Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Couchmagic

Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Finde im Blog:

Isaac Newton warf Kuh aus Flugzeug

atog28

„Es ging nur darum, eine Theorie zu beweisen“, so Newton. Für die Tat gibt es Augenzeugen, die, nicht übereinstimmend, auch von einer gleichzeitig abgeworfenen Ameise berichten. Angeblich sei die Ameise am Boden aufgekommen und weiter gelaufen, als wäre sie nie gefallen während die Kuh unsanft aufschlug.

Ich sammle noch ein letztes Mal in diesem Jahr ein paar Themen, die es nicht geschafft haben, einen separaten Eintrag zu bekommen. Es kann sein, dass das Bild mit der aus dem Flugzeug geworfenen Kuh später noch eine Rolle spielen wird. Es kann aber auch nicht sein. Soviel zu einer qualifizierten Aussage. Dann kann ich jetzt ja unqualifizierter werden…

Get away with murder

Ich habe es im Grand Prix Bochum Bericht kurz behandelt. Da es aktuell in der Magic Show #265 auch vorkommt, nehme ich mir noch ein paar Zeilen für das Thema. Bei Evan Erwins Video kommt es so polemisch rüber… das kann ich doch genauso gut. Beachtet bei ihm bitte auch die Kommentare für korrigierende Darstellungen.

Neue Trigger-Regeln
Disclaimer: gelten aber nur für das Turnierspiel.

Ich gebe zu: ich wusste es auch nicht, als ich beim GP Bochum angetreten war, aber es gab da schon eine neue Handhabung für Trigger. Während dieses Turniers bekam ich das erst mit: auf dem Turnierlevel „REL“ wirst du dazu angehalten, zu wissen, was deine Karten machen. Und während ich das nun darauf bezog, dass man sich nicht zu doof anstellen soll, heisst es genau das Gegenteil. Sage Trigger an, oder sie passieren nicht. Das gilt auch für „automatische“ Trigger! Also auch für Exalted!

Heisst im Klartext – und wir als Casualspieler können das gar nicht fassen – wenn eine Kreatur mit Exalted alleine angreift, dann ist es möglich, dass Exalted gar nicht funktioniert. Exalted ist eine triggered ability und die kann man vergessen – obwohl es das Wort „may“ in diesem Text gar nicht gibt.

Es wird immer verwirrender: denn ja, wir kennen Fähigkeiten, bei denen „may“ vorgekommen ist, damit man sie vergessen konnte und dafür gab es einen Default (der identisch mit der derzeitigen Regelung ist): dann hast du es eben nicht gemacht. Mit den neuen Trigger-Regeln hat aber jetzt jede triggered Ability ein „may“. Wenn man sie vergisst, passiert nichts.

War ich noch davon ausgegangen, dass man auf Turnieren, insbesondere auf denen mit höherem Rules Enforcement Level, mit Leuten spielt, die die Karten grundsätzlich kennen und bei denen man also bestimmte Shortcuts anwenden kann, ist das nun nicht mehr so. Wenn man bisher auf einen Exalted-Trigger antworten wollte, hat man das als verteidigender Spieler entsprechend kommuniziert. Der derzeitige Weg ist, den angreifenden Spieler den Trigger ansagen zu lassen und dann „in response“ zu rufen. Wenn er den Trigger nicht ansagt, einfach Blocken und dann hat es sich mit dem Exalted.

Über diese Regelung will ich mich dabei nicht aufregen oder sie verurteilen. Ich bin einen Schritt weiter; „Resignation“ ist das wohl (suggested read: Individuelles Problemlösungsverhalten im Krisenfall).

Nein, ich möchte euch dazu aufrufen, diese Regelung ernst zu nehmen und daraus abzuleiten, wie ihr das Maximale aus der Spielsituation machen könnt. Vergesst bei Turnieren also einfach, wie Magic gespielt wird und geht auf die psychologische oder moralische Ebene. Jeder Trigger muss angesagt werden, oder er existiert nicht.

Trigger, or it didn’t happen!
Ich rufe dazu auf, einfach Arschloch zu sein, wenn der Gegenspieler seine Trigger vergisst. Das ist schliesslich bei „Competitive“ kein FNM, bei dem man neue Spieler anwerben will. Das ist die harte Realität; trigger, or die trying. Dazu direkt eine praktische Anwendung.

Normalerweise würde man vereinfachend unter aktiver erster Fähigkeit des Jace, Architect of Thought den Kampfschaden der Kreaturen verringern. Aber so wie das geworded ist, handelt es sich um eine delayed triggered ability. Wenn er nicht ansagt, dass meine Kreatur schwächer wird, dann hat er das wohl vergessen zu spielen. Der Trigger muss schliesslich beim Angreifen angesagt werden. Ausserdem triggert die Fähigkeit für jede Kreatur separat. Hat er nur einmal „Trigger“ gesagt? Das müsste dann wohl ein Judge klären (den man dann einfach dazu holt), denn wenn er nicht deutlich macht, dass das für alle gilt, dann löst er wohl nur einen Trigger aus und vergisst den Rest, oder?

Natürlich gibt es noch die Variante, dass man nicht will, dass der Gegner einen Trigger vergisst. Ausser bei den Pacts (Pact of the Titans) gilt das auch für andere Trigger, die schlecht für ihn sind. Dann muss man natürlich selbst mit daran denken und ihn rechtzeitig an den Trigger erinnern. Ich weiss gerade nicht, ob es noch geht, dass man an Upkeep-Trigger erinnern kann wenn der Gegner schon die Karte gezogen hat…

Is‘ irgendsoein Familiending
Irgendwoher kommt euch die Behandlung der Trigger bekannt vor? Mir auch. Früher habe ich lange Zeit gegen mich selbst Monopoly™ gewonnen und bei diesem Hasbro-Klassiker gibt es die Regel, dass man Miete einfordern kann, wenn andere auf eigene, unbelastete Strassen oder Bahnhöfe ziehen. Man fordert dann das fällige Salär ein und der nächste Spieler würfelt. Ist der Vermieter unaufmerksam und der folgende Spieler würfelt schon, ist es zu spät, die Miete einzufordern.

Die Miete auf der Schlossallee ist dabei die triggered ability, das Ziehen meines Bügeleisens auf diese Strasse ist der Trigger. Den kann ich vergessen, dann wird keine Miete bezahlt.

Daher nenne ich die derzeitige Regelung ab jetzt „Monopoly™-Trigger„.

Der Joker ersetzt eine beliebige Karte
Wie schon gesagt: eure Moral müsst ihr bei der Deck Registrierung abgeben. Das ist nicht Magic, das ist nur ein Spiel, was dieselben Karten benutzt (nur mit dem Bau von Häusern und Hotels und dem Extrazug beim Würfeln eines Paschs solltet ihr vorsichtiger sein). Wenn es eine Regel gibt, dass Trigger angesagt werden müssen, dann müssen sie angesagt werden. Das unterscheidet sich nicht von anderen Regeln. Auch wenn normalerweise einige Effekte abgekürzt werden, wenn man Magic spielt, bedeutet das nicht, dass man sich die Zeit im Turnier nicht nehmen sollte.

Das bedeutet für den Deckbau, dass es sich lohnt, Karten mit triggered abilities zu spielen, die, wenn man sie vergisst, nicht so schlimm sind. Mir fällt direkt Ball Lightning ein. Dass man den nun über das Ende des Zugs hinaus auf dem Tisch verstecken kann, gibt dem Spiel ganz neue Aspekte. Wie oft habt ihr schon mal mit einem Ball Lightning geblockt? Alles scheint nun möglich zu sein in diesem Wunderland, dass sie „Rules Enforcement Level Competitive“ nennen. Wie, der Ball Lightning ist doch vom Angreifen getappt und kann nicht blocken? Wer sagt denn, dass man die Kreatur beim Angreifen getappt hat? Vergessen… passiert. Und jetzt blockt er.

Die Regelung hat ja auch seine guten Seiten.

Die guten Seiten
Es ist schon nervig, Spieler, die dauernd ihre triggered abilities übersehen, darauf hinzuweisen. Zum Beispiel wird bei Soul Warden oft der Lebenspunkt übersehen. Um es korrekt zu spielen, musste man bisher den Gegner immer darauf hinweisen. Ich fand das fair, aber darum geht es ja nicht. Also nicht darum, wie ich es finde. Mit den Monopoly™-Triggern sind solche Karten weniger effektiv, wenn sie von schwächeren Spielern benutzt werden.

Das bedeutet, dass mehr Skill ins Spiel kommt.

Noch sind Magic-Spieler in der Regel nicht schwerhörig. Wenn wir mal in das Alter kommen, müssten wir uns das mit der Regel noch mal überlegen. Hat mein Gegner dann auch gehört, dass ich den Trigger angesagt habe? Das Gedächnis soll auch nicht besser werden… Ach, das wird noch lustig.

Wie gesagt: don’t try this at home. Nur für das Turnierspiel verwenden.

What You May Have Missed With the New Trigger Rules (26.10.12, Melissa DeTora)

RTR Draft

Einen Ravnica-Draft habe ich neulich mal real life gemacht. Ja, wirklich! Und das noch mit sechs anderen. Obwohl es sich anbietet, das in einem separaten Artikel einzustellen, schiebe ich das eben noch hier mit rein, so wie man mir auch Selesnya-Karten reingeschoben hat.

Am Ende aber nicht so viele wie gedacht. Denn in meiner Ecke waren die Farben so unterrepräsentiert nach dem ersten Durchlauf, dass auch mein rechter und linker Nachbar einige zu spät rotierenden Karten nehmen wollten.

Mein rechter Nachbar (Thomas) spielte danach noch einen grün-Splash im Azorius-Deck, aber mein linker Nachbar (Danny mit Rakdos) verzichtete auf Selesnya Charm.

In der ersten Runde spielte ich auch direkt gegen Thomas und bekam im ganzen Spiel den Precinct Captain nicht auf den Tisch, wohl aber alle anderen Karten. Ein Plains und fünf Forests sind eine statistisch mögliche Ausgangslage. Im zweiten Spiel waren es auch zu viele Forests. Am Ende muss man aber auch sagen: Thomas‘ Deck war einfach besser. Das Selesnya-Land mit dem 8/8-Token, dass er regelmässig produzieren und populieren konnte, lief viel konstanter als mein Deck mit den acht Tokengeneratoren.
Manchmal frage ich mich wirklich: Wahrscheinlichkeiten much?

Zweite Runde dann das Bye und in der dritten Runde spielte ich gegen KMB, der zweimal screwed war, wodurch auch kein Spiel entstand.

Am Ende des Drafts war ich also 2-1 ohne auch nur ein Spiel gespielt zu haben.

Was ist jetzt mit der Kuh?

„When a cow that was thrown out of the plane lands, destroy it.“

Vergessen…

5 Kommentare

  1. Teardrop meint:

    Du gesht mit der neuen Regel zu hartins Gericht.
    Inhatlich hast Du recht, man muss jetzt alles ansagen, und klar funktioniert das dann auch anders als auf MoDo und als in der Casualrunde.
    Aber: Kennst Du eine bessere Lösung? Mit der man nicht von anderen verarscht wird mit irgendwelchen regeln?
    „Ruleslawyering“ gab es immer schon (Demigod of Revenge, Bridge from Below etc.), und Casualrunden haben immer schon etwas anders reagiert als das Turnier (Pakte…), insofern ist das doch jetzt endlich eine klare regelung, die eindeutig formuliert ist, und sich universell anwenden lässt.
    Es sorgt außerdem für häufige Kommunikation.
    Und mit dem jace, der für jeden einzeln triggert: Da musst Du den Judge erstmal zu bringen, Dir das durchgehen zu lassen. Da wird er eher Dich bestrafen, wenn Du so fragst!

  2. DagonX meint:

    Desweiteren ist die Sache z.B. mit dem oben beschriebenen Exalted-Trigger nicht so dramatisch, wie Du es beschreibst.
    Folgendes Szenario:
    -Gegner hat Jace mit dem -1/-0 delayed Trigger
    -Du hast eine 2/2 mit Exalted
    Dann ist folgendes völlig Ausreichend:
    Du: „Angriff für 3.“
    Er: „Nehme 2.“
    Beide Spieler haben hier auf ihre Trigger hingewiesen – ohne, dass sie irgendwie etwas zusätzlich sagen mussten.

  3. Teardrop meint:

    @DagonX:
    Da wäre ich mir aber nicht so sicher. Wenn Du den Schaden verrechnen willlst, dann bist Du die Phasen durchlaufen und hast den Trigger verpasst…

  4. DagonX meint:

    @Teardrop:
    Ich stütze meine Aussage hier auf einen Cranial Insertion Artikel:
    http://www.cranialinsertion.com/article/702
    (Vorletze Frage)

  5. Teardrop meint:

    Ah, ok.
    Na dann sind aber doch Shortcuts erlaubt, ist dann ja alles nicht so schlimm.

Kommentieren...

Hinweis: Moderation der Kommentare ist aktiviert und kann den Kommentar verzögern. Du brauchst deinen Kommentar nur einmal zu übermitteln. Die Felder mit Sternchen bitte immer füllen. Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich mit den Hinweisen im Impressum einverstanden.

© 2012 by Couchmagic | Impressum | Powered by Wordpress


In Couchmagic anmelden

Die auf dieser Seite dargestellten Informationen geben nur die Meinung des jeweiligen Autors wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der mit dem Autor in Verbindung zu bringenden Gruppierungen (wie zum Beispiel Arbeitgeber, Familienmitglieder, Vereine).


Opfert mehr Artefakte!

Wizards of the Coast, Magic: The Gathering, and their logos are trademarks of Wizards of the Coast LLC in the United States and other countries.
©1993- Wizards a subsidiary of Hasbro, Inc. All Rights Reserved.


This website is not affiliated with, endorsed, sponsored, or specifically approved by Wizards of the Coast LLC. This website may use the trademarks and other intellectual property of Wizards of the Coast LLC, which is permitted under Wizards' Fan Site Policy. For example, MAGIC: THE GATHERING is a trademark of Wizards of the Coast. For more information about Wizards of the Coast or any of Wizards' trademarks or other intellectual property, please visit their website at www.wizards.com