Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Couchmagic

Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Finde im Blog:

WUBRG Update: Rating und andere Kleinigkeiten

atog28

Wenn nur die Spruchkosten nicht so hoch wären, dann wäre Lightning Diadem eine richtig gute Karte.
…und meine Tante ein Omnibus.

Üblicherweise steht bei einem neuen Set (wie nun Journey to Nyx, welches ich vermutlich auf ewig falsch schreiben werde) immer viel Arbeit für mich an. Meistens haben die neuen Sets mehr als 150 neue Karten und alle bekommen bei WUBRG Kartentags, die ihre Funktionen beschreiben. Eine immer wieder sehr frustrierende, aber auch irgendwie interessante Beschäftigung. Bei einem der letzten Sets dachte ich schon daran, das per Screencast zu filmen und die Karten zu kommentieren.

Aber ich muss euch ja nicht mehr quälen als mich.
…oder umgekehrt.

Beim „Vertaggen“ der Karten fand ich Lightning Diadem eine richtig coole Karte für’s Aggrodeck. Zwei Schaden und +2/+2, das klingt doch super, aber will man sowas in Runde 3 noch spielen? Offensichtlich dachte ich bei dem Kartentext, es handele sich um ein Update von Galvanic Arc, sowas wie Giant Strength meets Shock.

Aber… *hellas!* die Karte kostet ja mal eben doppelt so viel. Kein Wunder, dass sie im Gatherer das schlechteste Rating bekommt. Dabei ist die Karte „all-upside“ – keine Nachteile, keine Fragen – aber eben auch „keine Verwendung“ da keine Kosten-Nutzen-Relation.

Jetzt ist schon ein Geheimnis gelüftet. Das Rating, das in WUBRG angezeigt wird, entspringt dem Gatherer.

Rating

Das Rating im Gatherer benutzt eine Skala von fünf Sternen. Inhaltlich entspricht die Darstellung dieser Sterne einer gerundeten Zahl von 0 bis 5 mit drei Nachkommastellen. Dies steht als „Community Rating“ unter dem Sternenband.

Nun bin ich nicht so der Fan von Sternen bei Bewertungen wenn es um eine Darstellung eines Community Ratings geht. Es gibt ein paar Probleme beim Zusammenfassen mehrerer Bewertungen und dem Abbilden auf einer Sternenskala (die auch nur aus neun Zuständen besteht). Daher gibt es bei WUBRG eine andere Darstellung mit einer prozentualen Skala.

Diese Ratings gibt es in WUBRG für

Die Ratings werden derzeit mit einem kleinen Tacho angezeigt.

Hinweis zu den Decks und Sets: die Ratings für Decks und Sets basieren auf den (ungewichtet) zusammengesetzten Ratings der Einzelkarten. Da das „Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile“, ist das tatsächlich kein Deck-Rating oder Set-Rating sondern eine Darstellung des Ratings der enthaltenen Karten.

Bisher lief die Berechnung nach der einfachen Formel

x * 20

aber dies führte zu einigen Problemen, gerade bei der Zusammenfassung für Decks und Sets. Die Bewertungen für die Karten waren in vielen Fällen einfach „zu gut“. Schlechte Decks oder Sets gab es nicht.

Denn bei der Bewertung ist ein Stern (oder ein halber Stern) das niedrigste Ergebnis, welches aber dann mit 1 (bzw. 0.5) gespeichert wird. Der Wertebereich lief also nicht von 0 bis 5 sondern von 1 bis 5 (bzw. 0.5 bis 5). Der Einfachheit halber, und da es im unteren Bereich keinen wesentlichen Unterschied macht, habe ich mich daher entschieden, den Bereich von 0 bis 1 wegzuschneiden.

Daraus ergibt sich nun eine neue Formel

(x – 1) * 25

Die neue Formel findet inzwischen überall auf WUBRG Anwendung und wird mit einem kleinen Tacho angezeigt. Seit ich die Skala umgewidtmet habe, gibt es auch Ratings mit „0“, welche es nach der alten Formel nie gab – das Minimum war 20 (weil eben 1 Stern => 1.000 … mal 20 => 20).

Das neue WUBRG-Rating ist feiner, vor allem auch in dem Unterschied am oberen Rand, wo es interessanter ist. Denn dort stehen nun mehr Werte zur Verfügung um das Rating anzuzeigen als vorher, weil nun das Rating von 0 bis 100 dargestellt wird und nicht mehr (gestauchter) von 20 bis 100.

Ob der Unterschied von 86 zu 87 nun interessant ist – oder man vielleicht noch genauer von 4.882 und 4.886 wissen will – das WUBRG-Rating ist so ein Mittelding. Es ist ungenauer als der berechnete Community-Wert mit den drei Nachkommastellen, hat aber mehr Stufen als die Stern-Skala.

Card Tags Gallore

Erstmals mit Journey into Nix habe ich einen dritten Wert zu den Kartentags hinzugefügt. Neben einem Tag und einem Taginfo Feld gibt es zusätzlich einen Tagvalue, der eine Zahl aufnimmt, die mit dem Tag in Beziehung steht.

Das hätte mir schon eher einfallen können, aber anfangs wollte ich die Tags thematischer gruppieren. Inzwischen kam es aber schon öfter vor, dass ich die Karten auch nach bestimmter Stärke filtern wollte. Beispielsweise nur Lifegain-Karten, die 1 Life machen (für Searing Meditation). Oder Carddraw, der vier oder mehr Karten zieht.

Ja, bei den X-Sprüchen oder anderen variablen Faktoren wird das auch nach wie vor nicht richtig funktionieren. Aber für die unveränderlichen Karten wie Divination wird es zukünftig auch einen Wert geben.

Dieser Wert ist auch dann interessant, wenn es um ein uraltes Sorgenkind aus den Tags geht. Es ist das „pump“-Tag. Dies meinte bisher einfach, dass eine Kreatur „gepumpt“ wird. Man wusste nicht wieviel und wo und warum erst recht nicht. Vieles wird auch weiterhin im Dunklen bleiben, aber nach und nach werde ich den Value nutzen, um den Pump-Wert nicht nur anzuzeigen, sondern auch in Power und Toughness zu unterscheiden.

Das weitaus grössere Sorgenkind war das Gegenteil. Wenn ein Spruch einer Kreatur Power und Toughness abzog, dann stand da bisher „removal“. Oder „prevent“ – als wäre es Schadensverhinderung. Das hat mir nicht gefallen – was ist dagegen einzuwenden, das Gegenteil von „pump“ zu vertaggen? Es gibt also nun auch „reduce“.


Ausserdem müssen die Tags noch in „fähigkeiten“ und „funktionen“ Tags unterteilt werden. Für den letztgenannten fehlt mir noch die richtige Beschreibung. Es gibt Tags, die sagen was die Karte für Fähigkeiten hat. Ob sie nun pumpt, eine Verzauberung zerstört oder sowas.
Dann gibt es noch Tags, die die Funktion einer Karte beschreiben. Beispiele dafür sind „removal“ oder „land destruction“. Für die Deckanalyse wäre es schön, wenn sich alle Karten in diese Funktionen einteilen lassen.


Bei den Kartentags, die ich eingangs erwähnte, habe ich schon seit längerer Zeit eine andere Lösung vor, um mir das Vertaggen zu sparen.
Von vielen unbemerkt teile ich alle Karten intern auch nach „Abilities“ auf. Jeder Zeilenumbruch eines Kartentextes trennt diese Abilities und um beim eingangs erwähnten Beispiel zu bleiben: Lightning Diadem hat folgende Abilities, die sich auf der Detailansicht auf WUBRG nachsehen lassen.

  • Enchant creature
  • Enchanted creature gets +2/+2.
  • When CARDNAME enters the battlefield
  • When CARDNAME enters the battlefield, it deals 2 damage to target creature or player.

Es ist kein Fehler, dass „When CARDNAME enters the battlefield“ doppelt auftaucht, denn dies ist der Trigger für die letzte Fähigkeit und ich fand es sinnvoller, auch die Auslöser oder Kosten bei aktivierten Fähigkeiten vergleichbar zu halten.

Die Detailansicht vergleicht bereits diese Fähigkeiten (bzw. die Bestandteile) mit anderen Karten und findet Übereinstimmungen. Für die Kartentags will ich einen weiteren Schritt machen und den Fähigkeiten jeweils festgelegte Kartentags zuweisen. Damit soll dann jede Fähigkeit immer dasselbe Set von Tags bekommen (denn derzeit bin ich mir nicht sicher, das dies immer gegeben ist). Insbesondere die Karten, die ich zu Beginn dieser inzwischen über drei Jahre alten Funktion vertaggt habe – da hat sich einfach einiges weiterentwickelt.

Hat noch einer Bock auf ein paar Bounties, ich hab zuviel davon gefuttert…

Ein Kommentar

  1. BladewingX meint:

    Du hast den Namen tatsächlich falsch geschrieben.
    Es ist die Reise „in Nyx hinein“, nicht die Reise „zum Nyx“.
    Englisch also Journey into Nyx, und nicht Journey to Nyx.

Kommentieren...

Hinweis: Moderation der Kommentare ist aktiviert und kann den Kommentar verzögern. Du brauchst deinen Kommentar nur einmal zu übermitteln. Die Felder mit Sternchen bitte immer füllen. Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich mit den Hinweisen im Impressum einverstanden.

© 2014 by Couchmagic | Impressum | Powered by Wordpress


In Couchmagic anmelden

Die auf dieser Seite dargestellten Informationen geben nur die Meinung des jeweiligen Autors wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der mit dem Autor in Verbindung zu bringenden Gruppierungen (wie zum Beispiel Arbeitgeber, Familienmitglieder, Vereine).


Opfert mehr Artefakte!

Wizards of the Coast, Magic: The Gathering, and their logos are trademarks of Wizards of the Coast LLC in the United States and other countries.
©1993- Wizards a subsidiary of Hasbro, Inc. All Rights Reserved.


This website is not affiliated with, endorsed, sponsored, or specifically approved by Wizards of the Coast LLC. This website may use the trademarks and other intellectual property of Wizards of the Coast LLC, which is permitted under Wizards' Fan Site Policy. For example, MAGIC: THE GATHERING is a trademark of Wizards of the Coast. For more information about Wizards of the Coast or any of Wizards' trademarks or other intellectual property, please visit their website at www.wizards.com