Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Couchmagic

Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Finde im Blog:

Es verschärft

atog28

Dieses Mal waren wir wieder zu fünft, also mit Hachi, und neben Pentagramm haben wir uns wieder an „IT“ gewagt. Mehr zu dieser Variante beim Mario in den Mehrspielervarianten.

Hachi hatte auch das schärfste Chilli dabei (getrocknete Schoten) die mit 1 Mio. Skorrel (die Bezeichnung ist so ähnlich, sorry) angegeben sind. Damit haben wir das schärfste Gyros der Welt gemacht. Zumindest Hachi und Ingo.

Ingo wurde danach ganz rot und Hachi machte sich Sorgen, weil das Zeug beim Reingehen ja schon so brennt.

Entsprechend verschärften wir die IT-Regeln. Zusätzlich zum Lifeloss auch noch ein Löffel von den Chillis.

Nein.

Aber das wäre witzig.

Wenn wir verpickelte Jungs wären.

Oder so.

Egal.

Bei der IT-Variante hatten wir beim letzten Ausprobieren das Gefühl, dass das Penalty nicht gross genug war (und dieses Mal sollte sich das auf das im Hintergrund laufende Fussballspiel beschränken). Daher spielten wir nun mit folgender Regel:

– wer zu Beginn seines Zuges nicht IT ist und keine Passivitätsmarke hat, bekommt eine Passivitätsmarke.
– wer eine Marke hat, verliert zwei Leben und bekommt eine zweite Marke
– wer zwei Marken hat, verliert vier Leben und bekommt keine weitere Marke.
– solange man eine Passivitätsmarke hat, kann man keine Lebenspunkte gewinnen.

Das spielte sich eigentlich ganz gut. Der Lifeloss ist wohl doppelt so stark und das mit dem roten-Leyline-Effekt bringt auch zu passive Decks dazu, mehr zu machen als sich hinter Elfenbeintürmen zu verstecken.

Diesen hatte Ingo prompt draussen, sodass er nach den drei Anlaufrunden kein Leben mehr dazubekam (weil wir IT erst nach der dritten Runde verteilen). Der war quasi ausgeschaltet, wenn er nicht EOT IT werden konnte.

Also so ganz war es das eventuell auch noch nicht, aber schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.
Würzen wir also weiter…

Was ist eigentlich beim Planeten los? Ich denke schon, der goyf ist kaputt, weil es seit dem 20. kein Update mehr gab – aber daran lag’s nicht.

6 Kommentare

  1. b. meint:

    Scoville schimpft sich die Einheit 😉

  2. Mario Haßler meint:

    Mmh… Der doppelte LP-Verlust behagt mir nicht so, aber das Verbot von LP-Gewinn bei Passivität klingt reizvoll. Muss ich mal drüber nachdenken…

  3. Mario Haßler meint:

    Ok, es hat sich etwas getan. Wir haben die Regeln überarbeitet und an unserem gestrigen Multiplayer-Abend getestet. Zunächst die Änderungen:

    1. Ich habe die Variante in „Buhmann“ umbenannt. 🙂

    Damit gibt es keine Verwechslung mit irgendwelchen Abkürzungen mehr.

    2. Wer zwei oder mehr Passivitätsmarken hat, kann keine Lebenspunkte dazu erhalten.

    Das nimmt Spielern die Grundlage, die passiv bleiben und den Verlust auf diese Weise ausgleichen wollen. Was das „mehr“ angeht: Nach wie vor gibt’s durch die Regeln nicht mehr als zwei Marken, aber Wucherung könnte das ändern, insofern entfällt der Passus mit der maximalen Anzahl.

    3. Man kann den Buhmann-Status nur im eigenen Zug erlangen (wie gehabt durch Angriff oder etwas gezieltes auf den Buhmann und seine Bande).

    Damit entfällt die komplizierte Regel, wer wann der Buhmann ist, und man kann nicht in Reaktion auf jemand anderes kurzzeitig Buhmann werden, nur um die Passivitätsmarken loszuwerden, und sich ansonsten aber vor der Buhmann-Rolle drücken.

    Erste Eindrücke:

    LP-Spende-Decks gab’s gestern keine, aber das eine oder andere Mal hat Änderung Nr. 2 trotzdem zugeschlagen. „Ajani Goldmähne“ hat ein- bis dreimal Marken bekommen, ohne Leben zu stiften. → Hat sich bewährt.

    Die Beschränkung, dass man nur im eigenen Zug Buhmann werden kann, erfordert mehr taktische Entscheidungen: Tappe ich meinen Pinger / wirke ich den Blitzschlag / … in meinem Zug, um Buhmann zu werden und die Marken loszuwerden? Dann weiß ich, dass der nächste Angriff vermutlich mir gelten wird. Oder ist der LP-Verlust durch die Marken in der nächsten Runde das kleinere Übel? Mehr als einmal haben sich Spieler für Letzteres entschieden. → Hat sich bewährt.

    Gezielte aktivierte Fähigkeiten (Pinger usw.) machen es nach wie vor leicht, zum Buhmann zu werden. Aber Änderung Nr. 3 schwächt das ab. → Hat sich bewährt.

    Es gibt eine deutlich höhere Chance, von links angegriffen zu werden als von rechts. Das benachteiligt in gewisser Weise Spieler, die einen starken linken Nachbarn haben, kann aber durch die oben beschriebene Wahl des kleineren Übels abgemildert werden. → Ist ok.

    Solange noch wenige Kreaturen im Spiel sind, kann man leicht durch Angriff Buhmann werden, wobei man ohne Blocker natürlich leichtes Ziel für den Angriff eines anderen Spielers wird. Wachsamkeit oder eine zweite Kreatur sind schon was wert. → Ohne Bewertung.

    Da Neutralisierungszauber nur auf Sprüche vom Buhmann gewirkt werden können (außer man ist selbst der Buhmann), sind ihre Einsatzmöglichkeiten stark eingeschränkt. Nach den alten Regeln konnte man in Reaktion auf einen Spruch durch eine gezielte Aktion gegen den aktuellen Buhmann selbst Buhmann werden und dann neutralisieren, oder der initiierende Spieler ist durch den Spruch (auch im gegnerischen Zug) bereits Buhmann geworden, wodurch es ging. Auf meiner Hand verkümmerten gestern zwei Gegenzauber, weil die meisten Nicht-Buhmänner in ihrem Zug erst einen Spruch gewirkt und dann angegriffen haben. → Steht noch auf dem Prüfstand. Möglichkeit: Man darf auch als Nicht-Buhmann auf ungezielte Sprüche und Fähigkeiten von einem anderen Nicht-Buhmann zielen.

    Die neuen Regeln: http://magic.freizeitspieler.de/buhmann.php

    Spielbericht folgt in Kürze in der Lese-Ecke: http://magic.freizeitspieler.de/lese-ecke.php

  4. Mario Haßler meint:

    Noch vergessen: Wir sind bei 1 LP pro Passivitätsmarke geblieben und wollen das auch nicht ändern.

    Aber falls euch das nicht reicht, als Alternative folgender Vorschlag: Statt 2 LP pro Passivitätsmarke bleibt’s auch bei euch bei 1 LP, aber die Regeln hören nicht bei 2 Marken auf, sondern machen immer weiter. Könnt ihr ja mal ausprobieren.

  5. atog28 meint:

    Danke für deinen ausführlichen Kommentar, wir werden das ausprobieren.

  6. atog28 meint:

    Der Spielbericht ist jetzt online, Marios Regeländerungen haben quasi ein Spielprotokoll erhalten.

Kommentieren...

Hinweis: Moderation der Kommentare ist aktiviert und kann den Kommentar verzögern. Du brauchst deinen Kommentar nur einmal zu übermitteln. Die Felder mit Sternchen bitte immer füllen. Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich mit den Hinweisen im Impressum einverstanden.

© 2011 by Couchmagic | Impressum | Powered by Wordpress


In Couchmagic anmelden

Die auf dieser Seite dargestellten Informationen geben nur die Meinung des jeweiligen Autors wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der mit dem Autor in Verbindung zu bringenden Gruppierungen (wie zum Beispiel Arbeitgeber, Familienmitglieder, Vereine).


Opfert mehr Artefakte!

Wizards of the Coast, Magic: The Gathering, and their logos are trademarks of Wizards of the Coast LLC in the United States and other countries.
©1993- Wizards a subsidiary of Hasbro, Inc. All Rights Reserved.


This website is not affiliated with, endorsed, sponsored, or specifically approved by Wizards of the Coast LLC. This website may use the trademarks and other intellectual property of Wizards of the Coast LLC, which is permitted under Wizards' Fan Site Policy. For example, MAGIC: THE GATHERING is a trademark of Wizards of the Coast. For more information about Wizards of the Coast or any of Wizards' trademarks or other intellectual property, please visit their website at www.wizards.com