Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Couchmagic

Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Finde im Blog:

Spiel 2010 – Tag 1

atog28

Leider bin in an den Titel gebunden, um meine Reihe „Spiel“ fortzuführen. Ansonsten hätte ich wohl mit „Spiel 21“ begonnen oder so etwas. Wir waren nicht mal Besitzer von Eintrittskarten, da waren wir schon auf Krawall gebürstet. Auf dem Weg zum üblichen Treffpunkt am Eingang Ost der Messe Essen kam schon Alex entgegen und meinte „da ist es noch voller!“. Glaubte ich nicht. Noch voller als am Eingang Mitte? Wo alle hinlaufen, die mit dem Auto im Parkhaus parken und nicht so weit laufen wollen?

Was war es natürlich? Noch voller! Wirklich noch voller, und zuerst dachte ich an eine dieser studentischen Demonstrationen. An den Kassen an der Seite des Haupteingangs dann der nächste Schock: die stehen bis zur Gruga (und dann vermutlich einmal da durch und dann bis Mülheim). Nach kurzem Check der Warteschlange entdeckten wir allerdings Kumpel Malte, der bereits recht weit vorn anstand, bis wir noch ein paar Männchen weiter vorne auch noch Peter entdeckten.

Was würden wir ohne Peter eigentlich machen?

Ein englischsprechender in einem bunten Pullover (ein Este, wie sich später ergeben sollte) sammelte Leute für Gruppendauerkarten, Peter hole derer zwölf und so dauerte es wenigstens nicht lange, in die noch leeren Messehallen zu kommen. Aber nur wegen Peter. Was würden wir ohne ihn eigentlich machen?

Allerdings war es eine Schweinerei, wenn das stimmt, was man sich in der Schlange erzählt hat, dass die Kassen nicht schon vor der Messeöffnung geöffnet waren, sondern erst um 10 Uhr besetzt wurden. Zweitens waren nur zwei Kassen besetzt, später öffnete man dann eine dritte. Wie im Vorjahr eine neue Tiefstleistung an Organisation (im Vorjahr wollte man uns am Seiteneingang am Donnerstag morgen nicht reinlassen, trotz Eintrittskarte). Ich hätte gerne die Kamera mit gehabt, um von den Menschenmassen Fotos zu schiessen, die vor dem Eingang angestanden haben. Die ganze Fläche war voll davon. Morgen nehme ich die Kamera aber sowieso mal mit, um denen Fotos zu präsentieren, die nicht zur Spiel kommen können.

Beendet haben wir unseren ersten Tag auf der Spiel kurz nach vier, weil wir wirklich so fertig waren. Inzwischen bin ich einkaufen gewesen und überlege, ob wir heute abend essen gehen oder was kochen. Aber zuerst will ich noch die Einkäufe des Tages aufschreiben.

Ultra Pro Deckbox (gold)
2x Verhüterli (50 Hüllen) in schwarz holografisch
2x Ultrapro White 50 holo
EUR 5,00

Die ersten Produkte kaufte ich aus einer Grabbelbox in Halle 6, wo jedes Produkt einen Euro kosten sollte. Gegenüber bei Olaf Friese gab es keine alten Displays mehr, aber dafür auch wieder Grabbelaufsteller. Hier wollte ich später noch mal durchwühlen. Als es dann „später“ war, waren sie schon gut geräubert und alles was ich fand waren

8x Neo 50 Hüllen holo blau
EUR 8,00

In der Nachbarhalle war wieder der Stand von Swan Panasia, der die Hüllen in allen möglichen Grössen hat. Hier besorgten wir uns Sleeves für Funkenschlag (70x70mm) und für Dominion (60x92mm). Der 200er Pack kostet EUR 2,00, für 10 Euro hatten wir also 400 für Funkenschlag und 600 für Dominionkarten.

In Halle 6 ist auch der Stand von Playtrade und aus einem Angebot von etwa 100 Playmats für WOW konnte ich mir da eine Dark-Portal Playmat für einen Euro ergattern. Hier hätte man auch die Möglichkeit, sich das Autogramm von Evilbernd draufmachen zu lassen. TrashT oder Henke habe ich noch nicht gesehen, auch die Jungs vom MkM, die keinen eigenen Stand haben aber irgendwo rumlaufen sollen, sah ich nicht. Dafür habe ich etwas mit MichaelW schwatzen können (und wir haben uns so geeinigt, dass wir uns auf dem GP Bochum wieder sehen und er mir da ein paar Warnings gibt – oha…).

Bis hierhin wären es nur 24 EUR und damit erheblich weniger, als ich eigentlich gedacht hatte. Wir liefen etwas durch die anderen Hallen und schauten uns noch Spiele an, hierbei schnupperabote ich die Spielbox (10 EUR) und mittags gab es Schildkrötenbrötchen (5 EUR). Aber die anderen Hallen waren sehr voll. Da war es eine echte Erholung, in die Halle 6 zurückzukehren und die Ruhe in der Magic und Larp-Halle zu geniessen. Larp hat definitiv mehr Zuspruch, wenn man sich die Aussteller so ansieht. Magic ist da auch auf dem Rückzug. Aber das Thema hatten wir schon 2008, ich gebe das auch auf, mich darüber aufzuregen.

A propos aufregen. Eigentlich hatte ich am Morgen eine Pulsuhr um und immer wenn ich die Uhrzeit wissen wollte, bemerkte ich meinen Puls von 81. Das Ding war aber wohl nicht funktionsfähig, oder aber ich hatte den ganzen Tag denselben Puls. Keine Ahnung, ob das medizinisch überhaupt gehen würde. Denke mal, das Ding klappte einfach nicht. Aber Hauptsache, was anzeigen, was nicht stimmt. Vermutlich würde die Uhr auch in der Patologie noch einen Puls messen…

Was haben wir denn jetzt noch? Ah, hier liegen noch ganz komische Sachen, die ich noch nie auf einer Spielemesse gekauft habe:

USB-WLAN Adaper 15,-
USB-Hub 5,-
Tastatur (flexibel) 7,-
EUR 27,00

Damit habe ich mehr Geld für PC-Artikel ausgegeben als in der Magic-Halle. Krass, oder? Diese Tastatur ist ein Gag, die lässt sich zusammenrollen und es gibt sie in verschiedenen Farben. Die anderen Dinger zeichnen sich durch eine unfassbare Winzigkeit aus. Bei den Bluetooth-Adapern gibt es schon Versionen die nur noch so gross sind wie der USB-Stecker.

Aber das was schliesslich noch nicht alles an Magic-Artikeln. Beim zweiten Besuch in der Halle 6 traf ich beim Grabbeln nach den acht blauen Hüllenpäckchen erneut den Peter, und was würde ich ohne ihn machen – er hatte eine Planechase-Kartenschachtel in der Hand. Nach seiner Beschreibung fanden wir tatsächlich den Holländer, der die anbot und da sein sonstiges Zubehör ebenfalls günstig war, ergab sich folgende Einkaufsliste:

2x Planechase Kartenbox (2 Designs) 5,-
2x 80er Magic-Hüllen „Island“ 5,-
Ultra Pro Ordner „Rise of the Eldrazi“ 3,50
EUR 13,00

An diesem Stand traf ich beim genauen Studium, was alles in der Planechasekartenbox ist, noch auf Mathias und Johann und dieser wollte nur die grössere Kartenbox für die Planechasekarten. Wir teilten uns noch eine Duel-Deckbox, die hat innen noch zwei Deckboxen und Kartentrenner, die ich für anteilig 1,50 bekam. Die Garruk und Liliana-Deckboxen sind sogar recht hübsch.
Ohne Abo und Essen habe ich bis hierhin also 65,50 EUR ausgegeben.

Kommen wir nach dem ganzen Magic-Stuff zu den anderen Spielen.

Bei Japon Brand gab es einen Prospekt, was die alles an Spielen anzubieten haben mit teilweise wirklich wieder witzigen Titeln. Zum Beispiel Bus Stop: the Waiting (ok, das ist nicht der richtige Titel) oder ein Spiel bei dem man biegsame Plastikstreifen gemeinsam miteinander verknüpft und versuchen muss, den eigenen Vogel ganz weit oben zu positioneren. Leider sind die meisten Spiele wohl nicht rechtzeitig angekommen und man hatte nur eine Handvoll im Regal. Wir erwarben also

R-ECO Recycle 12,-

Leider ist das Spiel in der Qualität seiner Materialien sehr schlecht. Es sieht aus, als wäre es mit dem Farbdrucker entstanden, wobei der Marc O. aus E. bessere Proxies machen kann als die Karten, die diesem Spiel beiliegen. Vielleicht reissen es die Regeln auch wieder raus, wir müssen das mal abwarten.

Ebenfalls blind kauften wir die

Funkenschlag Erweiterung Russland Japan 7,-
Schwarzer Freitag 24,90
EUR 31,90

Wobei ich bei den Spielen von Friedemann Friese keine grosse Sorge habe.

Der grosse Hammer war, als wir aus Spass mal Winning Moves suchten (dort wird laut Spielbox auch nmbrs! angeboten, das wir im vorigen Jahr kauften, aber deren Stand ist wirklich sehr sehr klein und es sah nicht so aus, als hätten sie es da – jedenfalls sind wir dann auf die Idee gekommen, die hatten doch immer noch einen Verkaufsstand in der Halle 10. Dort war allerdings kein Winning Moves, dafür aber Eagle Games.

Diese haben Erweiterungen zu Railroad Tycoon rausgebracht und dieses Spiel heisst nun Railways of the World. Nach einem kleinen Schwätzchen über die Erweiterungen und Kompatibilität zum alten Spiel (es würde passen) haben wir uns hinreissen lassen, das Komplettangebot zu buchen.

Railways of the World
Erweiterung „Railways of western U.S.“
Erweiterung „Railways of Europe“
Erweiterung „Railways of Great Britain“
EUR 105,-

Das Standardspiel beinhaltet eine Mexiko-Karte, die etwas kleiner ist und in den Erweiterungen sind Teile dabei, bei denen sich die Nachfrage einer Stadt ändern kann. Da wir das Spiel häufiger schon mit der Grundkarte gespielt haben, wird sich das wohl genauso rentieren wie Funkenschlag, auch wenn es erst mal viel aussieht.

Tja, das hätte ihr Display sein können, heisst es an dieser Stelle, denn ursprünglich hatte ich deren Kauf eingeplant. Da es aber keine interessanten Angebote gab, ging das ganze Geld (ok, die Railways-Geschichte hat Marion bezahlt) in die Brettspiele. 148,90 EUR für Brettspiele und 65,50 EUR für Magiczubehör. (Summe: 214,40) Keine einzige Karte habe ich dieses Mal gekauft, auch wenn die Versuchung für das eine oder andere Doppelland definitiv da war.

Das war bisher erst mal die Einkaufsliste, eventuell kommen in den nächsten Tagen noch weitere Spiele dazu und leider haben wir heute nicht ein Spiel angetestet. Zugehört bei vielen, aber nicht gesessen. Morgen will ich dann wie gesagt die Kamera mitnehmen und mehr über die Spiele berichten, die wir dann ausprobieren.

Jetzt muss ich erst mal was essen. Bis später!

11 Kommentare

  1. Ormus meint:

    Die Doppeldeckboxen hätte ich mir auch zugelegt, zwei Boxen + die Doppelbox für die Planechase Sammlung 🙂

  2. seanchui meint:

    bin dann Samstag da *freu*

  3. Baldur12c meint:

    War heute noch gar nicht da.
    Ich such noch ein M10 Display. Hast du einen Tipp wer noch eines haben könnte und wo?

  4. DrLambda meint:

    Ich bin morgen auch mit dabei.

  5. malz77 meint:

    6-226 !!!

  6. Mike meint:

    Tipp: Gary Games – Ascension. Ist Dominion recht ähnlich aber dennoch verschieden genug davon, um ein anderes Spielerlebnis zu haben. gibt es für 25, für 10 gibt es noch eine Box mit 200 Motivhüllen (auch für Magic nutzbar).

  7. atog28 meint:

    Ascension haben wir uns heute angesehen und gekauft. Danke für den Tip.

  8. Baldur12c meint:

    Und ich will das unbedingt nochmsl spielen. Habs auch einmal getestet und war „amazed“.
    Leider war mein Budget schon erreicht…

    und 6-226 war das Trading Card Game: The Spoils.
    Und das hat dir gefallen? Ich fands eher öde. Magic mit Initiative-Layers und mehreren Angriffsphasen. Ich habe ungefähr 2 min gebraucht um es zu verstehen und versuche noch immer die große Neuerung dahinter zu sehen.
    Bin mal auf Markus‘ Meinung gespannt. Der hat es nämlich direkt vor mir getestet.

  9. Malz77 meint:

    ja das war Spoils. Ich sehe nicht den Nachteil, wenn man nur 2 Minuten benötigt das Spiel zu lernen. Wenn innovaties und viel besseres Magic öde ist, ohje, wie ist es dann um Magic selbst bestellt?

  10. Windux meint:

    Hi,
    die Kartenhüllen für Dominion: Passen die Karten dann noch wie vorgesehen in die Kartenslots der Verpackung?

  11. atog28 meint:

    Im Prinzip ja. Es gibt die in „thin“ oder in „thick“. Angeblich sollen nur die „thin“ diese Voraussetzung erfüllen, ich habe das aber nicht getestet. Derzeit habe ich gemischt dicke und dünne Hüllen (den Unterschied muss mir erst mal jemand zeigen, ich merke da nix) und da ich das Grundspiel in einer Longbox unterbringe, stört das auch nicht weiter.
    Bei den Erweiterungen habe ich die Karten mit Hüllen in den Kartenslots.

    Zu Spoils schreibe ich noch was ausführlicheres.

Kommentieren...

Hinweis: Moderation der Kommentare ist aktiviert und kann den Kommentar verzögern. Du brauchst deinen Kommentar nur einmal zu übermitteln. Die Felder mit Sternchen bitte immer füllen. Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich mit den Hinweisen im Impressum einverstanden.

© 2010 by Couchmagic | Impressum | Powered by Wordpress


In Couchmagic anmelden

Die auf dieser Seite dargestellten Informationen geben nur die Meinung des jeweiligen Autors wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der mit dem Autor in Verbindung zu bringenden Gruppierungen (wie zum Beispiel Arbeitgeber, Familienmitglieder, Vereine).


Opfert mehr Artefakte!

Wizards of the Coast, Magic: The Gathering, and their logos are trademarks of Wizards of the Coast LLC in the United States and other countries.
©1993- Wizards a subsidiary of Hasbro, Inc. All Rights Reserved.


This website is not affiliated with, endorsed, sponsored, or specifically approved by Wizards of the Coast LLC. This website may use the trademarks and other intellectual property of Wizards of the Coast LLC, which is permitted under Wizards' Fan Site Policy. For example, MAGIC: THE GATHERING is a trademark of Wizards of the Coast. For more information about Wizards of the Coast or any of Wizards' trademarks or other intellectual property, please visit their website at www.wizards.com