Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Couchmagic

Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Finde im Blog:

Spiel 2008 – Tag 2

atog28

Gleicher Disclaimer wie gestern. Magicpause bei Couchmagic. Quasi Couchpause…

Heute waren wir mit Jörg und Manfred auf der Spiel. Nachdem wir uns (viel zu lange) in Vorbereitungen aufhielten, trug eine Chaotic (so der richtige Name) Testrunde zu weiterer Verzögerung bei. Ich lies mir das Spiel leider nicht von Peeler zeigen, aber Stefan (wenn ich es richtig in Erinnerung habe) konnte es genau richtig erklären.


Auch wenn Peeler meinte, er könne nicht zocken (es ist nicht immer förderlich, die Testspieler zu defeat0rn!) so konnte Stefan sich genau auf mich einstellen. Mit der Frage nach bekannten TCGs, bei der ich nach fünf oder sechs Titeln ausgebremst wurde (ich vergass auch noch das Sim City TCG!) kürzte Stefan die Erklärung auf verständliche Shortcuts ab. So war ich dann auch am schnellsten fertig und habe gleichzeitig einen guten Überblick über Chaotic.

Das Spiel ist ganz nett, wird sich aber trotz TV-Serie wohl nicht etablieren können. Malus ist auch, dass die deutsche Übersetzung (in der Zielgruppe ein wesentlicher Faktor) nicht zur Spiel sondern erst im Frühjahr fertig ist. Mit Proxies zu spielen (teilweise mit Tippfehlern) ist seltsam. Zumal es bereits spezielle „Chaotic“-Hüllen gibt.

Mutwillig muss man Chrissi und Jörg von Spieleanimateur Daniel wegreissen, der die beiden zu lange am Tisch fesselt. Höhere Umschlagsgeschwindigkeit ist doch sinnvoll, wenn sie das schon angespielt haben! Wir decken uns für die 10%-Gutscheine noch mit bunten Magicboxen und schwarzen Japan-Hüllen ein.

Dann ging es zum Stand von Pegasus, auch in der Halle sechs, wo wir eigentlich Pendemic anspielen wollten. Aber dort waren alle Tische belegt. Mit Spielbetreuer Peter klärten wir, dass in einer Dreiviertelstunde ein Tisch frei wäre. Aber schon kurz nach einem Besuch bei Sascha (russische 9th-Edition für 40,- EUR) waren wir zurück und fanden einen gerade freiwerdenden Tisch. Um die Pause zu überbrücken, wurde uns „Die Sterne stehen richtig“ empfohlen. Ich mag das Spiel, eine Mischung aus verrücktes Labyrinth und … naja, irgendwas mit activated Abilities. Leider haben wir nur eine Runde angespielt, dann wurde ein Pandemic frei. Man müsste das aber mal im Auge behalten. Für knappe 11,- EUR sicherlich ein vernünftiger Kauf, auch wenn das Dämonenthema reichlich aufgesetzt wirkt und nicht zum eher kindlichen Sternenhimmel-Thema passen will.

Pandemie. Uwe hat’s auch gespielt, aber ich habe ihn leider nicht getroffen. Es ist einfach der Hammer. Peter hat es uns dann erklärt (irgendwie sind alle krank) und wer für die Epedemie in Essen verantwortlich ist, dürfte klar sein. Davon gingen mehr über die Theke als von allen anderen Pegasus-Spielen zusammen, meinte man dort, ich kann es verstehen. Das Spiel ist wirklich so gut und auch noch in verschiedenen Spielschwierigkeiten wählbar. Mir will nur der Messepreis von 35,- EUR nicht passen. Fünf weniger und ich würde es mitnehmen. Mal am Sonntag auf den Last-Day-Price spekulieren oder bei Magierspiele.de bestellen.

Through the Ages gibt es von Pegasus in übersetzter Fassung (soll dann nur noch ca. 30,- EUR kosten statt 55 EUR, die in Halle 9 für die englische Fassung aufgerufen werden), war aber nicht verfügbar. Auch hier wird man auf das Frühjahr vertröstet.

Überhaupt – wie oft wir heute gehört haben, dass etwas schon vergriffen oder ausverkauft war?! Viel zu oft. Liegt bestimmt an viel mehr Besuchern, meiner Beurteilung hauptsächlich Franzosen und Niederländer, die man überall heraushört. Aber auch mehr Schwaben und Sachsen sind da, die bislang eher am Wochenende erst kamen. So bekamen wir am zweiten Tag schon keinen Give-Away-Gorilla für Zooloretto mehr. Schade.

Am Amigo-Stand vertreiben wir uns nach einigem Hin- und Herirren die Zeit mit Dino Detektive, wofür wir aber nicht die passende Zielgruppe sind. Da unser Tag terminbedingt schon um halb fünf endet, shoppen wir in der letzten Stunde zielgerichtet noch die Erweiterung zu Neuroshima Hex (20,-) und das Galaxy Trucker (29,-) mit Erweiterung (30,-). Eher auf Empfehlung besorgten wir noch Le Havre (35,-), dass am Abend testgespielt und für gut befunden wurde. Ich finde es verbessert zu Agricola, das mich nicht überzeugt hat – vielleicht, weil wir Spiele hatten, bei denen die Kombination der Sonderkarten das Spiel für einen Spieler in den ersten Runden schon sicher gewann und für die anderen langweilig machte. Obwohl Le Havre mit 5 Leuten nicht so gut sein soll, hatten wir 180min. Spass mit der vereinfachten Version. Wir haben eben „aus dem Bauch gespielt“.

Die Erweiterung China/Korea und Flux-Generator zu Funkenschlag war da natürlich auch noch drin, ebenso wie ein Blick auf den grünhaarigen Spieleerfinder Friedemann Friese und das frische Flussfieber, dessen Regeln mich nicht überzeugen wollten (Roborally ist schon im Schrank).

Nicht unerwähnt lasse ich Planet Steam, dass wir uns kurz erklären liessen (zu wenig Zeit für ein Anspielen), das mit viel Material für 60,- EUR (typisch Ludo Art eben) überzeugt. Das Spiel sieht aber ebenso nach einer Variante von Säulen der Erde aus, wie das in Halle elf bei Hans im Glück präsentierte Stone Age.

A pro pos Hans im Glück… da gab es doch noch das Magicähnliche Dominion, aber dafür fanden wir keinen Tisch, kein Testspiel und keinen Spieleerklärer – Problem der Spiel 2008: es gibt oftmals nicht genug Servicepersonal für die Gästezahl (mit der wohl niemand rechnete). Aber woanders sitzen die studentischen Aushilfen herum (Pokemon am Amigostand). Klassisches Problem der Fehlallokation. Dominion spielten wir so nicht und die Anleitung ist abschreckend (war sie auch bei Caylus, trotzdem ist das ein tolles Spiel – vielleicht wird es also am Sonntag getestet). Es reichte auch nicht für den „Blindkauf“ bei 25,- EUR.

Der Samstag ist traditionelle Spiel-Pause, denn da gehen alle Familien hin und man wird wohl nicht nur nicht mehr treten, sondern sich auch noch um die Atemluft streiten. Die verknappte bereits heute kopfschmerzsicher… so wird der nächste Teil erst „Tag 4“.

5 Kommentare

  1. peeler meint:

    Naja so voll war es bisher ja nicht, selbst heute am Samstag konnten die Leute stellenweise noch laufen, anstelle wie eine Masse durch die Gegengend geschoben zuwerden. Wenne morgen komms lass ich dich noch ne Runde bei Chaotic rum 😉

  2. atog28 meint:

    Oki, aber dann nehme ich auch das Feuerdeck. 🙂

    @Manfred: habe aus Versehen deinen Rohstoffplan von Korea einbehalten.

  3. Teardrop meint:

    Oh Gott, wäre ich gerne dabei!

    Allerdings hätte ich nicht so viel Geld ausgeben können, dass ist echt erschreckend, wenn man da mitrechnet. Da geht ja ein Jahresgehalt drauf…

  4. Belcadrach meint:

    Betreuer entsprechen denen der letzten Jahre.

    Dominion, Der Name der Rose, StoneAge, Six, Poison, Die Säulen von Venedig wurden von uns gestern angespielt.

    Wertung:
    Stone Age klasse Spiel, das auf der gesamten Messe ausverkauft ist 🙂

  5. Marc O. aus E. meint:

    Also ich fand Pandemie auch ziemlich gut, aber da es halt 4 Spieler voraussetzt nichts was man mal eben so zu zweit oder dritt spielen könnte. Die Neuauflage von Talisman hat mir hingegen sehr sehr gut gefallen. Habe es satte 3 Stunden „getestet“ und bin wirklich begeistert. Nur der Preis war nicht so Klasse 40 Euronen auf der Messe (auch wenn da 2 Sondermodelle bei sind) fand ich etwas zu happig, vorallem weil es bei Amazon für 28,- frei Haus zu haben ist (noch).
    Ansonsten fand ich die Messe dieses Jahr ziemlich lustig, mit hat zwar der Drafttisch bei MKM gefehlt, was hieß das ich dieses Jahr leider gar nicht zum Magiczocken kam, dafür gabs ne große Runde Munchkin Quest, was auch sehr Lustig war…
    Leider habe ich den Atog diesmal ger nicht getroffen… na ja, vielleicht beim nächsten Kinobesuch 😀

Kommentieren...

Hinweis: Moderation der Kommentare ist aktiviert und kann den Kommentar verzögern. Du brauchst deinen Kommentar nur einmal zu übermitteln. Die Felder mit Sternchen bitte immer füllen. Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich mit den Hinweisen im Impressum einverstanden.

© 2008 by Couchmagic | Impressum | Powered by Wordpress


In Couchmagic anmelden

Die auf dieser Seite dargestellten Informationen geben nur die Meinung des jeweiligen Autors wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der mit dem Autor in Verbindung zu bringenden Gruppierungen (wie zum Beispiel Arbeitgeber, Familienmitglieder, Vereine).


Opfert mehr Artefakte!

Wizards of the Coast, Magic: The Gathering, and their logos are trademarks of Wizards of the Coast LLC in the United States and other countries.
©1993- Wizards a subsidiary of Hasbro, Inc. All Rights Reserved.


This website is not affiliated with, endorsed, sponsored, or specifically approved by Wizards of the Coast LLC. This website may use the trademarks and other intellectual property of Wizards of the Coast LLC, which is permitted under Wizards' Fan Site Policy. For example, MAGIC: THE GATHERING is a trademark of Wizards of the Coast. For more information about Wizards of the Coast or any of Wizards' trademarks or other intellectual property, please visit their website at www.wizards.com