Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Couchmagic

Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Finde im Blog:

Draft 21-06-2010

atog28

Jedes Mal, wenn ich den Microsoft-TV-Spot über die Privatfunktion des Internet Explorers sehe (der, in der er ein „Geschenk“ kauft, dass sie nicht sehen soll.. *zwinker*, *zwinkerzwinker*) dann frage ich mich, wann er ihr endlich einen eigenen Laptop schenkt. Aber das nur am Rande.

Fünf Leute meldeten sich für den heutigen Draft an, aber immerhin wurden es zehn. Ich machte einen auf TO und Judge, weil weder Jörg noch EB dabei waren.

Da ich auch gerne PC-Hund werde (oder was auch immer die 8 Sekunden-Leute da sagen), gebe ich nur schnell den Tipp auf die Liga-Seite für das Ergebnis. Mit dem Deck wurde ich vierter, nachdem ich auf Matthias in der ersten Runde traf, der mich zweimal einmachte, wie es sich gehört.

Dann durfte Sandros UW zweimal flooden, wodurch ich den Sieg klaute. Aber irgendwas hatte mein Deck wohl, Thomas‘ U-basiertes Deck counterte ich insgesamt sieben Sprüche in zwei Spielen (es entstand sogar mehrfach ein Counterwar). Fast ging ich auch noch out of cards, weil er mich bei Recurring Insight zweimal fünf Karten hat ziehen lassen. Habe ich auch noch nicht gehabt…
Drei statt vier Runden, weil wir den eindeutigen Sieger ohnehin schon hatten und Gruppe F macht es vor – zuviele Unentschieden kosten nur Zeit und Nerven.

Michael gewann die Kiste, in diesem Fall einen foil All is Dust im Rarepick wenn ich es richtig im Kopf habe, eventuell auch den Sarkan Vol. Sein GB-Token Deck war wie aus dem Lehrbuch, Wildheart Invoker war vielleicht etwas aussergewöhnlich, ansonsten aber alles, was das Tokendeck braucht – Vampire, Nest Invader, Removal… alles. Gutes Deck.

Mehr gibt es heute nicht. Statt dessen vielleicht ein Link auf eine Pressemeldung von den Kollegen der Polizei, die einen WM-Fan fotografierten. Auch lustig.

7 Kommentare

  1. Tormod meint:

    Weiß nicht – das Deck überzeugt mich nicht, weil ich keinen der beiden Splashes besonders gut finde, und Fleeting Distraction auch nur für einen relativ schlechten Füller halte. Ich denke mit 2-1 warst du da recht gut bedient.
    Lust for War fände ich in einem aggressiveren Deck besser aufgehoben, Splash für die Leveler, auch wenn sie stark sind, ist nicht optimal, und vom Splash für Battle Rampart und Ondu Giant halte ich gar nichts…

  2. atog28 meint:

    Warum wollt ihr eigentlich immer, dass ich ohne Kreaturen spiele?

  3. Tormod meint:

    Ich will nicht, daß du ohne Kreaturen spielst, im Gegenteil – aber du solltest entweder konsequenter zweifarbig sein, oder mehr Kreaturen in deiner Hauptfarbe haben, das genannte Zeug ist nichts was ich splashen wollte.
    Bevor ich z.B. in das Deck den Battle Rampart reinpacke, stecke ich da eher den Runed Servitor rein.

  4. atog28 meint:

    Hmmm. Warum? Der soll dann was blocken? Runed Servitor erfüllt eine ganz andere Funktion und könnte ich hier vielleicht als Fleeting Distraction spielen, aber dann spiele ich lieber nur den Cantrip für mich. Auf eine Sporecap Spider liesse ich mich noch ein, aber der Servitor sollte nicht eine von zehn Kreaturen sein. Ich wollte die beiden Splashs aber in etwa gleich gross haben, andere wollen das vielleicht nicht.

    Im dritten Booster kam null blau, lag an den Boostern wie wir später merkten. Teilweise waren auch so Booster dabei, die die vom Battle of the Pro noch unterboten hätten (nur Umbras, Enchant Lands und 1/1er wie Death Cultist). Nachdem ich sieben Lay Bare hätte haben können, griff ich schon zu jeder blauen Kreatur. Was soll man machen, ist manchmal so.

  5. Tormod meint:

    Der blockt ziemlich genau das gleiche wie die Mauer, denn daß eine 2/x-Bodenkreatur in dem Format mehrere Runden angreift ist relativ unwahrscheinlich, und selbst wenn, wäre es mir lieber da direkt zu tauschen und mich damit näher an eine Winoption ranziehen zu können, als Haste geben zu können, denn die Option ist in deinem Deck nun wirklich ziemlich unwichtig.

  6. Tormod meint:

    Nur mal so als kleine Ergänzung, weil ich gerade darüber gestolpert bin:

    Das schreibt David Ochoa heute in seiner Draftbeschreibung auf Channelfireball:
    The idea behind running the Irresistible Prey is that it cycles, nothing more. It would be better to draw into a good threat sooner than run something mediocre like Daggerback Basilisk.

    Finde ich der Debatte zwischen Servitor und Rampart ziemlich ähnlich, mit dem Unterschied noch, daß er auf Karten verzichten würde, die er auch problemlos casten kann.

  7. Uwe Post meint:

    @Recurring Insight: Meine erkärte Lieblingsrare. Kommt meist noch spät rum und ist manchmal leider tot, hat mir aber auch schon 11 Karten gezogen. Und einmal musste ich mein Deck durchzählen, und habe mich entschieden, auf Rebound zu verzichten, weil mich der gegnerische Keening Stone sonst umgebracht hätte. Man sollte mal ein Spaßdeck mit der Karte bauen… mit Bounce am besten… hmmm… Samstag ist Gateway in Hochdal… *laut denk* 😉

Kommentieren...

Hinweis: Moderation der Kommentare ist aktiviert und kann den Kommentar verzögern. Du brauchst deinen Kommentar nur einmal zu übermitteln. Die Felder mit Sternchen bitte immer füllen. Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich mit den Hinweisen im Impressum einverstanden.

© 2010 by Couchmagic | Impressum | Powered by Wordpress


In Couchmagic anmelden

Die auf dieser Seite dargestellten Informationen geben nur die Meinung des jeweiligen Autors wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der mit dem Autor in Verbindung zu bringenden Gruppierungen (wie zum Beispiel Arbeitgeber, Familienmitglieder, Vereine).


Opfert mehr Artefakte!

Wizards of the Coast, Magic: The Gathering, and their logos are trademarks of Wizards of the Coast LLC in the United States and other countries.
©1993- Wizards a subsidiary of Hasbro, Inc. All Rights Reserved.


This website is not affiliated with, endorsed, sponsored, or specifically approved by Wizards of the Coast LLC. This website may use the trademarks and other intellectual property of Wizards of the Coast LLC, which is permitted under Wizards' Fan Site Policy. For example, MAGIC: THE GATHERING is a trademark of Wizards of the Coast. For more information about Wizards of the Coast or any of Wizards' trademarks or other intellectual property, please visit their website at www.wizards.com