Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Couchmagic

Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Finde im Blog:

RBD3-Bis zum Borosweg und dann abbiegen

atog28

Das ist die Fortsetzung einer Blog-Reihe zum Thema „Draften im Ravnicablock“. Wer die Reihenfolge eingehalten hat, kennt schon die Wege, die über Selesnya und Dimir in den Guildpactbooster führen, dieser Artikel soll die anderen beiden behandeln.

Die noch fehlenden zwei Wege (zack, schon fall ich mit der Tür ins Haus)
In Ravnica zunächst Boros draften und dann auf eine der Guildpact-Gilden umzuschwenken ist der eine Weg, der andere ist, direkt auf den Guildpact Booster hin die Farbwahl zu treffen und damit dann ein drei- oder sogar zweifarbiges Deck zu draften. Das passt vor allem bei „The Izzet“ (UR), weil viele diese Farbkombination auch schon in RRR gedraftet haben. Zunächst mal zum Borosweg Nr. 8 und auf dem Weg begegnet uns noch die fehlende Ravnicagilde:

GOLGARI
So interessant Golgari in Ravnica wegen der Position zwischen Dimir und Selesnya war, so uninteressant sind andere (sprich: nicht-weisse) Kombinationen mit Guildpact. Ich mach’s daher kurz: ausser dem, was ich schon unter Selesnya geschrieben habe, kommt nur noch eine Verbindung mit rot in Frage, wobei Dredge und Bloodthirst aus der Gruul-Gilde nicht zusammenarbeiten:

Gruulgari BRG
Diese Farbkombination kann noch mit der schwarz-roten Gilde in Dissension vervollständigt werden, aber dieser Decktyp ist auch mit Guildpact schon spielbar, wenn man genug Removal hat. Die drei Farben bieten ein solides Potential an dicken Kreaturen, teilweise auch mit „Evasion“ wie Landwalk oder Fear. Aber alles, was fliegt, kann zum Problem werden.

Ich denke, dass man mit diesen Farbkombinationen nur Chanchen auf das Finale hat, wenn man genug Removal hat und auch Glück genug, das gegen gegnerische Flieger im richtigen Moment zu ziehen. Wenn frühe Picks den fliegenden Bereich schon abdecken (z.B. Vulturous Zombie und Keening Banshee) dann kann man’s ja mal probieren – ansonsten diese Farbkombination erst draften, wenn der Dissension Booster dazu kommt.

BOROS
Die weiss-rote Gilde war in RRR meine Lieblingskombination. Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft ich diese Gilde gedraftet habe. Dabei gibt es eine eher auf Control ausgelegte Variante und eine hemmungslos aggressive.
Die Aggro-Variante zeichnet sich durch die schnellen Flieger (Skyknight Legionnaire) und, wenn man die Trumpeter Variante (Peter V) spielt, auch durch diese aus. Die Kombination mit Gruul ist unvermeidlich und ergibt das bereits dargestellte ZOO Deck.

Aber grün ist nicht die einzige Option, die man einschlagen kann, wenn man mit einem Haufen Boros-Karten den Guildpactbooster aufreisst. Boros ist die einzige Ravnica-Gilde, die es erlaubt, mit jeder Guildpact-Gilde ein dreifarbiges Deck zu bauen. Daher in Kürze zu den Farbkombinationen, die ich bisher noch nicht beleuchtet hab:

WUR (Boros(WR), The Izzet (UR))
Eine sehr starke Kombination ergeben die „Kartenzieh“-Effekte der Izzets, wenn beim Boros-Deck ansonsten das Gas ausgeht. Daneben gibt es Wunschkombinationen wie Lightning Helix und der Izzet Guildmage, die selten sein dürften, aber dann sehr viel Spass machen. Generell ist der Izzet Guildmage nur situativ einsetzbar und es kommt ein bisschen drauf an, was man gedraftet hat. Das hört sich schon so an wie „eigentlich die Finger davon lassen“.

Diese Farbkombination lohnt sich sicherlich auszuprobieren, zumal die Izzets einige Interaktionsmöglichkeiten mit den Boros bieten. Letztlich ist diese Farbkombination, so ähnlich wie das Gruulgari, in Dissension noch mit der weiss-blauen Gilde abrundbar, hat aber meiner Einschätzung nach keine Konsistenzprobleme.
Wer sich für diese Möglichkeit interessiert, sollte sich mit dem Artikel von Josh Smolow mal in die Synergien einlesen (hat einen Pickorder-Fetisch)

WBR (Boros(WR) – Orzhov(WB))
Diese Farbkombination hat man auch in RRR schon gesehen und da hiess es noch „Boros mit Splash Removal“. So ähnlich wird es auch mit dem Guildpact Booster weitergehen, ein früh gepicktes Removal führt dazu, dass die Orzhov Karten auf einmal ganz sexy aussehen. Das Haunt kann (z.B. wenn man Orzhov Euthanist hat – der einzige Guildpact-Kreaturzerstörer als common übrigens), auf eigene kleine Kreaturen gespielt, in der Boros-Aggro Variante das Blocken noch schwerer machen, als Boros es ohnehin schon vorhat.

So, das was was trocken, und der nächste Teil wird wieder was flüssiger. Versprochen!

Kommentieren...

Hinweis: Moderation der Kommentare ist aktiviert und kann den Kommentar verzögern. Du brauchst deinen Kommentar nur einmal zu übermitteln. Die Felder mit Sternchen bitte immer füllen. Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich mit den Hinweisen im Impressum einverstanden.

© 2006 by Couchmagic | Impressum | Powered by Wordpress


In Couchmagic anmelden

Die auf dieser Seite dargestellten Informationen geben nur die Meinung des jeweiligen Autors wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der mit dem Autor in Verbindung zu bringenden Gruppierungen (wie zum Beispiel Arbeitgeber, Familienmitglieder, Vereine).


Opfert mehr Artefakte!

Wizards of the Coast, Magic: The Gathering, and their logos are trademarks of Wizards of the Coast LLC in the United States and other countries.
©1993- Wizards a subsidiary of Hasbro, Inc. All Rights Reserved.


This website is not affiliated with, endorsed, sponsored, or specifically approved by Wizards of the Coast LLC. This website may use the trademarks and other intellectual property of Wizards of the Coast LLC, which is permitted under Wizards' Fan Site Policy. For example, MAGIC: THE GATHERING is a trademark of Wizards of the Coast. For more information about Wizards of the Coast or any of Wizards' trademarks or other intellectual property, please visit their website at www.wizards.com