Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Couchmagic

Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Finde im Blog:

Cancel besser als Counterspell?!

atog28

Jeder kennt die Karten Cancel und Counterspell. In den letzten Jahren wurden in Standard-legalen Editionen nur Cancel gedruckt und Counterspell, eine funktionell identische Karte mit geringeren Manakosten, wurde nicht mehr reprintet (von Duel Decks abgesehen). Auf den ersten Blick wird deutlich, dass in einem Format, in dem Cancel und Counterspell erlaubt sind, niemand Cancel bevorzugen würde. So ist die „obsolete“-Funktion in der WUBRG-Kartensuche entstanden. Karten, die eindeutig schlechter sind als andere können mit dieser Markierung versehen werden.

„Obsolete“ steht immer dann bei Karten, wenn eine andere Karte eine der folgenden Bedingungen erfüllt:

  • bei günstigeren Kosten den gleichen Effekt
    Counterspell obsoletes Cancel

  • bei gleichen Kosten einen erweiterten Effekt
    Lightning Bolt obsoletes Shock

  • bei gleichen Kosten und gleichem Effekt einen zusätzlichen Effekt oder höhere Power/Toughness-Werte bietet
    Into the Roil obsoletes Disperse

Aber stimmt diese Beziehung? Klar ist Cancel immer schlechter als Counterspell. Counterspell ist die bessere Karte. Aber bei einem der letzten Magic-Abende wurde plötzlich Cancel besser als Counterspell. So eindeutig, wie es in der Theorie ist, stellt es sich in der Praxis nicht da. Einige Beispiele…

Ein Dach für alle

Cancel kostet farbloses Mana
Boseiju, Who Shelters All gibt ein farbloses Mana dass Instants und Sorceries uncounterbar macht. Das funktioniert super bei Cancel, da es farbloses Mana kostet. Aber nicht so gut bei Counterspell – sogar überhaupt nicht. Einen „Counter Battle“ mittels Boseiju zu gewinnen ist mit Counterspell einfach unmöglich (es sei denn, man verwendet Trinisphere aber dann… hat man wieder andere Probleme).

Diese Eigenschaft bedeutet auch, dass Cancel von Effekten profitiert, die Spruchkosten senken – aber das ist kein wirklicher Vorteil, denn Counterspell ist auf diese Effekte nicht angewiesen bzw. profitiert genauso von Effekten, die die farbigen Manakosten senken würden.

Vulkanische Freuden

Cancel hat höhere Converted Mana Cost
Eine Nischenanwendung ist es, mittels der Converted Mana Cost einer dritten Karte einen Effekt zu bestimmen wie es beispielsweise bei Volcanic Vision passiert. Volcanic Vision bringt einen Instant oder ein Sorcery wieder zurück auf die Hand und macht dann die Spruchkosten als Schaden auf alle Kreaturen der Gegner. Bestimmt man Counterspell als Ziel, dann fügt der Spruch zwei Schaden zu, bei Cancel sind es hingegen drei. Dies macht den Unterschied zwischen „alle Bärchen weg“ und „alle Zentauren auch noch weg“.

Das bedeutet auch, dass die Transmute-Fähigkeit von Drift of Phantasms geeignet ist, um Cancel zu finden. Bei Counterspell geht das zwar auch mit Muddle the Mixture, aber je nach Deck hat man lieber die Mauer als Option (und mit Perplex gibt es auch eine sinnvolle Wahl für ein UB-Control-Deck).

Schall und Rauch

Cancel hat einen anderen Namen als Counterspell
Auch Karten die eindeutig schlechter sind als andere haben immer noch einen Status, den sie nie mit der anderen Karte teilen: ihr Name ist anders. Das bedeutet, dass sie dann gespielt werden können, wenn die „bessere“ Karte bereits bis zur maximal erlaubten Anzahl im Deck ist – vier üblicherweise und eins im Highlander/Commander-Bereich (hier kommt diese Anwendung auch häufiger vor).

Solange die Beziehung zwischen den Karten sich so darstellt, dass eine in mehr als 98,5% der Fälle „besser“ den Job macht als die andere Karte, belasse ich es in WUBRG bei der Bezeichnung „obsolete“ für Cancel. Es bedeutet: nimm die Karte aus dem Deck und ersetze sie durch die andere Karte (falls legal) und das Deck wird besser. Aber in einigen Momenten wünscht man sich dann eben doch Cancel – sollte sogar das Deck davon profitieren dann ist es legitim, die „schlechtere“ Karte zu wählen. Auch diese Kartenbeziehung stimmt nicht immer.

Findet ihr noch weitere Ideen, warum Cancel ab und zu sinnvoller ist als Counterspell?
Diese Ideen sind nicht neu – inspirierend dazu ist Mark Rosewaters legendärer Artikel 10 Mental Locks of Magic.

3 Kommentare

  1. Mario Haßler meint:

    Hurra, endlich wieder ein frischer Beitrag auf Couchmagic! Und noch dazu einer, der sich ganz ernsthaft mit Magic befasst — ich bin begeistert!

    Zunächst möchte ich die Gelegenheit nutzen, für die „Obsolete“-Funktion zu danken. Ich nutze sie hin und wieder und habe auch schon die eine oder andere Karte dafür vorgeschlagen.

    Allerdings trifft die Markierung nicht immer zu. Bei deinem Beispiel „Cancel“ versus „Counterspell“ hast du einige Situationen genannt, wo der teurere Spruch durchaus einen Vorteil haben kann (außer B-I-N-G-O ist mir übrigens keine weitere Idee gekommen), aber das ist schon sehr speziell.

    Viel direkter ist „Creeping Mold“ („Destroy target artifact, enchantment, or land.“), das auf WUBRG.de mit „is obsoleted by Bramblecrush“ („Destroy target noncreature permanent.“) markiert ist. Aber ist der Schleichende Schimmel wirklich schlechter als das Zerquetschende Gestrüpp? Er kann zwar keine Planeswalker zerstören, dafür aber Artefaktkreaturen, Verzauberungskreaturen und animierte Länder.

    Es ist also nicht immer so eindeutig. Weitere Beispiele:

    „Elfenkrieger“ versus „Nissas Ausgewählter“: Letzterer „stirbt“ nicht, löst also keinen entsprechenden Fähigkeiten aus, und manchmal ist es besser, eine Karte im Friedhof zu haben als in der Bibliothek ganz unten.

    „Kochendes Meer“ versus „Kochende See“: Ein Spontanzauber ist zwar flexibler, aber „Anarchist“, „Brennender Wunsch“ und „Wiedergewinnen“ freuen sich mehr über die Hexerei.

    „Drohender Schatten“ versus „Pfortenschatten“: In Decks ohne Tore ist einer so gut wie der andere.

    Warum es bei „Staff of Zegon“ („{3}, {T}: Target creature gets -2/-0 until end of turn.“) heißt „obsoleted by Icy Manipulator“ („{1}, {T}: Tap target artifact, creature, or land.“), erschließt sich mir weniger. Die Fähigkeiten sind doch sehr unterschiedlich, und auch wenn in vielen Fällen der Eiskalte Manipulator mehr bewirkt als der Stab, kann der Stab zusammen mit „Meeresthaumaturgist“ oder „Zwergenthaumaturge“ -0/-2 bewirken, und das kann wiederum den Tod bedeuten und nicht bloß Tappen.

    Aber ungeachtet dieser nicht ganz klaren Einschätzungen ist es besser, einen solchen Hinweis zu haben, als nicht. Denn manchmal nimmt man (zumindest als Freizeitspieler) ja durchaus bewusst die schlechtere Karte, weil diese mehr zum Flair des Decks passt oder die Karte eben ein Wurm sein soll und kein Affe.

    Schön wäre es noch, wenn man nach „obsoleten“ Karten suchen/filtern könnte; damit könnte man Karten aufspüren, die man in seinen Decks nutzt und bei denen man noch gar nichts davon wusste, dass es eine bessere Alternative gibt (ohne die Decks auf WUBRG.de eingeben zu müssen).

  2. atog28 meint:

    Danke schön für den gut recherchierten Kommentar. Ich habe mich beim Lesen auchg schon gefragt wie du die Beispiele der obsolete-Funktion gefunden hast, weil es noch keine explizite Suche dafür gibt. *kopfkratz*

    Bei Creeping Mold und Staff of Zegon nehme ich die Merkmale wieder raus, das stimmt. Gerade am Anfang kann ich das nur mit „das war bestimmt nur ein Testfall“ rechtfertigen – und rechtfertigen bedeutet ja schon dass ich es als falsch einstufe. 😀

    Generell sind Instants aber Sorceries überlegen, auch eine Kreatur mit Flash wäre einer identischen Kreatur ohne Flash überlegen, auch wenn es eine (hypothetische) Karte gäbe, die eine Kreatur reanimieren kann, die kein Flash hat. Da fällt mir auch eine grüne Tutor-Kreatur ein, die bestimmte Karten finden kann und andere nicht – aber in dieser Stufe der Vernetzung denke ich noch nicht mit dieser Funktion. Zunächst mal geht es nur um Beziehungen zwischen zwei Karten und nicht wie sie mit einer dritten Karte interagieren.

    Kreaturtypen beachtet diese Funktion auch nicht. Generell wären „häufige“ Kreaturtypen vielleicht besser als weniger häufige (also ein Soldat wäre besser als ein Mönch oder ein Goblin ist besser als ein Devil) aber auch die thematische Platzierung kann das Tag nicht abbilden. Es gibt ja auch noch andere Merkmale in dieser Liste, die ich eventuell noch mal vorstelle.

    In einer zukünftigen Revision der Kartensuche soll es möglich sein, diese Merkmale zu berücksichtigen, also nach obsolete-Karten zu suchen bzw. diese Interaktionen in der Kartensuche zu berücksichtigen.

    In Bezug auf die Decks gibt es schon eine Vorschlag-Funktion (über die „Card Ties“ Ansicht der Decks – vielleicht etwas kryptisch formuliert). Da es aber noch nicht genug Daten für diese Vorschläge gibt, ist das auch noch nicht besonders hilfreich. Ein Beispiel für die Vorschläge ist dies hier: http://wubrg.de/deck.php?id=5238&dm=cardties

  3. Mario Haßler meint:

    Damit das Kopfkratzen weggeht: GWMF*

    Staff of Zegon: Gut, das hilft, Verwirrung zu vermeiden.

    Creeping Mold / Bramblecrush: Die sollten einfach als „ähnlich“ markiert werden.

    Instant>Sorcery: Ja, das sollte weiter so bleiben. Wollte bloß zeigen, dass es auch nachteilig sein kann. (So wie Counterspell>Cancel bleiben sollte, auch wenn es Spezialfälle gibt, wo es anders sein könnte.)

    Kreaturentypen: Besser, wenn die außen vor bleiben. Zum einen ist die Suchintention unbekannt (vielleicht sucht einer gerade nach dem exotischeren Typ), zum andern kann durch die nächsten Editionen eine bis dato kaum vorkommende Rasse plötzlich im Mittelpunkt stehen (wie wär’s mal mit Hyänen oder Seesternen?).

    Card-Ties-Ansicht: Schöne Funktion, aber gibt es halt nur, wenn man sein Deck eingibt. (Vielleicht sollte ich auf „Magic für Freizeitspieler“ mal eine Export-Schnittstelle einrichten wie zu DeckStats…?)

    * Google war mein Freund

Kommentieren...

Hinweis: Moderation der Kommentare ist aktiviert und kann den Kommentar verzögern. Du brauchst deinen Kommentar nur einmal zu übermitteln. Die Felder mit Sternchen bitte immer füllen. Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich mit den Hinweisen im Impressum einverstanden.

© 2015 by Couchmagic | Impressum | Powered by Wordpress


In Couchmagic anmelden

Die auf dieser Seite dargestellten Informationen geben nur die Meinung des jeweiligen Autors wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der mit dem Autor in Verbindung zu bringenden Gruppierungen (wie zum Beispiel Arbeitgeber, Familienmitglieder, Vereine).


Opfert mehr Artefakte!

Wizards of the Coast, Magic: The Gathering, and their logos are trademarks of Wizards of the Coast LLC in the United States and other countries.
©1993- Wizards a subsidiary of Hasbro, Inc. All Rights Reserved.


This website is not affiliated with, endorsed, sponsored, or specifically approved by Wizards of the Coast LLC. This website may use the trademarks and other intellectual property of Wizards of the Coast LLC, which is permitted under Wizards' Fan Site Policy. For example, MAGIC: THE GATHERING is a trademark of Wizards of the Coast. For more information about Wizards of the Coast or any of Wizards' trademarks or other intellectual property, please visit their website at www.wizards.com