Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Couchmagic

Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Finde im Blog:

b wie bant

atog28

In der letzten Woche schrieb ich in Deckrevisionen III über die weitere Entwicklung meines Bant-Highlanders und freute mich, als ‚b.‘ in seinem Kommentar anbot, mir seine Liste als Vergleich zu schicken. Diese habe ich jetzt bekommen, dafür schon mal vielen Dank.

Diese Alternative habe ich als ‚Entwicklungsstufe‘ eingestellt (b.’s Bantdeck) um die Unterschiede zu vergleichen. Wie er schon angedeutet hat, sind da einige Unterschiede. Und obwohl ich das Bant-Deck am Wochenende erst mal in eine andere Deckbox gestellt habe, um es zunächst weniger zu spielen, schaue ich mir diese Unterschiede mal an.

Wie ich schon schrieb, ist mein Bant-Deck irgendwie zu lieb. Es ist nicht unbedingt, dass es nicht gewinnt oder man das Gefühl hat, man spielte schwache Karten, aber die Effekte sind nicht so grossartig, wie sie der innere Timmy gerne hätte. Bei der ersten Durchsicht von b.’s Deck fällt mir auf, dass er das Deck grundsätzlicher auf Exalted ausgerichtet hat und eine volle Packung von Schwertern spielt. Überhaupt sind viele Karten drin, die mir monetär zu teuer sind, aber ich überlege noch… 🙂

Dieses Deck möchte ich heute vorstellen, damit ich nicht immer nur über meine eigenen Decks referiere und ausserdem interessiert mich, in welchen Punkten es sich von meinem Ansatz unterscheidet.

Bant Highlander

Commander | 01.03.2011 | b.
Best

Main [100]
1 Rafiq of the Many

5 Forest
1 Terramorphic Expanse
3 Island
2 Plains
1 Maze of Ith
1 City of Brass
1 Reflecting Pool
1 Mystic Gate
1 Rishadan Port
1 Tundra
1 Flooded Grove
1 Temple Garden
1 Kor Haven
1 Wasteland
1 Misty Rainforest
1 Sunpetal Grove
1 Flooded Strand
1 Hallowed Fountain
1 Evolving Wilds
1 Savannah
1 Breeding Pool
1 Glacial Fortress
1 Tropical Island
1 Celestial Colonnade
1 Strip Mine
1 Windswept Heath

1 Loxodon Warhammer
1 Jhessian Infiltrator
1 Angelic Benediction
1 Student of Warfare
1 Mirran Crusader
1 Trygon Predator
1 Sol Ring
1 Behemoth Sledge
1 Knight of the White Orchid
1 Stoneforge Mystic
1 Sigiled Paladin
1 Venser, the Sojourner
1 Chameleon Colossus
1 Journey to Nowhere
1 Jace, the Mind Sculptor
1 Mulldrifter
1 Aether Vial
1 Jenara, Asura of War
1 Ethercaste Knight
1 Pollenbright Wings
1 Qasali Pridemage
1 Knight of New Alara
1 Sword of Vengeance
1 Akrasan Squire
1 Oblivion Ring
1 Aven Squire
1 Sword of Body and Mind
1 Garruk Wildspeaker
1 Sword of Feast and Famine
1 Wurmcoil Engine
1 Empyrial Archangel
1 Transcendent Master
1 Momir Vig, Simic Visionary
1 Angus Mackenzie
1 Enlightened Tutor
1 Umezawa’s Jitte
1 Battlegrace Angel
1 Birds of Paradise
1 Kitchen Finks
1 Sensei’s Divining Top
1 Knotvine Paladin
1 Eldrazi Conscription
1 Dueling Grounds
1 Tarmogoyf
1 Baneslayer Angel
1 Noble Hierarch
1 Sighted-Caste Sorcerer
1 Elspeth, Knight-Errant
1 Eladamri’s Call
1 Finest Hour
1 Hada Spy Patrol
1 Steelshaper’s Gift
1 Deft Duelist
1 Stoic Angel
1 Giltspire Avenger
1 Knight of the Reliquary
1 Swords to Plowshares
1 Cold-Eyed Selkie
1 Dauntless Escort
1 Rhox War Monk
1 Sovereigns of Lost Alara
1 Sword of Light and Shadow
1 Serra Ascendant
1 Joraga Treespeaker
1 Path to Exile
1 Sword of Fire and Ice

Info [12831]
EDH-fähig. Commander: Rafiq

Kartentypen
40 Creature (40%)
33 Land (33%)
13 Artifact (13%)
7 Enchantment (7%)
4 Planeswalker (4%)
4 Instant (4%)
1 Sorcery (1%)
1 Tribal (1%)

Dazu hilft die folgende Seite, die ich in einem neuen Fenster oder Tab zu öffnen empfehle: Deck-Unterschiede zwischen b. und atog28.

Als Plus („+“) notieren die Karten, die b. in seinem Deck spielt, als Minus („-„) die Karten, die ich im Deck habe.

Manabasis

+1 Maze of Ith
+1 City of Brass
+1 Rishadan Port
+1 Tundra
+1 Flooded Grove
+1 Kor Haven
+1 Wasteland
+1 Misty Rainforest
+1 Flooded Strand
+1 Evolving Wilds
+1 Savannah
+1 Tropical Island
+1 Strip Mine
+1 Windswept Heath
-2 Plains
-1 Island
-1 Eiganjo Castle
-1 Minamo, School at Water’s Edge
-1 Pendelhaven
-1 Wooded Bastion
-1 Yavimaya Coast
-1 Brushland
-1 Adarkar Wastes
-1 Treetop Village
-1 Exotic Orchard
-1 Seaside Citadel
-1 Horizon Canopy
-1 Stirring Wildwood
-1 Rustic Clachan
-1 Tendo Ice Bridge
-1 Seachrome Coast
-1 Razorverge Thicket

Das erste, was mir bei der Manabasis auffällt, ist, dass wir wesentliche Unterschiede haben. Das hätte ich gar nicht gedacht, dass sich die Manabasis schon so stark unterscheiden kann. b. spielt 14 Länder unterschiedlich, wo ich 19 Landslots habe. Also habe ich tendentiell zu viel Land im Deck, denn ich hätte da noch fünf mehr.

Ein paar Länder vermisse ich auch bei ihm. Am deutlichsten Seaside Citadel. Die ist doch wie für Bant gemacht. Dann hat er die originalen Duals drin, wo ich mit den Ice-Age-Painlands aushelfe, was ich keinen gravierenden Unterschied finde. Aber seine Sonderländer (Maze of Ith, Kor Haven) und die Fetchländer sind deutlich abweichend zu meiner Manland-Vorliebe.

Manafixing

+1 Joraga Treespeaker
+1 Sol Ring
+1 Aether Vial

-1 Veteran Explorer
-1 Sakura-Tribe Elder
-1 Werebear
-1 Darksteel Ingot
-1 Cultivate
-1 Mul Daya Channelers

Das führt mich direkt zur nächsten Frage, ob vielleicht beim Manafixing meine fünf zusätzlichen Länder (mit denen ich auch gefühlt oft flooded bin, weshalb auch so viel Carddraw im Deck ist) ausgeglichen werden. Aber b. spielt auch hier wesentlich weniger als ich und ich würde mich hier objektiv als feige bezeichnen, obwohl das keine objektive Bewertung sein kann. Jedenfalls habe ich auch beim Manafixing zu viele Karten an Bord.

Planeswalker

+1 Jace, the Mind Sculptor
+1 Garruk Wildspeaker
+1 Elspeth, Knight-Errant

-1 Jace Beleren

Die Planeswalker analysiere ich separat, weil jedes Deck Planeswalker spielen sollte. Und zwar gleich mehrere. b. macht es da richtig, die teure Jace mag ich mir zwar nicht leisten, aber ein Garruk (so abwegig ist die Ultimate im Bantdeck gar nicht) und die Else passen sehr gut zum Thema des Decks.

Jetzt schon möchte ich auf die Exalted-Mechanik hinweisen, die wir gleich bei den Kreaturen zu sehen bekommen. Die scheitert bei uns öfter mal an einem Massenremoval, oder mindestens an der Angst davor, die noch schlimmer ist als das Ereignis an sich. Eher letzteres. Exalted braucht viele Kreaturen auf dem Brett und nur eine darf angreifen, das bedeutet besondere Probleme, wenn man gegen Maze of Ith spielt oder ähnliche Effekte.

Kreaturen

+1 Jhessian Infiltrator
+1 Student of Warfare
+1 Mirran Crusader
+1 Trygon Predator
+1 Knight of the White Orchid
+1 Stoneforge Mystic
+1 Sigiled Paladin
+1 Chameleon Colossus
+1 Mulldrifter
+1 Ethercaste Knight
+1 Knight of New Alara
+1 Akrasan Squire
+1 Aven Squire
+1 Wurmcoil Engine
+1 Empyrial Archangel
+1 Transcendent Master
+1 Momir Vig, Simic Visionary
+1 Angus Mackenzie
+1 Battlegrace Angel
+1 Knotvine Paladin
+1 Tarmogoyf
+1 Baneslayer Angel
+1 Sighted-Caste Sorcerer
+1 Hada Spy Patrol
+1 Deft Duelist
+1 Knight of the Reliquary
+1 Cold-Eyed Selkie
+1 Dauntless Escort
+1 Sovereigns of Lost Alara
+1 Serra Ascendant

-1 War Priest of Thune
-1 Wall of Omens
-1 Soulsworn Jury
-1 Neurok Replica
-1 Loxodon Hierarch
-1 Magus of the Moat
-1 Clone
-1 Conundrum Sphinx
-1 Messenger Falcons
-1 Karmic Guide
-1 Reveillark
-1 Sun Titan
-1 Storm Spirit
-1 Triskelion
-1 Adarkar Valkyrie
-1 Enlisted Wurm
-1 Sunblast Angel
-1 Consecrated Sphinx

Bei den Kreaturen spare ich mir die Kartenlinks, siehe Evolutionsseite.

Die Liste von Kreaturen, die b. spielt, wirkt auf mich unterschiedlich. Einige Exalted-Kreaturen bestechen nicht gerade dadurch, dass man sie als spielstark einstuft, aber auch ein Sighted-Caste Sorcerer ist keine schlechte Karte. Daneben sind Legacy-Klopper wie Tarmogoyf, den ich im Casual nicht mal gut finde, und weitere ‚Standard‘-Kreaturen. Aber es gibt auch Schatten, da sind zum einen viele vergleichsweise schwache Weenies, die nur „Exalted“ als Begründung tragen, und Momir Vig, Simic Visionary als „Odd Man Out“. Es gibt nur wenige CIP-Fähigkeiten bei b. – die meisten Kreaturen lassen sich mit einem Sorcery entfernen und haben dann keinen Effekt gemacht.

Mir gefallen von dieser Liste: Mirran Crusader, Mulldrifter, Baneslayer Angel, Battlegrace Angel, Transcendent Master, Chameleon Colossus

Kreaturen aus meinem Deck haben zwar häufiger einen Effekt, wenn sie ins Spiel kommen, aber das reisst es oft auch nicht raus. Es sind zunächst mal zu wenige, so dass das Lurking Predators so sinnvoll wird wie die Zahnbürste bei einem Zahnlosen. Man greift zu oft ins Leere. Die Kreaturen, die ich im Deck habe, sind grösstenteils aber auch nicht widerstandsfähig.

Mir gefallen von dieser Liste: Magus of the Moat, Karmic Guide, Reveillark, Sun Titan, Sunblast Angel, Consecrated Sphinx.

Sprüche

+1 Angelic Benediction
+1 Journey to Nowhere
+1 Pollenbright Wings
+1 Enlightened Tutor
+1 Steelshaper’s Gift
+1 Eldrazi Conscription
+1 Dueling Grounds

-1 Relic of Progenitus
-1 Elixir of Immortality
-1 Ivory Tower
-1 Ponder
-1 Preordain
-1 Crystallization
-1 Mana Leak
-1 Luminarch Ascension
-1 Contagion Clasp
-1 Hindering Light
-1 Aura Shards
-1 Harrow
-1 Bant Charm
-1 Wargate
-1 Crystal Ball
-1 Blue Sun’s Zenith
-1 Wrath of God
-1 Reins of Power
-1 Marshal’s Anthem
-1 Jace’s Ingenuity
-1 Teferi’s Moat
-1 Fracturing Gust
-1 Lurking Predators

Dieses Missverhältnis zeigt deutlich, worin das Problem meines Decks und vielleicht auch meiner Präferenz besteht. Ich spiele gerne Sprüche. Das, was an Kreaturen mangelt, und an Ländern zu viel ist, gleiche ich durch zusätzliche Sprüche aus.

Bei der Liste von b. bin ich allerdings kein Fan des Angebots an Sprüchen, die er zusätzlich spielt. Die Souvereigns können zwei Auren holen, natürlich die Eldrazi Conscription und Pollenbright Wings. Letztgenannte hatte ich mal als Fokus eines Decks, als Ravnica rausgekommen ist (noch bevor es Guildpact gab) und fand sie letztendlich nicht so stark. Ich würde hier noch die Aura spielen, die die Lebenspunkte verdoppelt, aber letztlich ist es schwierig, die Schwerter mit Protection zu spielen und gleichzeitig mit Auren, die nicht farblos sind.

Durch die Liste meiner Sprüche muss ich mit dem Vertikutierer mal durchgehen und das Moos entfernen, dass sich über die letzten Deckrevisionen angesammelt hat. Weniger Sprüche und mehr Kreaturen sollten das Ziel sein. Luminarch Ascension halte ich für gut spielbar, vor allem mit Sun Titan, der natürlich das Deck mit dem 3-Mana-Thema beherrscht. Aura Shards ist ein Muss, das würde ich vermissen, aber es sollte schon mit mehr Kreaturen kombiniert werden.

Ausserdem ist klar erkennbar, dass ich mehr Counterspells spiele als b. – aber nicht mal die guten Optionen gewählt habe. Vielleicht wäre ein Negate sinnvoller, um sich vor Damnation zu schützen, wo ein Hindering Light meistens nur kichernd auf der Hand vor sich hin träumt.

Equipments

+1 Behemoth Sledge
+1 Loxodon Warhammer
+1 Umezawa’s Jitte
+1 Sword of Vengeance
+1 Sword of Body and Mind
+1 Sword of Feast and Famine
+1 Sword of Light and Shadow
+1 Sword of Fire and Ice

Diesen Abschnitt habe ich von den Sprüchen getrennt, um eins klar zu machen. Ich spiele nämlich kein Equipment. Kein einziges und nicht mal ein Einzelnes. Hingegen fügt b. seiner Liste acht dieser Teile, einen Mystic und ein Steelshaper’s Gift hinzu, um auf jeden Fall auch ein Equipment zu haben.

Als automatisch böse stufe ich die Jitte ein, wobei ich da vielleicht mal mit einem Psychologen sprechen müsste, damit ich nicht denselben Hassanfall bekomme, wie er mir in Bezug auf Skullclamp beim Artikel bei Magicuniverse kommentiert wurde. Jeder hat bestimmte Karten, bei denen er automatisch (also auf Basis der bisherigen Erfahrungen) ein unfaires Gefühl bekommt. Es sind Karten, die implizit auch diese Unbalanciertheit in sich haben und bei mir wäre es die Jitte.

Ich glaube, dass sich b.s Liste wesentlich spassiger spielt, weil man proaktiv spielen kann. Meine Liste ist eher reaktiv. Auch wenn b. ein Permanent zerstört bekommt, dann ist das nicht so schlimm, denn die anderen sind noch da und lohnen sich ebenfalls (während meine Karten meistens nur situativ sinnvoll werden, wie Fracturing Gust oder langfristig wirken wie Crystal Ball).

Mein Deck sieht daher verrannt aus und so spielt es sich auch. Zeit, das zu ändern. Danke, b.

4 Kommentare

  1. KMB meint:

    Um Autos ins Spiel zu bringen, könnte man sagen, dass du dir einen VW Bulli (2014!!) gebaut hast und b. eher auf Sportwagen steht.

  2. b. meint:

    Magus of the Moat: Ich hatte mal das The Tabernacle at Pendrell Vale drinnen, habe damit aber keine all zu guten Erfahrungen gemacht…

    Reveillark: Hab ich, wenn ich ehrlich bin, nie wirklich drüber nachgedacht.

    Sun Titan: Hat mich beim Testspielen nicht so wirklich überzeugt.

    Luminarch Ascension: Super Karte, spiele ich auch in vielen anderen Decks, fande sie hier aber nicht wirklich sinnvoll, da man ja meistens eh nur mit 1 Kreatur angreifen möchte…

    Zu den Exaltedwürsten: Klar sind sie einzeln betrachtet nicht gut, aber wegen ihrer Exaltedability alleine schon spielbar (so viele halbwegs ordentliche Exalter gibts nämlich leider nicht). Davon abgesehen sind deswegen auch die ganzen Equipments drinnen, da auch ne Wurst damit zum Stier wird 😉 Darüber hinaus sollte man nicht vergessen, dass Rafiq als General schon ziemlich übel ist (da haben die Equippten Würste auch gleich Doublestrike)…
    Das Deck (wie glaub ich jeder HL/EDH) ist noch nicht ganz ausgefeilt, bin mit dem bisherigen Ergebnis aber ganz zufrieden. Sovereigns/Conscription/Pollenbright hatte ich bisher noch nie auf der Hand, deswegen kann ich leider nicht beurteilen wie gut diese sind. Pollenbright war eh nur eine Notlösung und werde diesen auch gegen Celestial Mantle austauschen – Danke dir für den Tip^^

    Meine Lieblingskarte des Decks ist übrigens: Finest Hour.
    Wenn ich mir ne Kreatur aussuchen müsste: Cold-Eyed Selkie

  3. atog28 meint:

    Cold-Eyed Selkie?! Hm. Vielleicht habe ich die bisher nicht in Verbindung mit Exalted-Triggern eingeschätzt. In der Umgebung muss ich das aber beurteilen. Jedenfalls ist es Zeit, mal Karten zu spielen, die ich bisher nicht in Erwägung gezogen hatte, bzw. die an einem Bully irgendwie falsch plaziert aussehen. Mehr Spoiler, mehr Leistung, bessere Rundenzeiten!

  4. b. meint:

    Japp, durch Islandwalk + irgendein Sword sinds halt beim durchkommen auch ohne Exalted schon mal +3 Handkarten….

    Mir persönlich macht das Deck sehr viel Spaß beim Spielen. Aura Shards ist ne super Karte, macht halt nur nichts, wenn man keine Kreaturen spiel. Deswegen hab ich sie mit Trygon Predator ausgetauscht. Zum Manafixing kann man auch noch den Knight of the White Orchid und Garruk zählen. Venser ist eher in erster Linie nicht für die CiP Effekte gedacht, sondern auch mal für die -1 Ability. Enlightened Tutor kann neben den Removals (O-Ring/Journey) auch mal ein Finest Hour oder Equipment finden. Auch eine sehr vielseitig einsetzbare Karte.

Kommentieren...

Hinweis: Moderation der Kommentare ist aktiviert und kann den Kommentar verzögern. Du brauchst deinen Kommentar nur einmal zu übermitteln. Die Felder mit Sternchen bitte immer füllen. Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich mit den Hinweisen im Impressum einverstanden.

© 2011 by Couchmagic | Impressum | Powered by Wordpress


In Couchmagic anmelden

Die auf dieser Seite dargestellten Informationen geben nur die Meinung des jeweiligen Autors wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der mit dem Autor in Verbindung zu bringenden Gruppierungen (wie zum Beispiel Arbeitgeber, Familienmitglieder, Vereine).


Opfert mehr Artefakte!

Wizards of the Coast, Magic: The Gathering, and their logos are trademarks of Wizards of the Coast LLC in the United States and other countries.
©1993- Wizards a subsidiary of Hasbro, Inc. All Rights Reserved.


This website is not affiliated with, endorsed, sponsored, or specifically approved by Wizards of the Coast LLC. This website may use the trademarks and other intellectual property of Wizards of the Coast LLC, which is permitted under Wizards' Fan Site Policy. For example, MAGIC: THE GATHERING is a trademark of Wizards of the Coast. For more information about Wizards of the Coast or any of Wizards' trademarks or other intellectual property, please visit their website at www.wizards.com