Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Couchmagic

Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Finde im Blog:

FNM 17.Mrz 2006 CD-Shop

atog28

Ist das Random. So hätte die Überschrift ausgesehen, wenn ich nicht an den nüchternen Fakten festgehalten hätte, die meine FNM-Überschriften bisher immer auszeichneten. Können Fakten überhaupt auszeichnen? Zu nichts sind sie gut, und bevor ich das Resumee vorwegnehme muss ich erst noch den beschreibenden Teil schildern. Es war einmal…

Der biwöchentliche Draft im CD-Shop. Der geneigte und nicht zu geneigte Leser wird feststellen, dass ein Draft mit zehn Personen etwas anders läuft als der übliche Achter. Im Gegensatz zum Rudern lassen sich die Tische aber erweitern, so dass man auch mit zehn Ruderern nicht ins Schwimmen gerät. Bevor ich vor platten Wortwitzen selbst schwimme – zurück zum Thema.
Ich sass rechts von EB und links von Felix und damit zwischen zwei guten Spielern. Werbetrommel sei Dank (oder auch: whatever) es waren auch noch Spieler mit wenig Drafterfahrung am Start (Julian wollte seinen letzten Platz verteidigen, aber dazu später mehr).

Im ersten Booster finde ich Galvanic Arc und Last Gasp vor, was laut Print Run ja nicht unüblich ist. Mit Last Gasp hab ich inzwischen ein spezielles Verhältnis. Es ist eine Karte, die vorgibt, gut zu sein, und viele fallen auch drauf rein. Nur durch konsequentes Misachten erreichte ich beim Grand Prix ein solides Deck, und auch das weglassen des First Pick Last Gasp am 3. Februar brachte mir, zumindest glaube ich daran, ein solideres weil zweifarbiges Deck.
Neben den beiden waren noch andere gute Karten im Booster, aber eben kein Removal. Steriotypisiert nahm ich das Last Gasp und wurde mir erst einige Picks später bewusst, dass ich schon wieder rot misachtet habe. Hatte ich nicht erst letzte Woche geschrieben, dass rot in Guildpact stärker ist und irgendwo gelesen, dass Orzhov (das ist die Konsequenz, da sonst keine GP-Gilde schwarz trägt) eine der schwächeren Gilden im Limited ist?
Zweiter Pick Disembowel (es ist so müssig, wenn ich die Alternativen nicht mehr weiss) und nach ein paar Nightguard Patrols und einem Twilight Drover oben genannte Dämmerung, also noch rasch in grün reingedraftet durch Golgari Rot Farm, dann Scatter the Seeds und zu spät kommender Selesnya Evangel (so achter Pick oder so). Ist das Random.
Zweiter Booster schiebt mir EB einen Putrefy zu nachdem mein erster Pick Moldervine Cloak war und der Guildpact Booster hält für mich das Pillory und den Skeletal Vampire parat und ich muss lange überlegen, da ich das Pillory für eine der besten Karten halte, die man in Orzhov spielen kann, aber der Bombenstatus vom Vampir lässt mich den Vergleich auf Galvanic Arc/Firemane Angel reduzieren und ich nehme den Engel. Den vampirischen.

Aus dem Draft kommend entsteht folgendes Deck. Beim Deckbau meint Felix noch, ob man die Thoughtpicker Witch spielen kann – dazu schreib ich später mal einen separaten Eintrag.

Erste Runde gegen Sebastian. Zwar nutzen viele den Nachnamen, aber ich verzichte darauf. Google muss ja nicht alles wissen. Und solange es nicht irgendwo anders veröffentlicht wird, lassen wir’s einfach beim Vornamen.
Er hat eine Mischung aus Golgari und Gruul (BRG) und seine Shambling Shell stellt sich als würdiger Gegner für meine Centaur Safeguard heraus. An der Stelle nochmal ein Hinweis: Die Lifegain-Ability von der Safeguard hat ein „may“. Wie in „you may forget“ – und so tauschen wir und er legt einen Streetbreaker Wurm. Lifegain – ach ja, da war noch was. Egal, erst mal die zweite Safeguard auf den Tisch mit Shadow Lance drauf und wenn sich das hier so flüssig liest, ich habe die ganze Zeit mit meinem Mana rumgehampelt. Er greift eine Runde nicht an, hat danach aber das Disembowel für meine Safeguard und da ich mich mit meinen acht Mana vertappt habe beim Ausspielen des Twilight Drover habe ich die Phytohydra auf der Hand und fünf ungetappte Länder – nur die falschen Farben. „Lame“. Sebastian nutzt das, um zu gewinnen.
Zweites Spiel überrennt er mich auch, keine Erinnerung mehr, wie das war. 0-1

Zweite Runde werd ich gegen Jens (UB) gepaart, nur vier haben Null Punkte, da es schon ein Draw gab. Jens kennt viele der Ravnica-Block Karten nicht und fragt mich bei der Nightguard Patrol, was „Vigilance“ bedeutet. Er hat beide Spiele sehr viel Mana, acht oder neun Länder und drei Signets – das war Flood total. 1-1

Dritte Runde dann gegen Felix (UB mit G-Splash) und kann im ersten Spiel endlich mal Karten sehen, die miteinander agieren. Ach ja, ich hatte ja ein Tokenthema. Endlich kommen mal Scatter und der Vampir. Daher gewinn ich einfach mal.
Im zweiten Spiel bekommt er den Entrancer und Tidewater Minion und kann stallen bis der Arzt kommt (zwei Benevolent Ancestors und einen Sphinx verhindern selbst flugtechnische Tricks). Daher gewinnt er einfach mal.
Das dritte Spiel beginne ich und kann ihn auch sehr schnell auf acht hauen dank Veteran Armorer in der zweiten Runde, Centaur Safeguard (die sich ein Faith’s Fetters fängt) und Nightguard Patrol. Als ich den Twilight Drover habe, transmute ich den Brainspoil auf Belfry Spirit, aber er kann mit Consult the Necrosages den entsorgen bevor er sich überhaupt hätte nützlich machen können. Danach bekommt er den Entrancer und mühlt mir immer zwei spielbare Karten weg und ich darf ein Land ziehen. Nach dem vierten auf diese Weise gewonnenen Land und gemühlten Vampiren gebe ich auf. 1-2

Die Karte, die ich in den sieben Spielen gar nicht gesehen habe, war Voltary of the Conclave – ich hatte zwar überlegt, eine andere Karte statt dessen zu spielen, es wäre aber nicht relevant gewesen. Letztlich ist das Tokenthema trotz fünf Karten im Deck nicht ganz in Erscheinung getreten, und wenn, dann alle auf einmal. Nächstes Mal besser mischen und vielleicht besser spielen.
Ist das Random.

Kommentieren...

Hinweis: Moderation der Kommentare ist aktiviert und kann den Kommentar verzögern. Du brauchst deinen Kommentar nur einmal zu übermitteln. Die Felder mit Sternchen bitte immer füllen. Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich mit den Hinweisen im Impressum einverstanden.

© 2006 by Couchmagic | Impressum | Powered by Wordpress


In Couchmagic anmelden

Die auf dieser Seite dargestellten Informationen geben nur die Meinung des jeweiligen Autors wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der mit dem Autor in Verbindung zu bringenden Gruppierungen (wie zum Beispiel Arbeitgeber, Familienmitglieder, Vereine).


Opfert mehr Artefakte!

Wizards of the Coast, Magic: The Gathering, and their logos are trademarks of Wizards of the Coast LLC in the United States and other countries.
©1993- Wizards a subsidiary of Hasbro, Inc. All Rights Reserved.


This website is not affiliated with, endorsed, sponsored, or specifically approved by Wizards of the Coast LLC. This website may use the trademarks and other intellectual property of Wizards of the Coast LLC, which is permitted under Wizards' Fan Site Policy. For example, MAGIC: THE GATHERING is a trademark of Wizards of the Coast. For more information about Wizards of the Coast or any of Wizards' trademarks or other intellectual property, please visit their website at www.wizards.com