Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Couchmagic

Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Finde im Blog:

Handbremse los, Gang raus

atog28

Montag abend, also gestern, hat Jörg erneut die Organisation einer Magicrunde übernommen. Nach dem Draftathon bei uns Anfang Januar war jetzt wieder Heiligenhaus an der Reihe, und Jörg buchte uns in der Arbeiterwohlfahrt ein. Wie schon beim letzten Mal erwartete ich eine muffige Seniorenresidenz, ein paar Magickarten zum drehen und einen netten Abend. Was die Überschrift mit einem „netten Abend“ zu tun hat? Nunja… rollen wir erst mal los…

Für Robert, der kurzfristig verhindert war, sprang Rick ein, und Tom brachte einen neuen Spieler mit (noch ein Jörg, das verwirrt) und so waren wir lockere zwölf.
Schnell die Tische zusammengeschoben – das Format der Wahl war Two-Headed-Giant-Limited, so kamen wir auf genau sechs Teams (auch 3er Teams Limited wäre eine Alternative gewesen) und konnten schon mal für die kommenden Limited-Events (fängt mit „A“ an…) üben.

Damit das mit dem Üben auch was bringt, hier zunächst, wie es der gute Ton ist, der…

Kartenpool der M&Ms

WEISS
Amrou Scout
Benalish Cavalry
Detainment Spell
Evangelize
Foriysian Interceptor
Icatian Javelineers
Jedit’s Dragoons
Malach of the Dawn
Pallid Mycoderm
Pentarch Ward
Plated Pegasus
Poultice Sliver
Quilled Sliver
Saltfield Recluse
Shade of Trokair
Watcher Sliver
Zealot il-Vec

BLAU
2 Dream Stalker
Aquamorph Entity
Auramancer’s Guise
Bewilder
Cancel
Errant Ephemeron
Fathom Seer
Fool’s Demise
Piracy Charm
Primal Plasma
Reality Acid
Riftwing Cloudskate
Riptide Pilferer
Shaper Parasite
Sychronous Sliver
2 Veiling Oddity
Voidmage Prodigy

SCHWARZ
2 Blightspeaker
2 Melancholy
2 Treacherous Urge
Assassinate
Deadly Grub
Drudge Reavers
Mana Skimmer
Midnight Charm
Nightshade Assassin
Null Profusion
Ridged Kusite
Skulking Knight
Smallpox
Spitting Sliver
Strangling Soot
Sudden Death
Temporal Extortion
Vampiric Link
Viscid Lemures

ROT
2 Needlepeak Spider
2 Orcish Cannonade
Aether Membrane
Aetherflame Wall
Akroma, Angel of Fury
Blazing Blade Askari
Brute Force
Fury Charm
Goblin Skycutter
Ground Rift
Keldon Halberdier
Pardic Dragon
Sudden Shock
Sulfur Elemental
Thick-Skinned Goblin

GRÜN
2 Essence Warden
3 Evolution Charm
Ana Battlemage
Citanul Woodreaders
Durkwood Baloth
Gemhide Sliver
Glass Asp
Magus of the Library
Might Sliver
Penumbra Spider
Primal Forcemage
Scarwood Treefolk
Seal of Primordium
Spike Feeder
Sprout
Thallid Germinator
Thallid Shell-Dweller
Utopia Vow
Wormwood Dryad

SONSTIGES
Brass Gnat
Island
Ith, High Arcanist
Locket of Yesterdays
Saltcrusted Steppe
Triskelavus
Void
Weatherseed Totem


Ich fand es nicht direkt eingängig, was man daraus im 2HG bauen sollte. Zunächst habe ich die Farben nach ihrer Stärke beurteilt. Diesen Schritt kennt man aus dem normalen Sealed, aber die Frage ist, ob das, was im „Hill-Giant-Mode“ gültig ist, auch für den zweiköpfigen Riesen gilt.

Jedenfalls waren rot und blau die aggressivsten und stärksten Farben und ein einzelnes Deck hätte diese beiden Farben bekommen. Wir teilten rot und blau auf zwei Decks auf und überlegten dann an weiteren Splash- bzw. zweiter Hauptfarbe. Weiss enttäuschte leider auf ganzer Linie, ausser Ith war nichts wirklich Spielenswertes dabei.

Schwarz war da schon schöner, wir koppelten es an blau, da die grünen Karten im roten Deck eine schöne Kurve ergaben und ein Raise Dead auf Akroma sehr spassig sein kann. Auf diese Weise entstand ein rot/grünes Deck mit Bomben und ein schwarz/blaues Trick-Deck, das primär den Boden dicht machen sollte. An Slivern hatten wir wenig, und es verteilte sich zu stark, aber die wir hatten, spielten wir auch. Das gebaute Deck sah dann so aus, und ich erhebe keinen Anspruch, dass es der beste Weg war, die Decks so zu bauen. (Soll heissen: freue mich über Kommentare, auch wenn ihr nur den Pool mal zum üben nehmen wollt oder so!)

deck 1

Germagic Deckstats aufrufen
9 Mountain
8 Forest

1 Brute Force
1 Keldon Halberdier
1 Durkwood Baloth

1 Sudden Shock
1 Thallid Shell-Dweller
1 Utopia Vow
1 Gemhide Sliver
1 Thick-Skinned Goblin
1 Seal of Primordium
1 Goblin Skycutter
1 Evolution Charm

1 Sulfur Elemental
1 Weatherseed Totem
1 Spike Feeder
1 Thallid Germinator
1 Orcish Cannonade

1 Penumbra Spider
2 Needlepeak Spider

1 Might Sliver
1 Akroma, Angel of Fury

1 Citanul Woodreaders
1 Pardic Dragon

deck 2

Germagic Deckstats aufrufen
Mountain
8 Swamp
8 Island

1 Piracy Charm
1 Vampiric Link

1 Riftwing Cloudskate
1 Errant Ephemeron
2 Dream Stalker
1 Veiling Oddity

1 Sudden Death
1 Strangling Soot
1 Assassinate
1 Fathom Seer
1 Reality Acid
1 Shaper Parasite

1 Nightshade Assassin
1 Mana Skimmer
1 Primal Plasma

1 Sychronous Sliver
1 Spitting Sliver
2 Treacherous Urge
1 Viscid Lemures
1 Fool’s Demise

1 Triskelavus

Runde 1 – Gesichtsnichts
An Tisch 3 (toll, erste Runde, schon am letzten Tisch) treffen wir auf „Gesichtsnichts“ (formerly known as „Die Bärtigen“). Dieses Team besteht aus Tom und Jörg, beide augenscheinlich rasiert. Aber gehen wir nicht in Details, sondern in die Spielbeschreibung:
Tom gewinnt den Würfelwurf und das Team Gesichtsnichts beginnt. Bei den Spielbeschreibungen merkt man eventuell, dass doppelt so viele Spieler auch das Gedächnis doppelt beanspruchen, daher sind eventuelle Abweichungen quasi vorprogrammiert. Ich bin gespannt, wie die GP-Berichte aussehen werden.

Meine Hand zeigt einiges im fünf-Mana Bereich und Triskelavus, Marion nimmt zunächst den freien Mulligan und hält dann eine Hand mit einem 2-drop und Ländern dafür sowie einigen Entwicklungsmöglichkeiten (IIRC Spike Feeder, Orcish Cannonade und Penumbra Spider) – wenn das richtige Land kommt.
Tom suspended in der ersten Runde Search for Tomorrow, Jörg suspended Ancestral Visions. Nice. In der zweiten Runde spielen sie Spinneret und Screeching Sliver, hauen uns auf 37 und der Versuch, den Spinneret Sliver gegen Spike Feeder zu tauschen, scheitert an einem Pumpspruch. Den Screeching Sliver entsorgen wir per Piracy Charm, gerade noch rechtzeitig bevor Watcher Sliver und Pol-dings-Sliver kommen (dieser Regenerierer). Inzwischen hat Jörg die drei Karten nachgezogen und pumpt noch einen Shadow Sliver hinterher, der sich gut mit Toms Bonesplitter Sliver ergänzt. Wir nehmen drei Runden lang 11 Schaden (ich konnte mit zwei grösseren Slivern blocken, aber es kam noch zu viel durch) und starben dann in der Runde, nach der Akroma das erste Mal angreifen konnte. 0-1

Runde 2 – Udo Lattek
An Tisch zwei hochgelost, trafen wir auf Evil und Chrissi, die den Würfelwurf gewannen (19:17) und anfangen wollten.
EB war anfangs mana- und colorscrewed – nein, nicht screwed, nur manaängstlich – und warf Strength in Numbers in den Urborg Syphon-Mage, der eventuell zu früh blockte um Platz für einen zweiten zu schaffen. Nach der Dammnation.
Marion legte ihren Morph (Akroma) und ich spielte Triskelavus, halb als Ablenkung für den Morph und in der Runde von Team Udo Lattek ging es dann mit vier Sprüchen inklusive Grapeshot dem Triskelavus an den Kragen. M&Ms Turn – unmorph – swing…
Dann hatte ich mit Riftwing Cloudskate und Dream Stalker ein bisschen Spass, potentiell lethale Blocker zu bouncen. Und als Akroma ins Gras biss, erkannten wir: Grass ist grün – also mit dem grünen Charm wieder reanimiert und gemorpht ins Spiel. Unmorph – swing (fast wie PS: Demonfire you!) 1-1

Runde 3 – Double Whopper
Jörg und Martin verloren den Würfelwurf und wir fingen mal an. Martins Ansage war eindeutig – man habe sie vorher nicht unter 20 Leben bekommen, und, wenn man was lernen will – das ist in diesem Format tatsächlich eine sinnvolle Strategie.
Jörg bringt die grüne Soul Warden, die den anfänglichen Lebensverlust immer wieder ausgleicht (warum habe ich sie so unterbewertet?) Nachdem Jörg mit Wurmcalling jede Runde 3/3 Token mit Buyback bastelt und Marion seit sieben Runden auf dem einen Land hängt (genug Optionen um mit dem zweiten Land ins Spiel zu kommen vorhanden) geben wir schon bei 33 Leben auf. 1-2

Danach spielen wir noch eine Runde zum Spass, verlesen das Ergebnis und räumen den Raum wieder auf, als Chrissi verkündet, dass es noch eine Runde gibt…

Runde 4 – Handbremse los, Gang raus
Mit den harmlos scheinenden Worten „ich glaub ich steh in einer Sandkuhle, mal gucken, ob ich da wieder raus komme“ geht er zum Auto. Ein paar Minuten später steht fest: Chrissi kommt nicht aus der Kuhle. Mit den verbleibenden sieben Leuten versuchen wir seinen Sharan aus dem Sand zu schaukeln, aber ohne Erfolg. Statt dessen gräbt sich der Vorderbau tiefer in den Sand, bis der Motor aufsetzt.
Ich checke kurz „meine Hand“, habe aber kein Seil gezogen. Tom zieht.. und… Abschleppseil from the top!

Also locker mein kleines Auto hinter den schweren Sharan plaziert und dann noch mit Abschleppseil enchanted (dabei bemerkt, dass mein Auto vorne Protection from Seil hat). Dann versuchen wir nochmal, den Sharan rauszuziehen, aber ausser Qualm (ich fürchte, meine Kupplung) und kaputtem Seil (sorry Tom) wurde nichts draus.

Chrissi rief also den ADAC und ich wollte Evil dann lieber schon zur Bahn bringen. Doch mein Auto wollte nicht mehr anspringen. Batterie schlapp. Mittels der eben erwähnten Team-Arbeit schoben wir den Astra noch den Berg rauf und so bekam ich den wieder an (OMG vielleicht sollte man auch nicht die ganze Zeit die Sitzheizung Im Stand laufen lassen) und den Evil entsprechend zur S-Bahn.

Wieder zurückgekehrt war der ADAC-Helfer schon wenig später da und sondierte die Lage. Dann zirkelte er mit geübtem Schwung seinen Siebeneinhalb-Tonner auf den Fußweg zwischen den Bäumen und zog den Sharan (Handbremse los, Gang raus) mittels Seilwinde (man hat da sogar Umlenkrollen) professionell und ohne Rucken aus dem Sand. Dabei zog sich noch ein Stück der Frontblende ab und der Stossfänger ist etwas aus der Form, hoffentlich nichts Ernsteres.

Hatte ich schon erwähnt, dass Martin beim Testen mit dem Extended Deck gegen mein (illegales) schwarzes Unlimited-Deck (#1) kein Spiel gewann?.. hrhr

Kommentieren...

Hinweis: Moderation der Kommentare ist aktiviert und kann den Kommentar verzögern. Du brauchst deinen Kommentar nur einmal zu übermitteln. Die Felder mit Sternchen bitte immer füllen. Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich mit den Hinweisen im Impressum einverstanden.

© 2007 by Couchmagic | Impressum | Powered by Wordpress


In Couchmagic anmelden

Die auf dieser Seite dargestellten Informationen geben nur die Meinung des jeweiligen Autors wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der mit dem Autor in Verbindung zu bringenden Gruppierungen (wie zum Beispiel Arbeitgeber, Familienmitglieder, Vereine).


Opfert mehr Artefakte!

Wizards of the Coast, Magic: The Gathering, and their logos are trademarks of Wizards of the Coast LLC in the United States and other countries.
©1993- Wizards a subsidiary of Hasbro, Inc. All Rights Reserved.


This website is not affiliated with, endorsed, sponsored, or specifically approved by Wizards of the Coast LLC. This website may use the trademarks and other intellectual property of Wizards of the Coast LLC, which is permitted under Wizards' Fan Site Policy. For example, MAGIC: THE GATHERING is a trademark of Wizards of the Coast. For more information about Wizards of the Coast or any of Wizards' trademarks or other intellectual property, please visit their website at www.wizards.com