auch gerne in Kauf, dass man von anderen Farben im Kampf ordentlich einstecken musste, schliesslich waren die Tricks stark genug, um das wieder auszugleichen.Bei Coldsnap habe ich bei blau eher das Gefühl, eine leere Dose Sprühsahne in der Hand zu haben. Die Kreaturen sind tatsächlich schrottig, aber die Tricks machen es nicht wett. Das ist nicht das blau, das es bei Ice Age mal gab und die neuen Qualitäten lies man unberücksichtigt. So ist blau nur Splashfarbe (und die guten Karten kosten doppel-blau – take that!).

Coldsnap Draft – Teil I
Vorwort, Einleitung und Manafixing
Coldsnap Draft – Teil II
Weiss und Blau
Coldsnap Draft – Teil III
Schwarz und Rot
Coldsnap Draft – Teil IV
Grün, Multicolor und Artifacts

system: Password accepted!

atog28

MTG Scrolls

*hust* … eins, zwei, Test – ist das Ding an?
*pfeiff* Oh! Tatsächlich – ich bin drin.

Cool.

Wie ich hier reingekommen bin? Erst wollt ich ja noch was von „ich hab mich in die Seite reingehackt“ schreiben, aber … was soll ich gross drumrumschlafen, ich hab mich reingeredet.

Was ich hier will? Erstmal rumspammen wie die anderen Blog-Kollegen auch und beim Betrachten der ersten Einträge von MatSchi, Real-Silas und TMM fällt auf: man stellt sich als neuer Autor hier erst mal vor – ausgenommen Godfather (wie lange dachte ich, das übersetzte sich mit Vater Gottes, OMG) dieser Seite selbst.

Also – erst Pflicht, dann Kür. Da müsst ihr jetzt auch durch! Tut mir echt leid.

Ich heisse Marcus Malden und passe statistisch nicht in das Raster der Magicfreaks. Schliesslich bin ich 32 und verheiratet. Seit etwas mehr als einem Jahr etwa hab ich auch eine dieser zehnstelligen DCI (heisst das so?) Nummern, spiele Magic aber schon seit… hm.. keine Ahnung mehr. Das Alter…
…weiterhin spamme ich seit einem halben Jahr auf Couchmagic meine Friday-Night-Magic (keine Deppenleerzeichen! Look, look!) Erlebnisse in die Welt hinaus. Und ich sagte mir „wenn das Erfolg hat komm ich damit ganz gross raus!“ – und jetzt bin ich hier.

Immer wenn ich Artikel von John „Friggin“ Rizzo lese, fühl ich irgendwie mit ihm. Ich mein, der Mann ist 37 und schreibt so… interessant, dass ich ihm den ‚Fernfahrer‘ nicht so recht abnehmen will. Oder eben doch. Stilistisch so, wie hier zu Lande nur Fön-Besitzer schreiben dürften:

atog28 < -- da glaubt-allen-man Leider ist er auf Starcity nur lesbar, wenn man zunächst Geld einwirft. Meinen die, das ist Pac-Man? Reibach und Söhne – aber neunzig Tage alte Artikel werden lesbar – guckt euch einfach nächsten Dienstag (18.7.) mal den hier an: F33ring GG und auch gut ist Limited is Teh Suck. Soviel schon mal als Tipp, solltet Ihr mal auf eine Rubrik täglicher oder wöchentlicher Links stossen, die auf Premium Inhalte bei SCG verlinken. Aber 90 Tage warten, das kann so gar nix!

Doch ich glaub, gerade mit diesem Beispiel (F33ring GG) sieht man, wie langsam die Entwicklung eigentlich ist. Rizzo meint, Golgari Grave-Troll passt genau ins aktuelle Standard und erst jüngst tauchen auch im Standard Decks auf, die die Dredge-Mechanik absichtlich benutzen – und nicht nur für Moldervine Cloak. Aber ich wollte gar nicht über Dinge schreiben, von denen ich keine Ahnung habe. Da ich bei den letzten Standard-Tunieren nur halb so viele Spiele gewinne, wie ich Spiele abgebe, sollte ich lieber über Limited was schreiben. Constructed kann ich wohl nicht. Wie wär’s zum Beispiel eine Einschätzung der Coldsnap-Karten fürs Limited? Nee, oder? Ich mein – wer spielt das denn schon? Vielleicht habt ihr ja Ideen… 🙂

« Vorherige Einträge

© 2006 by Couchmagic | Impressum | Powered by Wordpress


In Couchmagic anmelden

Die auf dieser Seite dargestellten Informationen geben nur die Meinung des jeweiligen Autors wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der mit dem Autor in Verbindung zu bringenden Gruppierungen (wie zum Beispiel Arbeitgeber, Familienmitglieder, Vereine).


Opfert mehr Artefakte!

Wizards of the Coast, Magic: The Gathering, and their logos are trademarks of Wizards of the Coast LLC in the United States and other countries.
©1993- Wizards a subsidiary of Hasbro, Inc. All Rights Reserved.


This website is not affiliated with, endorsed, sponsored, or specifically approved by Wizards of the Coast LLC. This website may use the trademarks and other intellectual property of Wizards of the Coast LLC, which is permitted under Wizards' Fan Site Policy. For example, MAGIC: THE GATHERING is a trademark of Wizards of the Coast. For more information about Wizards of the Coast or any of Wizards' trademarks or other intellectual property, please visit their website at www.wizards.com