Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Couchmagic

Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Finde im Blog:

Was mich stört…

atog28

Brainstorming sollte man normalerweise nicht alleine machen. Per Definition ist es eine in einer Gruppe betriebene und spontane Tätigkeit. Wenn ich also jetzt ein paar lose Gedankenenden aufgreife, dann ist das vielleicht irgendwo zwischen Ideensammlung und Brainwriting anzusiedeln. Entsprechend gibt es oft keine Lösungen sondern nur Beschreibungen.

Wer mehr über meinen Erfolg bei den NatsQ in Dortmund mit den Merrow Reejerey und Reveillark wissen will, muss sich noch ein bisschen gedulden. Vielleicht sogar bis nächsten Montag.

Thema 1
Ich ziehe gerade um. Ok, das stört mich jetzt nicht – ganz im Gegenteil, irgendwie freue ich mich darauf. Endlich mal in eine grössere Wohnung, weg aus der miefigen Gegend und weg von den nervigen Nachbarn… naja, oder auch nicht, wir ziehen genau ein Stockwerk tiefer (und ja, die Wohnung ist sogar ganz ähnlich geschnitten, wen wundert es…). Ausser dem Boden müssen wir jetzt noch alles renovieren. Die Wände wollen neue Tapeten, es kommt eine neue Heizung rein (ah, mal gucken, wann die geliefert wird), zum Glück brauchen wir wohl nur zwei neue Möbelstücke und nehmen den Rest so 1:1 mit. Dachte, ich setze diese Geschichte mal an den Anfang, denn die interessiert euch bestimmt am meisten.

Am Wochenende (Tipp: am 5.4. wird wieder in Iserlohn gespielt) werden wir wohl die Tapeten abreissen und eventuell schon ein oder zwei Zimmer fertigstellen können, damit schon mal ein Teil umzieht. Der Umzug selbst wird bestimmt spannend. Habe schon überlegt, einen Siebeneinhalbtonner zu mieten, damit wir erst mal alles runter, auf die Strasse und in den LKW tragen, einmal um den Block fahren und es dann ein Stockwerk tiefer abladen. Einfach, dass man dieses Umzugsgefühl bekommt… naaa.

Thema 2
Eine Kleinigkeit nur, aber mich ärgert, dass ich nicht noch mehr Bilder in den Artikel vom Charly einbauen konnte. Boneshredder kommentiert es entsprechend, es ist einfach zu viel Text. An mehreren Stellen springen die Bilder einem mit dem Hintern ins Gesicht, aber da könnten noch mehr Hintern sein, wenn man sich nicht zu oft geduckt hätte. Die Überschriften der Shards gibt es auch als schönes Bild, dann sind da Kartenkombos, die keine sind – auch da hätte man Bilder hinpacken können. Naja, irgendwie war der Text etwas länglich. Ich dachte schon beim Editieren, da ist jetzt Ende, und dabei war der Scrollbalken gerade mal auf der Hälfte. Uff. Die Texte vom Charly haben es wirklich in sich.

Was mich erstaunt ist, dass er sich dabei nicht in Formulierungen verliert. Seine Aussagen sind kurz, wenn auch manchmal verschachtelt, aber im Wesentlichen kommt er innerhalb von ein oder zwei Sätzen auf den Punkt. Dass er wöchentlich so viel zu den Drafts schreiben kann, finde ich erstaunlich, und es wird auch immer besser. Um so betrübter bin ich, dass ich da nicht die Gelegenheit zu mehr Pildern genutzt habe. Eine verpasste Gelegenheit, aber bestimmt nicht die letzte ihrer Art.

Thema 3
Ansonsten teile ich EBs Auffassung, die auch in den Comments geäussert wurde – man mag auch Artikel, die schwächer bebildert sind, damit die unnötigen Bilder nicht vom Text ablenken. Seit der Einführung der Mouseovers (die nicht so ist, wie ich mir das vorstelle, aber immerhin schon ein Anfang – auch das stört mich noch, auch wenn es funktioniert) braucht man diese Kartenbilder am Rand schliesslich auch nicht mehr. Dann lieber so witzige Grafiken wie in Teardrops Artikel kommenden Dienstag. Naja, seht ihr dann schon…

Sorry übrigens, dass ich in diesem Jahr zu keinem Aprilscherz für Couchmagic gekommen bin. Soll nicht wieder vorkommen.
War die Story mit YouTube und dem GeMa-Streit eigentlich ein Scherz, oder werden wir wirklich bald keine Videos mehr gucken dürfen? Mal gucken wie lange mein Eintrag vom 30.3. noch mit Video dasteht…

Thema 4
Ich weiss gar nicht wie ich das Verhalten erklären soll. Aber es ist so typisch für die Magic-Community (falls man sie denn so bezeichnet). Ich bin enttäuscht über die „April, April“ Kommentare unter den Aprilscherz-Artikeln von Phips und Teardrop, wobei der hauptsächliche Anteil unter dem Germagic-Eintrag stand. Ah, und noch einiges mehr.

Zum Vergleich: die Rheinische Post, eine lokale Zeitung, brachte in ihrer Online-Ausgabe einen Bericht über eine seltene Wetterkonstellation, in der es am Rheinufer Neuschnee gäbe. Gezeigt wurden die Redakteure mit immer derselben Pudelmütze und verfrohrenen Gesichtsausdrücken. Ein harmloser und vielleicht sogar zu flacher Scherz, aber die Kommentatoren griffen es auf und schmückten Glühweinstände, rodelnde Kinder und ähnliches hinzu.

Was man in der Magicwelt bekommt ist, dass der erste „April April“ drunter setzt. Man darf froh sein, wenn er nicht noch „Erst0R!!“ dazuschreibt. Schön allerdings, dass es wenigstens einige Kommentatoren gab, die so kommentierten, als hätten sie es ernst gemeint – auf beide Artikel. Dachte ich anfangs noch, dass gerade zwei Artikel dafür sorgen, dass in den Kommentaren gerätselt wird, was denn nun der Aprilscherz ist, tauchte dieser Aspekt nicht auf. Wobei es mir so vorkam, dass Phips‘ Geschichte mehr Leute glaubhaft fanden als Teardrops.

Thema 5
Das finde ich auch wieder gruselig. Echt? Solche Artikel werden ernst genommen? Ok, ich würde die Landregel den Wizards auch zutrauen, die Diskussion ist es in jedem Fall wert, aber der Turnierbericht wäre doch gar nicht gegangen. Höchstens als abschreckendes Beispiel und nicht mal in einem Wettbewerb wäre das so durchgegangen. Aber es stimmt schon – auch wenn mir immer wieder gesagt wird, die deutschsprachigen Artikel befänden sich auf einem All-Time-High, es ist immer noch viel dummes Zeug was so geschrieben wird, mag sein, dass man mal so einen Wachrüttler wie „Mirko Mann“ braucht um das zu verstehen. Sonst ist das am Ende alles ganz normal.

Thema 6
Und aus diesem Grund sollte es auch mehrere Seiten geben, die Artikel bringen, damit es eine, wie man zumindest im Planet-Forum liest, Konkurrenz gibt. Naja, ob man wirklich miteinander konkurriert, kann ich aus meiner Perspektive nicht beurteilen. Ich sehe das eigentlich recht locker wenn es um die Geschichte Planet und Magicuniverse geht. Jede der Seiten hat ihre Aspekte in denen sie gut ist und welche, in denen sie schlecht ist. An einem Viertel dieses Kuchens könnte ich was ändern (das Schlechte bei Magicuniverse) und im Rahmen meiner Möglichkeiten mache ich das auch – aber leider nur so wenig. Man könnte sich da noch viel mehr vorstellen, und mich stört ja auch, dass ich nicht den ganzen Tag Zeit habe mich darum zu kümmern. Was soll man machen. Ist nun mal so.

Aber wenn man vom Monopolismus weg will, dann spürt man fürchterliche Rache von Tobi. Ich hatte das Thema ja in der nicht-ganz-hundersten-Redaktionszeit angeschnitten und der Einzige mit der 1 war natürlich Tobi. Wenigstens kann man die Uhr danach stellen. 🙂

Thema 7
Wie das mit den Überleitungen flutscht. Eigentlich wollte ich noch was zum sechsten Thema sagen, aber nach der Vorlage muss ich verwandeln. Sorry. Ist eben so. Die Uhrumstellung. Was für ein nerviges Hin- und Her. Jedes Jahr seit 1980 klaut man uns im Frühjahr eine Stunde um sie uns im Herbst zurückzugeben. Was soll das denn eigentlich? Damit der Winter länger ist oder was? Kann man vielleicht mal im Frühjahr die Stunde haben? Also ich sitze lieber im Frühjahr im Eiscafé und nicht im Herbst!

Wie – was soll das heissen „auch nachts um halb drei?“ – natürlich!

Die Zeitung mit dem Partiärschnee lies am Wochenende eine Lokalnachricht aus Leverkusen erscheinen, in der ein Lokalpolitiker sich für die Abschaffung der Zeitumstellung stark macht. Ich glaubte sofort an einen Aprilscherz, dabei war es erst der 30. März. Genau. Uhrumstellung abschaffen. Weg mit dem Zeitklau. Ob Grüne oder die FDP, das Thema ist salonfähig.

Immerhin gab es Kommentare die sich dagegen aussprachen, weil es mit Zeitumstellung ja länger hell ist.

…Nee, is klar. Immerhin hat man mit dem Thema ein klinisch reines Streitobjekt, wenn auch nur für ein paar Tage und nur zweimal jährlich.

Thema 8
Wenn das mit der Abwrack-(aka Umwelt-)prämie mal genauso wäre. Immerhin spielt die EZB mit, aber alles der Reihe nach. Laut Pressemitteilung gibt es keine Probleme bei der Vergabe der Prämien, die der Staat über die Bafa sammelt. Hunderttausende schmeissen ihre Autos weg, und es mag im Einzelfall noch nachvollziehbar sein. Der fünfzehn Jahre alte Audi 100 mit über 380tkm und Reparaturstau bis nach Marokko, da kann man den Besitzer schon verstehen wenn er den verschrotten lässt. Das hätte er auch ohne Abwrackprämie getan.

Nein, mit den Fällen, in denen das Auto ohnehin das Zeitliche segnet, habe ich wirklich kein Problem. Warum soll man nicht den Mehrwertsteueranreiz des Staates (wenn er dieselbe Marketingagentur wie der Media Markt hätte, würde er mindestens mit dem Slogan „Wir schenken Ihnen die Mehrwertsteuer!“ auf die Prämie aufmerksam machen) mitnehmen? Nein, ein Problem habe ich mit dem Teil des Bildungsbürgertums, die ihr Auto, vielleicht einen dunkelgrünmetallic Ford Mondeo mit Stufenheck, knappe 60tkm gelaufen, nur in den Urlaub gefahren und scheckheftgepflegt („grosse Inspektion noch im letzten Jahr mit Zahnriemenwechsel, war nicht dran, haben wir aber trotzdem gemacht“), die fahren jetzt zur Presse (not the Bild one) und lassen ihr Auto zu Würfeln schneiden. Schliesslich haben die Nachbarn das auch gemacht…

Wenn man dann noch sagt, das helfe der Umwelt, dann kaufe ich spontan nochmal dreizig Umweltplaketten um die Bäume und das alles zu schützen. Man glaube, also Ablass. Hauptsache, es steht Bio drauf.

Thema 9
Jetzt packt mich der Ehrgeiz. Bis auf zehn Themen muss es doch noch gehen, oder? Aber jetzt erst mal eine Liste schreiben. Ein Eimer, Stromprüfer, sechs Päckchen Ablauger, Moltofill, ein paar Spachtel…

So, da bin ich wieder.

Ja, halt keine Chance mit dem Magicspielen derzeit. Wenn ich am Sonntag was zocken würde, dann wahrscheinlich das Wizard-Deck. Das blaue mit den schwarzen Enchantments. Ok, auch mit den vielen Feen, natürlich. Oder das monogrüne vom Teardrop. Super lustiges Deck, aber ich zocke ja nicht. Mal gucken, wann es mal wieder so weit ist.

Ok, daran stört mich jetzt nicht so richtig was, ausser, dass ich schon gerne mal wieder spielen würde. So einmal pro Woche darf es schon sein. Aber dazu komme ich ja nicht. Immerhin war der NatsQ eine kleine Insel in einem Magicfreien Monat. Und nicht nur in einem Monat, im gesamten ersten Quartal kam ich nicht so oft dazu.

Funny, oder eigentlich das störende daran: meine Eltern meinten, ich sei spielsüchtig. Haha. Die haben erstens so gar keine Ahnung, was das wirklich bedeutet und wie weit sie daneben liegen mit ihrer Beobachtung. Wenn ich einem Nichtraucher, also vielleicht auch mir, sagen würde, er sei Nikotinsüchtig, dann ist das ungefähr so. Vielleicht spiele ich am Ende noch ein bis zwei Mal im Monat und aus Prinzip niemals um Einsatz, also was soll sowas? Darüber rege ich mich sowas von auf… Zweitens bin ich nun ja schon fast zweimal volljährig, da brauche ich mir das auch nicht sagen lassen.
Also das hat mich wirklich gestört.

Ein bisschen mehr Interesse wäre schön.

End of Story.

7 Kommentare

  1. EvilBernd meint:

    Da die Screenshots vom Charlie oftmals nur schmückendes Beiwerk gewesen sind, hätte ich sie in verkleinerter Form an den Rand geschoben, oder es wie bei Kenshins Japan-Gig gedeichselt.
    [Insert Riesentext über etwaige Unzulänglichkeiten des MU-Systems hier, die es aber auch im PMTG-System gibt]

    Was die April-Scherze betrifft, so gehören die zum Internet (man sollte sich ansehen, was Google alles gegeigt hat), wie Trolle, Lolcats und kleine Kinder, die anderen kleinen Kindern in den Finger beißen. Dahingehend verdammt traditionell das Netz.

    PS: Teardrops Artikel (2ter Teil) braucht definitiv noch ein „(Y)“ in einer Grafik!! Vielleicht in grün statt in rot 😉

  2. atog28 meint:

    Coole Idee!

  3. Teardrop meint:

    Hi.

    Es ist Absicht, dass ich den auch lesen kann?!?
    Im zweiten Teil in Runde 8 bitte einen Genitiv bei „dem Ajani“… Es lebe der Ostwestfalenslang *sigh*

    Dein Umzug wird schon klappen. Ich habe übrigens festgestellt, dass auch wenn man von der Arbeit gerade richtig erschlagen wird es sehr entspannend ist, mal rauszugehen und Zeit zu „verschwenden“. Einfach nach Iserlohn gefahren und da gewonnen, dann kann man Abends wieder Tapeten runterreissen.

  4. atog28 meint:

    Klar kannst du als Autor den Artikel jetzt schon lesen solange du eingeloggt bist. Ist aber noch die Rohfassung, muss noch gekocht werden.
    Also dann „dem Ajani seine zweite Ability auf dem Stack gelegt“ – „do müssme no druf andwodde, wadde ma“

    Weiss nicht, habe zwar Interesse an IS aber auch irgendwie keine Lust.

  5. The Pirate meint:

    Mann Mann, da werde ich in IS tatsächlich mal Standard spielen und der atog28 ist nicht da und macht das heiß ersehnte Feature Match unmöglich…

  6. TobiH meint:

    Das hat mit Rache oder Konkurrenzgehabe überhaupt nichts zu tun. Wenn grad alle sagen, wie toll sie eure Arbeit finden, dann darf man doch auch eine Minderheitenmeinung vertreten, oder nicht? Oder wofür ist die Bewertungsfunktion gedacht?

    Dass die Artikel bei euch nicht Korrektur gelesen werden, ist schon wenig beeindruckend, aber dass ein Redakteur selbst nicht einmal weiß, wie man den Vornamen seines Topschreibers buchstabiert (und natürlich grundsätzlich alle Wörter mit ß)… nun, das ist mir (ganz persönlich und privat!) eine 1 wert.

  7. Chickenfood meint:

    zumindest das youtube problem ist eifnach zu lösen, du must nur eina nderes Land angeben, dann gehts^^

Kommentieren...

Hinweis: Moderation der Kommentare ist aktiviert und kann den Kommentar verzögern. Du brauchst deinen Kommentar nur einmal zu übermitteln. Die Felder mit Sternchen bitte immer füllen. Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich mit den Hinweisen im Impressum einverstanden.

© 2009 by Couchmagic | Impressum | Powered by Wordpress


In Couchmagic anmelden

Die auf dieser Seite dargestellten Informationen geben nur die Meinung des jeweiligen Autors wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der mit dem Autor in Verbindung zu bringenden Gruppierungen (wie zum Beispiel Arbeitgeber, Familienmitglieder, Vereine).


Opfert mehr Artefakte!

Wizards of the Coast, Magic: The Gathering, and their logos are trademarks of Wizards of the Coast LLC in the United States and other countries.
©1993- Wizards a subsidiary of Hasbro, Inc. All Rights Reserved.


This website is not affiliated with, endorsed, sponsored, or specifically approved by Wizards of the Coast LLC. This website may use the trademarks and other intellectual property of Wizards of the Coast LLC, which is permitted under Wizards' Fan Site Policy. For example, MAGIC: THE GATHERING is a trademark of Wizards of the Coast. For more information about Wizards of the Coast or any of Wizards' trademarks or other intellectual property, please visit their website at www.wizards.com