Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Couchmagic

Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Finde im Blog:

32 Decks – Edition 2016

atog28

Es ist mal wieder Zeit für den Inventurbeitrag, den ich seit 2009 jährlich auf diesem Blog als Serie betreibe. Darin liste ich meine aktuellen Decks auf und schreibe kurz was dazu. Der Titel „32 Decks“ basiert darauf, dass es 32 mögliche Farbkombinationen gibt. In dieser Serie gucken wir uns alle Farbkombinationen an und ich liste die Decks auf, die in dieser Kategorie enthalten sind. Die Möglichkeiten bestehen aus:

  • 5 einfarbige Decks jeder Farbe
  • 10 zweifarbige Decks jeder Farbkombination
  • 5 dreifarbige Decks benachbarter Farbkombinationen
  • 5 dreifarbige Decks aus zwei benachbarten und einer gegenüberliegender Farbe
  • 5 vierfarbige Decks verschiedener Farbkombinationen
  • 1 fünffarbiges Deck
  • 1 farbloses Deck

Die gesamte Anzahl meiner Decks ist zunehmend. Seitdem ich von Hippy weiss, dass er etwa 116 Decks hat, habe ich mich auch nicht zurück gehalten und Decks gebaut, wenn ich eine Idee fand. Diese Inventur stellt trotzdem einen Schnappschuss dar und gibt den aktuellen Bestand wieder. Es gibt immer mal wieder Decks, die zwischendurch aufgelöst wurden und es nicht in die Liste schaffen. In der letzten Zeit gibt es in dem Bereich der vierfarbigen Decks einige positive Entwicklungen!

In den letzten Jahren hatte ich innerhalb der Serie „32 Decks“ folgende Anzahl an Decks:

Jahr 2011 2012 2013 2014 2015 2016
Decks 41 60 74 91 96 114

Eigentlich wollte ich in den letzten Monaten mehr Videos zu den Decks machen (da gibt es im Moment erst fünf), daher verzichte ich gerade noch auf die Verlinkung und warte damit, bis es etwas mehr zu zeigen gibt.

Dies sind alle aktiven Decks von mir als Übersicht:

aktive Decks von atog28

1 – Weiss

Myr
Casual 8.4.2016
Der erste Wurf für farblose Kreaturen war dieses Myr-Deck, dass ich kurz vor Erscheinen des Khans-Blocks gebaut hatte. Es ist ein weisses Token-Deck, von denen habe ich ja einige Versionen.

Drama mit Lama
Casual 9.7.2016
Das Deck mit den Ziegen, ein Goat-Tribal, habe ich nach dem Video von Wedge auch umgebaut und Soul Warden reingenommen. Es ist wirklich erstaunlich, was man aus der Menge von 0/1-Token so alles rausholen kann. Das Deck gewinnt relativ gut und spielt sich überraschend konstant.

Kithkinz!
Casual 26.1.2013
Ist dasselbe langweilige Kithkin-Tribal wie beim letzten Mal, spiele ich nicht so oft, weil es langweilig ist.

White Highlander
Highlander 7.3.2016
Das weisse Highlander mit über 350 Karten spiele ich am seltensten von den Decks. Es hat auch keine richtige Strategie. Bei den anderen Farben gibt es eine relativ klare Zuordnung zu Control oder Aggro und dieses Deck kann sich nicht entscheiden.

Highlander White Weenie
Highlander 14.12.2015 Wug
Das Deck für Highlander-Turniere habe ich inzwischen komplett gefoilt, sonst ist nichts neues zu dem Deck zu erzählen.

2 – Blau

NinjaZ!
Casual 24.8.2015 U
Das blaue Aggrodeck mit dem meist fulminanten Start. Die ersten zwei Züge kommt das Deck meistens explosionsartig in Gang. Wenn nicht, dann wird es mit dem Spiel nichts. Die Strategie ist, mit ungeblockten Kreaturen in die Ninjas zu ninjutsuen um damit Manakosten zu sparen.

Schloesser der Loire
Casual 7.10.2011 U
Das ist mein Merfolk-Deck von vor ein paar Jahren. Ich habe das derzeit noch als Casual-Deck in der Form in der ich es damals im Standard gespielt hatte, plane das aber aktuell als Modern-Deck umzubauen.

Illusionz!
Casual 4.5.2016 U
Ein Illusion-Tribal dass auch eher ein Aggro-Deck ist.

U-Cog
Casual 24.8.2015 U
Cog ist die Bezeichnung für Artefakte, die ein Mana kosten. Dieses Deck will Altar of the Brood benutzen um den Gegner zu mühlen. Da es derzeit 1-3 steht, bedeutet das wohl, dass diese Strategie nicht sonderlich erfolgreich ist und ich es auch nicht oft ausprobiert habe.

Blaues Landfall
Casual 29.10.2015 U
Wenn man zuviele Roil Elemental hat und die niemand kaufen will, und dann auch noch ein Block rauskommt, der wieder ein Landfall-Thema hat, dann kann man schon mal auf die Idee kommen, ein blaues Landfall-Deck zu machen. Hatte ich damals (zu original Zendikar-Zeiten) schon mal, damals mit Moonfolk. Dieses Mal nicht, es gibt jetzt genug Sachen mit Landfall.

Blaues Highlander
Highlander 18.4.2016 Uwbrg
Das blaue Highlander ist das viertliebste Deck meiner Serie von Decks mit über 350 Karten. Ich spiele es also öfter als das weisse, aber nicht so gerne wie das grüne, rote oder schwarze. Es hat einfach zu oft Probleme mit dem was liegt, und da machen alle anderen Farben nun mal weniger Sorgen. Den richtigen Counter zu haben ist bei der Deckgrösse wirklich unmöglich.

3 – Schwarz

Ratz!
Casual 20.7.2015 B
Das Ratten-Tribal ist in letzter Zeit ohne nennenswerte Änderungen geblieben.

Shadez!
Casual 18.2.2016 B
Relativ neu finde ich das Shade-Tribal. Es möchte viele Sümpfe ins Spiel bringen und eine Menge Mana machen. Nach dem letzten Spiel weiss ich, dass noch Effekte fehlen, die allen Kreaturen -2/-2 geben.

Goblinz!
Casual 12.7.2014 B
Das schwarze Goblin-Deck hat auch keine neuen Freunde zum Spielen gefunden.

Pestdeck
Casual 26.6.2015 B
Dieses Deck ist so ähnlich wie das Shade-Deck, will mit seinen Sümpfen dann aber in Pestilence investieren. Habe ich in letzter Zeit auch nicht mehr oft gespielt.

Demonz!
Highlander 29.7.2016 B
Einen Neuzugang in den schwarzen Tribal-Decks gibt es mit dem Demon-Tribal. Es ist ein Highlander-Deck und dreht sich um dicke schwarze Flieger.

Skeletonz!
Casual 29.3.2013 B
Schon spannend: während in den monoweissen Decks oft Tokendecks zu finden sind, prägen die monoschwarzen Decks die Tribal-Themen. Die Skelette sind fieser als sie aussehen, was hauptsächlich an dem Infect-Flieger liegt, der mit Haste und Exalted das Spiel überraschend wenden kann. Bis dahin stehen die Skelette nur so rum um spielen Wachablösung.

Grosser Schwarzer
Highlander 6.8.2016 Bwur
Auch in schwarz darf das 350-Karten grosse Deck nicht fehlen. Es verfügt über ausreichend Tutoren um sich gut behaupten zu können und macht als Control-Deck recht viel Spass.

4 – Rot

Phoenix Foundation
Casual 1.9.2015 R
Eins meiner neuen Lieblingsdeck ist das Phoenix-Tribal. Neben anfänglichem Bums und der Möglichkeit zu echtem Kartenvorteil sind die Flieger auch noch evasiv unterwegs. Was gibt es an dem Deck nicht zu mögen.

Elemental spucken Feuer
Casual 27.3.2016 R
Ähnlich wie beim Shade-Tribal-Deck war das Ziel beim Bauen dieses Decks, Kreaturen mit „firebreathing“ zu haben. Das soll die Kreaturen eher schwierig zu blocken machen, und wenn, dann sollen sie im Kampf auch immer abtauschen können. Das interessante, als ich die Kreaturen rausgesucht hatte war, dass fast alle vom Typ Elemental waren. Der Schritt, daraus dann ein monorotes Elemental-Deck zu machen, war also einfach.

Opfert mehr Artefakte!
Casual 9.8.2016 R
Ein Deck mit Atog darf nicht fehlen. Neben dem Affinity-Turnierdeck habe ich ihn auch noch in diesem Casual-Deck, in dem Ghirapur Aether Grid dem Atog scheinbar den Rang abläuft. Da ich das Deck im letzten Jahr nur zwei Mal gespielt habe, ist das aber noch keine verlässliche Grundlage.

Rotes Highlander
Highlander 7.8.2016 Rwbg
Das über 350 Karten umfassende Highlander hat eine Ausrichtung auf Aggro und das funktioniert erstaunlicherweise. Es sind natürlich auch alle guten roten Aggro-Karten drin, aber die Kombination – also genau welche Karte in einem Spiel mitmacht – ist relativ egal.

5 – Grün

Spider Numbra Gang
Casual 7.10.2011 G
Das ist das in Rente gegangene Deck vom Time Spiral Block Constructed Grand Prix in Strasbourg.

Spiritcraft
Casual 15.8.2016 G
Ein neues Deck, in dem ich was mit Permeating Mass machen wollte, aber das ist gründlich daneben gegangen, das Deck ist langweilig und kann nichts.

Pauper No. 1
Modern 15.4.2012 Gw
Ein Modern fähiges Deck mit Commons, das relativ ähnlich zu dem Infect-Deck ist. Spiele ich eigentlich nie.

Grünes Highlander
Highlander 6.8.2016 Gwubr
Die grüne Version der Highlander mit über 350 Karten war die erste und ist nach wie vor meine Lieblingsversion. Bei jedem neuen Set überlege ich immer, welche Karten in diese Decks aufgenommen werden können und inzwischen wird es immer schwieriger, „schlechte“ Karten zum rausnehmen zu finden.

Sliverfritöse
Casual 27.7.2013 Gw
Jeder muss ja ein Sliverdeck haben. Entgegen der meisten mehrfarbigen Konstruktionen wollte ich ein einfarbiges Deck nur mit den „Lords“ bauen, also sind in diesem Sliverdeck fast nur Pump-Sliver drin.

GG Elfen Deck v1.7
Casual 11.8.2013 Gw
Auch ein Elfen-Tribal hat wohl jeder in seiner Casual-Deck-Box. Ich habe meins auch nur selten gespielt und es hat keine richtigen Tricks drauf – ist also relativ weit weg von der Turniervariante.

Treefolk Deck v1.7
Casual 9.6.2012 Gb
Ein Treefolk-Tribal-Deck aus Lorwyn-Zeiten. Es gibt im Moment keine neuen Treefolks dafür.

6 – Weiss-Blau (Azorius)

UW Enchantress
Casual 26.8.2015 WU
Das Deck ist auch ganz kurz davor aufgelöst zu werden. Ich habe es schon eine längere Zeit nicht mehr gespielt. Es vereint ein Enchantment-Thema mit einem Spirit-Thema und wäre auch Modern-Tauglich. Jetzt könnte man auch noch die guten neuen Spirits reintun.

Blinking not Merieke
Casual 9.12.2012 WU
Oh, das habe ich noch? Ich dachte, dass ich das Deck schon aufgelöst hätte. Diese Blink-Decks finde ich recht unspannend und darum ist das bestimmt noch in der Kiste mit den doofen Decks. Ihr wisst schon wie der Hase läuft: bestimmt auch ungespielt.

Level
Casual 4.8.2015 WU
Das Level-Deck hat zwar kein neues Material bekommen (was ich ja auch schade finde), aber trotzdem gibt es eine neue Entwicklungsstufe um das hoffentlich etwas konsistenter zu machen. Anfangs machte das Deck nicht so viel Spass, weil es so oft ein Aggrodeck mit nur einer Kreatur auf dem Board, oder ein Control-Deck mit ohne Counterspells sein wollte. Ich hoffe, dass es jetzt mehr ein Aggrocontrol-Deck wird.

Please hold the line
Casual 4.8.2015 WU
Eins meiner Favoriten ist das Deck mit den Mauern, die angreifen dürfen. Der Name kommt von der Karte Hold the line, die darum auch einmal im Deck ist – obwohl die gar keinen Sinn macht, solange das Deck funktioniert. Denn dann wollen die Mauern, die Turn 3 als 5/5 Flieger auf den Tisch kommen, auch angreifen. Und nicht blocken.

Inspire
Casual 22.5.2016 WU
Das Deck wartet noch auf einen Umbau, inzwischen sind sehr viele Karten erschienen, bei denen ich an das Inspire-Deck denken musste, das seine Kreaturen tappen und enttappen können will um Effekte zu erzielen. Bisher läuft das Deck ebensowenig wie das „Level“-Deck in derselben Farbkombination.

Chop Suey
Highlander 29.7.2016 WU
Der Name steht für mein Engel-Highlander, was ich auch immer wieder nachsehen muss. Laufend kommen neue Engel raus und darum gibt es immer wieder die Suche nach dem „schlechteren Engel“ in diesem Deck, den ich dann rausnehmen kann. Irgendwie ist das Deck sehr ähnlich zu dem „UW Highlander“, das ist eine gewisse Doppelung.

Der weiße Lord
Casual 21.8.2016 WU
Dieses Deck ist auch ein neues mit bisher noch keinen Spielen. Die Idee zu dem Deck habe ich schon etwas länger, inzwischen gibt es auch das notwendige Material dazu. Das Thema ist, dass sich alle Kreaturen gegenseitig pumpen sollen – dass also jede Kreatur ein Lord ist. Das geht schon etwas länger mit Merfolks, dies ist der Versuch mit weissen Fliegern (okay, es sind nicht alles Flieger…).

UW Highlander
Commander 8.4.2016 WU
Dies ist ein Commander mit Control-Charakter. Das Deck habe ich mal gebaut, als ich zu viele Aggrodecks hatte und weniger von den früheren Control-lastigen Builds. Spiele ich trotzdem relativ selten (das Deck ist eben zu ähnlich zu denen, die wir früher mal gespielt haben). Ist aber ganz erfolgreich.

Golemz!
Casual 4.5.2013 WU
Das Golem-Deck basiert grösstenteils auf Karten aus dem letzten Mirrodin-Review-Block. Es macht mit seinen Kreaturen noch zusätzliche Golem-Token. Erstaunlich, dass in letzter Zeit auch einzelne Karten davon in Turnierformaten Beachtung finden. Das Deck läuft ganz gut. Darum gibt’s auch schon länger kein Update mehr dazu.

Eagle fly free
Casual 7.1.2015 WU
Das Bird-Tribal ist vom Decktyp her ein UW-Flieger-Deck. Die Ursprünge dieses Decks sind im Onslaught-Block, als es zum ersten Mal Birds als Tribal-Komponente gab. Dieses Deck hatte ich dann bei Casual-Kollegen gesehen und dann mit neueren Vögeln nachgebaut. Man erkennt dann auch recht schnell, wie wenig man die alten Karten zum Birds-Tribe noch braucht – sie sind eigentlich nur noch aus emotionalen Gründen im Deck. Obwohl das Deck mehr als 60 Karten hat, funktioniert es recht durchgängig.

7 – Weiss-Schwarz (Orzhov)

Death Pits of Rath by Eric
Casual 7.3.1999 WB
Das ist ein uraltes Deck aus den Anfängen, als wir noch im Litfass Magic gespielt haben. Ich habe eigentlich alle Decks aufgelöst, aber dieses hier habe ich wohl übersehen. Dann dachte ich mir: lasse ich das mal zusammen. Es ist auch mehr ein Zeitdokument als heute noch spielbar (versucht das nicht, zu Hause nachzumachen!)

DGA
Legacy 15.4.2012 WB
Mein Legacy-Deck aus dem schwarzen Unlimited-Deck, zu dem man auf diesem Blog auch noch eine Geschichte findet. Natürlich ungespielt.

Ex-Samurai v2.0
Casual 29.1.2016 WB
Der Name erinnert noch an das Samurai-Theme, dass das Deck mal hatte, als Champions of Kamigawa noch der aktuelle Block war. Dann kam Shadowmoor und das Farbthema setzte sich durch. Einen sinnvollen Namen habe ich damals nicht finden können und inzwischen habe ich mich daran gewöhnt. Das Deck spielt eigentlich recht einfarbig schwarz-weisse Sprüche. Einfarbig deshalb, weil die Manabasis grösstenteils nur einen Landtyp benötigt (Hybrid-Mana). Das Deck ist ganz brauchbar, das, was auf dem Papier zu funktionieren scheint, klappt in der Realität aber nur selten. Wenn man denkt, das explodiert geradezu – das Deck ist recht anfällig für gegnerisches Removal.

Tokens
Casual 29.6.2015 Wb
Das Gegenteil vom Ex-Samurai ist das Token-Deck. Während das Samurai-Deck fast nur schwarz ist, ist das Tokendeck fast nur weiss. Thema sind die Sprüche, die Spirit-Token erzeugen und entsprechende Massen-Pump-Effekte. So etwas ähnliches gab es auch schon in der einen oder anderen Turnierumgebung.

All you need is… greed
Commander 23.2.2016 WB

8 – Weiss-Rot (Boros)

Riesending
Commander 21.11.2015 WR
Inzwischen ist das Commander mit dem Riesen-Tribal eins meiner besseren Commanderdecks. Das war anfangs ganz anders (und in etwa so wie beim Zedruu-Deck mit dem Minotaurenthema). Aber die Riesen lassen sich gut spielen, da ist ausreichend Material für einen gewissen Powerlevel. Ausschlaggebend für die Stärke des Decks sind aber die guten Zaubersprüche.

Menschen X 2
Casual 29.7.2016 WR
Seit langer langer Zeit wollte ich mal wieder ein Deck um eine „normale“ Kreaturfähigkeit bauen, und auch Double Strike faszinierte mich dabei. Ich hatte mal ein Banding-Deck (das ist aber schon lange her) und auch ein First-Strike-Deck war mal vor einigen Jahren in meinem Deckportfolio. Als ich Anfang des Jahres an das Double-Strike-Thema ging, war ich erstaunt, dass die meisten Kreaturen den Human-Tribe haben. Daraus lässt sich wieder eine der von mir gepflegten „zwei Themen in einem Deck“-Strategie umsetzen. Das Deck hat also nun Menschen als Thema und auch Double Strike. Es ist sehr lustig zu spielen, derzeit eins meiner Lieblingsdecks nachdem es in rot jetzt auch Kartenvorteil gibt.

Boros
Casual 28.8.2015 WR
Dieses Deck steht auch schon lange auf der Abschussliste. In keiner Version hat es in den letzten Jahren funktioniert. Ich habe es noch nicht aufgelöst, weil ich die letzten Änderungen noch nicht so oft gespielt habe um mich davon zu überzeugen, dass es nicht funktioniert. In rot und rot/weiss habe ich inzwischen besser funktionierende und spassige Aggrodecks.

CASUAL Riesendeck v2.1 (Casual Version)
Modern 27.4.2014
Das Deck ist schon etwas älter (ich erinnere mich immer noch daran, es mal in einem Turnier in Utrecht gespielt zu haben, als Time Spiral noch ein Ding war). Es cyclet durch alle Karten durch und versucht relativ viele 4/4-Riesen ins Spiel zu „cheaten“ und mit Angel’s Grace den Upkeep nicht zu zahlen.

9 – Weiss-Grün (Selesnya)

Catz!
Casual 24.8.2016 WG
Zunächst war das Katzen-Tribal, dass ich auch nur habe, weil mir jemand mal eine Katzen-Deckbox geschenkt hat (und was soll man sonst da reinpacken), nur ein weisses Deck. Aber leider sind die meisten guten Karten für das Katzendeck nunmal zweifarbig. Darum kam jetzt auch noch grün rein und das Deck hat wirklich damit gewonnen. Vorher war es einfach nur langweilig (weil es auch seinen Deckplan nicht umsetzen konnte). Jetzt ist es sehr viel aggressiver und hat Zugriff auf mehr Utility. Finde ich gut.

Ruhm WG
Casual 8.8.2016 WG
Eins der kleinen Decks die ich in letzter Zeit gebaut habe ist ein Human-Tribal mit Renown-Mechanik. Auch hier gibt es wieder zwei sich ergänzende Themen und das mag ich. Wenn es nicht nur ein Thema in einem Deck gibt, sondern sich zwei Sachen auch noch überlappen. Das Deck ist ein normales Weiss-grünes Aggrodeck, wobei es in den letzten Spielen etwas Probleme mit gegnerischen Kreaturen hatte. Das muss also noch bearbeitet werden.

Mannis Fest
Casual 21.8.2016 WG
Ein ganz neues Deck um die Manifest-Mechanik, es ist noch nicht wirklich optimal, eher ein erster Wurf. Ein Spiel habe ich auch noch nicht damit gemacht.

Seance
Casual 25.8.2015 WGu
Das Deck sollte was mit Seance machen, wird aber bald aufgelöst.

Grünofant
Highlander 31.8.2013 WGu
Dies ist ein schon recht altes Deck um Creature Tokens. Es ist kein Commander, weil es noch eine Karte mit blauem Hybrid-Mana splasht (über die weisse Seite). Ich habe inzwischen noch andere Tokendecks, sodass ich an dem Deck nicht mehr weiter arbeite und es auf dem Status belasse, in dem es jetzt ist. Ich mag auch ein paar Decks so haben, wie man sie vor drei Jahren gespielt hat.

10 – Blau-Schwarz (Dimir)

Rogue-Deck v1.4
Casual 29.7.2014 UB
Der Rogue-Tribe bekommt immer wieder neuen Zuwachs, aber ändert sich eigentlich nicht dabei. Die Art der Unblockierbarkeit ist schon mal anders, aber im Wesentlichen ist es immer noch dasselbe wie beim damaligen Thema, als es im Shadowmoor-Block zur Fähigkeit „Prowl“ kam. So ähnlich wie das Ninja-Deck schummelt das Deck bei den Manakosten, wenn es unblockiert durchkommt. Die beiden Decks sind sich sehr ähnlich, dieses hier kann noch überraschende Wendungen mit Faerie-Token und Extra-Zug, ansonsten nichts Neues.

UB Control
Highlander 3.2.2013 UB
Das alte blau-schwarze Highlander habe ich seit einigen Editionen nicht mehr verändert und belasse auch dieses Deck auf dem derzeitigen Stand. Es hat ein paar Klau-Themen, ist aber noch recht ausgewogen. Es klaut nicht nur. Dafür hat es einige ältere Karten, die ich früher häufiger gespielt hatte und inzwischen ist das seltener. Solange es damit läuft, kann es so bleiben. Ab und zu spiele ich das Deck ja noch.

Die Sphinx macht’s… jetzt mit Ratten
Casual 27.1.2016 UB
Ein Combodeck mit Sphinx of the Chimes. Es war mal rot/blau und warf Squee und Phoenixe weg. Das war aber zu lieb. Jetzt sind Relentless Rats drin und man füllt sich den Friedhof und killt dann über Psychic Spiral oder Haunting Misery. Macht direkt viel mehr Spass…

Alle ziehen
Casual 13.3.2014 UB
Das Deck ist in der doofe-Decks-Box. Es bewirkt, dass der Gegner ohne Hand da steht und man selbst um die 14 Karten zieht. Zu ätzend für normales Casual.

Homunculusprinz
Casual 28.7.2015 Bu
Dieses kleine Casualdeck nimmt sich den Puppet Conjurer und überlegt, was es damit machen kann. Die momentane Umsetzung versucht, eine 6/4-Kreatur schnell ins Spiel zu bringen oder einen Demon-Token zu erzeugen – beide Pläne scheitern oft und bringen nicht viel, wenn sie gelingen. Darum steht das Deck momentan 1-5. Kein One-Trick-Pony, aber auch two-Trick-Ponies sind immer noch keine richtigen Pferde.

Mühl
Highlander 1.10.2014 UBw
Als Alternative zu Lebenspunkten bietet sich immer zunächst an, ein Mühl-Deck zu bauen, dass über den fehlgeschlagenen Carddraw beim Gegner gewinnen will. In der Praxis ist diese Strategie im Highlander nicht so leicht umsetzbar, da es nicht so viele unterschiedliche Karten gibt.

11 – Blau-Rot (Izzet)

UR Highlander
Commander 3.2.2016 UR
Eins meiner älteren Decks mit einem Instant- und Sorcery-Thema.

Technoscryer
Casual 24.8.2016 UR
Ein noch sehr frisches Deck ist das blau-rote Scry-Deck. Diesem Deck fehlt noch der passende Planeswalker, der aber mit dem Set Kaladesh erwartet wird, wenn man den Spoilermeldungen glauben kann. Ansonsten kann ich noch nicht genug dazu sagen, ob das Deck was kann. Nur gucken und nicht ziehen war so mein erster Eindruck, da könnte vielleicht noch was mehr Carddraw rein.

12 – Blau-Grün (Simic)

no more Anima Sages
Casual 28.1.2016 UG
Früher waren die Anima Sages der Grund, warum ich das Deck gebaut hatte. Dann ist es so wie oft bei Casual Decks: man merkt, dass das Deck viel besser funktioniert, wenn die thematische Karte nicht kommt (also die, weshalb man das Deck gebaut hat). Nach einem grundsätzlichen Umbau ist es jetzt ein Deck, das auf Lurking Predators setzt und besteht fast ausschliesslich aus (Utility-)Kreaturen.

Sissraz!
Commander 9.8.2016 UG
Auch das Snake-Commander, anfangs eins der schlechteren Decks, mausert sich inzwischen zu einem kompetitiven Commander. Wizards haben den Tribe aber auch gepusht in den letzten Commander-Ausgaben. Die aktuellen Previews verraten, dass das noch nicht das Ende war. Es gibt zwar wenig Lords, aber dafür viel Manafixing. Müsste man eigentlich mehr draus machen.

Kraken im Taxi
Casual 27.3.2016 UG
Nachdem das Kraken-Deck lange Zeit ein monoblaues Dasein fristen musste, bekam es jetzt Luftunterstützung durch Shroud-Leviathane und darf sich nun endlich Simic-Deck nennen. Sowieso eine meiner Lieblings-Farbkombinationen. Der Deckname kommt von den knallgelben Hüllen.

Proliferate Highlander
Commander 17.6.2016 UG
Das Deck rund um die +1/+1-Marke. Irgendwie nie so gut, wie man von der Deckliste her denkt. Es scheitert oft daran, dass es zu wenig Removal spielt.

13 – Schwarz-Rot (Rakdos)

Vampirez!
Highlander 9.8.2016 BR
Das Vampirdeck bekommt durch die Neuauflage des Inistrad-Blocks wieder neue thematisch passende Karten und darf auch mal wieder gespielt werden. Es wurde in letzter Zeit etwas flexibler, ist aber immer noch ein eher aggressives Deck. Als Highlander muss man damit etwas mehr Glück beim Ziehen haben als beim monoroten 350er oder bei den anderen schwarz-roten Decks, denn oft passen die Karten doch nicht richtig zueinander.

Wrecking Ball Tour
Highlander 6.9.2015 BR
Ein etwas älteres Highlander und irgendwas macht das Deck total rund. Jedenfalls hat man beim Spielen nicht das Gefühl, nichts machen zu können oder schnell keine Karten mehr zu haben. Aus dieser Farbkombination eins meiner Lieblingsdecks.

Exava
Casual 28.3.2016 BR
Ein weiteres Deck rund um die +1/+1-Marke, dieses Mal aber weniger dominant. Sie wird nur für die Exava-Fähigkeit gebraucht, die Haste gibt. In diesem Unleash-dominierten Deck ist das reichlich überflüssig, da Exava meistens als letzte Kreatur aus der Hand kommt. Naja, es kann ja nicht immer klappen, wenn ich mir ein Deck ausdenke.

Dash
Casual 9.8.2016 BR
Ein Deck, bei dem Onslaught ausgenutzt werden will um die Blocker wegzutappen, in dem ich die Kreaturen mit Dash spiele. Es spielt sich ganz witzig, wenn es auch etwas unter Manaproblemen leidet.

Howling Parasite v1.5
Casual 12.7.2012 BR
Das Kartenziehdeck gewinnt zu oft in Runde fünf und wir machen auch gerne längere Spiele. Ist was für die Box mit den doofen Decks.

14 – Schwarz-Grün (Golgari)

Spiderz! (also wir haben hier Netz…)
Casual 7.8.2016 BG
Das Spinnen-Tribal ist von monogrün auf schwarz-grün gewechselt. Es scheint so ein Trend zu sein, dass meine einfarbigen Tribals eine zweite Farbe dazu genommen haben. Bei den Spinnen ist es aber auch unvermeidbar, denn der Tribe ist echt schlecht. Eine Handvoll Kreaturen findet man, die gut spielbar sind, in zwei Farben ist es deutlich enger, und das macht das Deck etwas stärker, finde ich. Es gibt aber keine richtigen Lords.

BloodbondMarch v2.4
Casual 1.5.2013 BG
Das Deck hatte ich mal gebaut, um Bloodbond March einen Sinn zu geben. Inzwischen stellt sich raus, dass eine andere Karte, die viermal im Deck ist, ein totales Powerhouse ist und auch in Turnieren entdeckt wurde. Bis dahin kann ich das Deck ja noch zusammen lassen, auch wenn es zwischenzeitlich interessantere Decks gibt als dieses.

Enchanted
Casual 5.4.2016 BG
Von dem Deck um Enchantmentkreaturen aus dem Theros-Block hatte ich mir mehr versprochen. Es ist wohl noch nicht die richtige Mischung. Das Kartenziehen ist eher zaghaft, das Removal auch – irgendwas fehlt noch um das Deck flüssig spielbar zu machen. Vielleicht mehr Mana…

15 – Rot-Grün (Gruul)

Fight Club
Casual 7.2.2016 RG
In diesem Deck geht es um das „fight“ keyword. Leider ist das Deck so ein Hop oder Top Kandidat. Manchmal dominiert eine doofe Kreatur das Board alleine, manchmal reichen auch kämpfende 6/6er nicht aus. Naja, ich glaube, das ist wohl Casual.

BEastz!
Casual 26.9.2014 RGw
Das Beast-Tribal hat ordentlich carddraw und kann auch gut kämpfen. Eigentlich ist es der bessere Fight Club.

Schamanen Sie sich
Casual 4.1.2015 RGb
Das schon ältere Schamanen-Deck hat ein kleines Update bekommen, seit es Deathrite Shaman etwas günstiger gibt. Sie sind aber nicht wirklich besser als Essence Warden.

InWolfment
Casual 24.8.2016 Gr
Ein neues Deck, das eine Menge Wolf-Token machen will und mit einer Horde von Token-Wölfen angreifen will. Es ist ein bisschen rot drin um den Wölfen Haste zu geben.

16 – Weiss-Blau-Schwarz (Esper)

Artifact-Esper Highlander
Highlander 23.6.2012 WUB
Ist in der Box für Decks, die ich im Casual nicht unbedingt spielen muss.

17 – Blau-Schwarz-Rot (Grixis)

Affinity
Legacy 7.3.2011 UBr
Auch das Affinity-deck ist für Turniere gedacht, die ich aber auch schon lange nicht besucht habe.

Zombinion
Commander 9.8.2016 UBr
Das Zombie-Highlander habe ich in etwa zur selben Zeit gebaut wie das Vampir-Highlander und anfangs waren sich die Decks auch sehr ähnlich. Das ist inzwischen etwas anders. Das Vampirdeck ist eher aggressiv, das Zombiedeck etwas langsamer und man braucht mehr Braaaains. Dazu kommt noch eine dritte Farbe, die etwas über einen Splash hinausgeht.

Curse you
Casual 22.7.2015 BRu
Dieses Deck versucht es mit den Spielerverzauberungen und ist im Two-Headed-Giant immer der Grund dafür, dass der Partner flucht, denn es kümmert sich nur spärlich um eine Defensive und macht bei Aggro-Decks auch nicht richtig mit.

Grixis Highlander 1.5
Commander 15.1.2016 UBR
Einfach mal das Good Stuff Deck umgesetzt, gespielt habe ich es nur spärlich. Eine Zeit lang war es mal eins meiner Lieblingsdecks. Inzwischen müsste man es mal umbauen und einen Teil der unfairen Karten rausnehmen. Es kann Thraximundar als Commander spielen.

Electrospecter
Casual 25.12.2015 UBR
In diesem Deck, dass hauptsächlich die Discard-Flieger spielt, ist jede Karte entweder ein „Specter“ oder ein „Elektro“. Einer dieser zwei Gattungen gehört alles im Deck an und daraus kommt dann der Name „Elektrospecter“. Ehrlich. 🙂

18 – Schwarz-Rot-Grün (Jund)

Drachendeck v2.4
Casual 9.7.2016 BRG
Die besten Drachen kosten unter fünf Mana – das ist die Devise dieses Drachendecks. Im Gegensatz zu den meisten Casual-Drachendecks greift meins statt zu kostenreduzierenden Goblins zu bereits weniger kostenden Changelings und trickst ein bisschen bei der Definition, was einen Drachen so ausmacht. Ich mags immer noch, es ist eins der wenigen Decks, die mehr als 60 Karten haben und keine Highlander sind – und trotzdem funktionieren. So wie früher eben.

Jund Sacrifice
Commander 5.2.2016 BRG
Ein dauerndes Sorgenkind ist das Sacrifice-Deck in Jund-Farben, das nicht in die Gänge kommen will. Egal, was ich mit dem Deck mache, es funktioniert einfach nie. Auf dem Papier (und auch auf dem Monitor) sieht die Deckliste so gut aus, aber im Endeffekt passt hier nichts richtig zusammen. Es fehlt etwas Öl im Getriebe.

Glissa
Casual 26.10.2014 BRGu
Glissa sorgt hier dafür, dass die Artefakte wieder zurück kommen, die mit phyrexianischen Manakosten gespielt werden können, um über die Rage Extractor den Schaden auf die Spieler zu schiessen. Wenn man sich ausreichend commited, ist das eine recht zielführende Strategie – nur was Glissa in dem Deck soll, das weiss ich auch nicht.

19 – Rot-Grün-Weiss (Naya)

Apes
Legacy 7.9.2014 WRG
Dieses Turnierdeck habe ich auch noch nicht gespielt.

Phytohydra – da muss doch was gehen
Casual 4.8.2015 WURG
Das Deck, dass allen Kreaturen Schaden machen will, gibt es mit Stuffy Doll. Ich habe es mit Phytohydra weil ich irgendwann mal versucht hatte, was mit der Karte zu bauen und da gab es noch keine Stuffy Doll. Inzwischen ist das Deck einige Stufen weiter entwickelt und hat sehr viele Kreaturen mit Replacement-Fähigkeiten für Schaden.

20 – Grün-Weiss-Blau (Bant)

Bant Highlander
Commander 3.5.2013 WUG
Das Rafiq-Commander braucht auch keine neuen Karten mehr. Ich denke nicht mehr an das Deck, wenn ich Karten für Updates beiseite lege. Es ist schon stark genug und eher eins meiner heftigeren Decks.

Winter
Casual 30.6.2013 WUG
Das eingemottete Deck um die Schnee-Mechanik. Weil man die Karten für nichts anderes braucht, kann man das Deck auch zusammen lassen.

Pheldageddon 95
Standard 5.9.1996 WUG
Das ist meine Erinnerung an mein erstes Standard-Turnier (als Balance noch Typ 2 legal war).

Shroud 2015.11 (shroud, let it all out)
Casual 19.11.2015 WUG
Eine kleine Änderung gab es wieder beim Evergreen, dem Shroud-Deck, das ich so oder ähnlich bereits seit 1998 habe. In der letzten Fassung kamen statt Overruns noch die +3/+3-Verzauberungen dazu. Rein technisch gesehen sind die zwar schlechter als Overrun, aber man kann sie auch vor den Kreaturen spielen und in den Formaten, die wir spielen macht ein Overrun oft nicht so viel Unterschied, da muss man schon manchmal zwei mal gepumpt angreifen. Zudem möchte das Deck keine Weenie-Strategie fahren, sondern hat oft nur zwei oder drei Kreaturen auf dem Tisch. Passt also.

Im Bant-Bereich hat sich nichts getan im letzten Jahr.

21 – Weiss-Blau-Rot (Jeskai)

Zedruu the Greathearted
Commander 8.8.2016 WUR
Ein Commander mit Zedruu, der gerne seine Permanents verschenkt. Dies ist relativ speziell, aber es gibt sehr viele, die auf diesen Commander setzen. Ich baue das Deck gerade sehr stark um, da meine Idee, auch noch ein Minotauren-Tribal daraus zu machen, nicht so gut war. Dieser Tribe hat im Highlander nicht genügend Auswahl an guten Karten.

Allez les Allies!
Highlander 9.7.2016 WUR
Anfang des Jahres wollte ich ein neues Highlander in den Farben blau, weiss und rot bauen und das sind auch die Farben der Tricolore. Als besonderes Extra hat dieses Ally-Tribal-Deck also alle Karten auf französisch.

22 – Blau-Schwarz-Grün (Sultai)

Heroic
Casual 25.8.2015 UBG
Dieses kleine Casualdeck kümmert sich um die Heroic-Mechanik und will damit mehr Karten ziehen und Kreaturen opfern lassen, während die eigenen Kreaturen verstärkt werden. Erstaunlich gut hat sich Eternal Thirst in diesem Deck geschlagen.

Morphz
Casual 26.1.2015 UBG
Der Titel des Decks und der Anfang der Spiele führt gerne in die Irre. Tatsächlich enthält das Deck einige Morph-Kreaturen und entsprechenden Support. Tatsächlich will das Deck aber mit Villainous Wealth gewinnen, also eine Menge Mana generieren und dann gucken was der Gegner so hat.

Evolutionary Dredge
Standard 17.8.2016 UBG
Eins meiner neuesten Decks ist standardtauglich und ich fand das Video bei MTGgoldfish so lustig, dass ich es nachbauen wollte. Hier ein Link zum Video Evolutionary Dredge.

Was mit Gates
Casual 14.8.2013 UBGw
Das Deck um Gates, das mit Maze’s End gewinnen will, ist irgendwie recht langweilig. Einige Sachen, die sich Wizards ausdenken sind so abgekapselt, dass man nur diese eine Version oder dieses eine Deck bauen kann und dann ist das zu sehr vorgegeben.

atogs Dredge deck
Extended 15.4.2012 UBGwr
Das ist mein Dredge-Deck, nur das Format „Extended“ gibt es wohl inzwischen nicht mehr. Müsste ich mal umbauen.

RAV Block-Constructed
Highlander 29.8.2011 UBGw
Wir hatten mal eine Idee, ein Block-Constructed-Highlander Format zu spielen, davon ist dieses Deck noch übrig. Ist das schon fünf Jahre her… wow!

23 – Schwarz-Rot-Weiss (Mardu)

EDH Oros, the Avenger
Commander 27.11.2015 WBR
Das Oros-Commander enthält nur fliegende Kreaturen und spielt sich ganz gut. Es hat zwar ein ausgeglichenes Ergebnis, macht aber Spass zu spielen.

24 – Rot-Grün-Blau (Temur)

Deck mit X
Commander 8.8.2016 URG
Dieses Commander spielt alle Karten um Mana zu beschleunigen um damit dann X-Sprüche besser nutzen zu können.

GUR Highlander
Highlander 1.10.2014 URG
Ich habe ja schon ein Deck, dass sich um die +1/+1-Marken mit Proliferate kümmert. Trotzdem habe ich noch ein weiteres Highlander, das sich auch etwas anders spielt. Es setzt viel stärker auf Interaktion von Kreaturen und hat auch weniger Sprüche. Vielleicht ist es sogar das bessere Marken-Deck.

25 – Grün-Weiss-Schwarz (Abzan / Rock)

Bäume rocken
Casual 7.1.2011 WBG
Ein fast schon uraltes Doran-Deck, bei dem die Toughness als Schaden gemacht werden soll. Habe ich extra in letzter Zeit nicht mehr upgedated.

Scavenge – almost violent
Casual 18.9.2015 WBG
In den letzten Monaten hatte ich einige Decks mit einem grün-schwarzen Kern und alle Decks hatten Probleme. Egal welche Änderungen ich an dem Deck gemacht habe, es lief irgendwie nie so gut. Schliesslich habe ich das Deck mit einem +1/+1-Marken-Thema in die Abzan-Farben mit Scavenge-Thema umgebaut und es läuft immer noch nicht. Darum spiele ich dieses Deck nicht so gerne.

Die heilige Handgranate von Antiochia
Casual 5.6.2016
Was kann man mit Immortal Servitude machen? Am sinnvollsten wäre es, wenn die Kreaturen grösstenteils dieselben Manakosten haben, oder? Und bei drei Mana scheint es ein paar Combos zu geben, zum Beispiel mit Eternal Witness, die das Sorcery wieder auf die Hand schickt. Wenn man dann ein bisschen weiter baut, dann haben plötzlich alle Karten im Deck die Kosten von drei Mana. Ein echt spannendes Design.

26 – Vierfarbig ohne Weiss

Man beachte, dass in den vierfarbigen Decks sich einiges verbessert hat. Aber leider nicht in denen ohne weiss.

27 – Vierfarbig ohne Blau

Fünf sind gerade
Highlander 29.7.2015 WBRG
Dieses Deck möchte Kreaturen spielen, die fünf oder mehr Power haben. Dieses Thema gab es sowohl in Ravnica mal wie auch einige Zeit später in… keine Ahnung mehr wo. Jedenfalls wird ein Deck, wenn man beide Sets zusammen packt, eben vierfarbig. Eine gute Basis für ein Deck, bei dem eine Farbe fehlt.

28 – Vierfarbig ohne Schwarz

Bunte
Casual 7.8.2016 WURG
Bunte gibt es schon länger – etwa seit Shards of Alara – aber inzwischen ist es mit einem anderen Deck verschmolzen und ist nun eine Mischung aus einem Naya-Deck mit blau für Lightning Angel.

29 – Vierfarbig ohne Rot

Hier habe ich noch keine Inspiration gehabt.

30 – Vierfarbig ohne Grün

Chance Deck
Highlander 5.6.2016 WUBR
In den letzten Monaten habe ich dieses Deck sowohl erweitern können wie auch noch weiter verschlechtern. Thema des Decks sind nämlich schlechte Karten und wie man damit gewinnt. Eine Chance zu gewinnen hat das Deck und auch tatsächlich den Anspruch. Ein Deck zu bauen, das nicht gewinnen kann ist einfach (siehe Shared Fate-Decks zum Beispiel). Basierend auf den Karten mit dem schlechtesten Rating ein Deck zu bauen, dass noch gewinnen kann, ist schwierig. Ausserdem soll aus jedem Magic-Set eine Karte enthalten sein können. Bei den neueren Sets wird das schwierig (weil Wizards ihr Rating irgendwann mal deaktiviert haben). Aber das wird noch!
Vierfarbig ohne Grün macht auch deswegen Sinn, weil grün Zugriff auf Manafixing liefert und ein vierfarbiges Deck ohne Grün sich sowieso schon ins Knie schiesst.

31 – Fünffarbig

CEP – Cube of Extreme Potential
Cube 20.8.2015 WUBRG
Dies ist mein Cube aus Reject Rares, der relativ selten zum Spielen benutzt wird. Immerhin zwei Mal haben wir es geschafft. Bei so vielen Decks will eben oft niemand mehr draften und Decks bauen.

Horde of Notions
Commander 8.2.2016 WUBRG
Das Commander rund um Horde of Notions ist ein fünffarbiges Elemental-Highlander.

Planeswalkers-R-us
Highlander 9.8.2016 WUBRG
Ein Deck nur mit Planeswalkern? Das ist schon lange nichts aussergewöhnliches mehr. Dieses Highlander orientiert sich auch an dem Thema. Hippy hasst das Deck und ich glaube, das kommt auch aus einer etwas unrealistischen Einschätzung von Planeswalkern. Das Deck heisst glaube ich im Turnierformat Soulsisters? Oder Goodfriends? Ist ja auch egal.

Awaken EDH
Commander 19.1.2016 WUGbr
Ein recht neues Commander-Deck gibt es um die „Awaken“-Mechanik, die ich immer mit Aluren verwechsle. Dabei wäre eine Aluren-Mechanik recht schnell broken. Jedenfalls geht es in diesem Deck um angreifende Länder und wer das toll findet, sollte sich mal die Niederlagen ansehen. Irgendwie will das Deck nämlich nicht funktionieren bzw. gewinnen.

32 – Farblos (Artefakte)

Hier gibt es noch keine Decks.

Was mir bei meinen Decks immer öfter fehlt, ist ein Plan. Manche haben einen aber dann finde ich die Decks auch wieder langweilig. Mir fehlen oft so richtig witzig passende Karten für ein Deck, die nicht direkt offensichtlich sind, aber eine wichtige Rolle im Deck haben. Ich weiss nicht ob ich das verständlich ausgedrückt habe. Bei manchen Decks von anderen Autoren muss ich immer wieder staunen, wie sie auf die eine oder andere Karte gekommen sind, die mir nicht eingefallen wäre.

Hm.

Wie hat es euch gefallen? Zu lang? Ich glaube ja, oder? Ich habe schon überlegt ob ich nur auf die Decks eingehen soll, die ich auch „aktiv“ spiele und nicht auf den ganzen Rest. Schreibt mir dazu einfach kurz eure Meinung.

2 Kommentare

  1. Mario Haßler meint:

    Ich mag diese Gesamtübersicht, schmökere gerne mal hier und da rein, um zu schauen, ob ich irgendwelche Anregungen für meine Decks bekomme. Der Text ist lang, stimmt, aber man muss ihn ja nicht in einem Rutschdich lesen, man kann’s ja auch aufteilen.

    Die vernachlässigten Sorgenkinder gehören durchaus da mit rein — für den Autoren zur Selbstkasteiung, für den Leser als tröstendes Ach-schau-her-auch-andere-haben-solche-Problem-Decks-und-hadern-damit. Und zu den witzig-passenden Karten: Verstehe ich voll und ganz. Ich freue mich immer, wenn ich selbst so eine Entdeckung mache. Jemand hat das mal „Nischenkarten“ genannt. Bin mir nicht ganz sicher, ob er das nett oder bemitleidend meinte, aber mir hat die Bezeichnung gefallen.

    Mich regt dieser Überblick jedes Mal dazu an, selbst eine solche Bestandsaufnahme zu meinen Decks zu schreiben. Auch wenn ich es bislang noch nicht getan habe. Es ist aber auf jeden Fall etwas anderes, als in der Deck-Sammlung den Filter zu setzen und eine schnöde Liste angezeigt zu bekommen.

    Übrigens: „Please hold the line“ ist — zumindest auf WUBRG.de — nicht weiß-blau, sondern mono-weiß (abgesehen vom Flaumschleier, der aber nur mit weißem Mana bezahlt wird). Außerdem werden auf WUBRG.de Apostrophe im Kartennamen manchmal mit vorangestelltem Backslash dargestellt, was dazu führt, dass die Kartenanzeige nicht funktioniert. Und die deutsche Übersetzung von Karten klappt nicht, wenn im deutschen Namen ein Umlaut vorkommt. (Mag sein, dass die letzten beiden Fehler sich von alleine beheben, wenn du die anstehenden Arbeiten zum Thema Zeichencodierung, auch auf Goyf.de, erledigt hast…)

  2. atog28 meint:

    Ich hatte bei dieser Edition überlegt, ob ich die Decks, die ich nicht mehr aktiv spiele in einer extra Rubrik unterbringe um das jedes Jahr copy&pasten zu können – aber der Sinn dieser Serie ist das Aufteilen nach Farben und nicht nach anderen Selektionen. Man merkt ja auch, dass es an anderen Stellen wenig sinnvoll erscheint, die Decks so aufzustellen, aber dieser Blickwinkel ist nun mal ein Teil der Serie. Also sind jetzt auch alle beiseite gelegten Decks in den Farben – man kann dann auch drüber weg lesen. 🙂

    Ich wunder mich auch über die „Sorgenkinder“. Meistens sind das Decks, die wunderbar aussehen als Deckliste. Beim Spielen kann man auch nicht richtig den Finger drauf legen, woran die schlechte Performance nun liegt. Mein Jund-Highlander mit dem Sacrifice-Thema ist ein gutes Beispiel. Es hat Kartenzieher, Manafixing, Removal, dicke Threads, reichlich Synergie – und verliert trotzdem so viele Spiele, manchmal hat man nicht mal das Gefühl, eine Chance zu haben.

    Die sogenannten „Nischenkarten“ haben noch mal einen eigenen Artikel verdient.

    Die Fehler bei WUBRG sind mir – glaube ich – inzwischen alle bekannt. Dazu zähle ich auch ein paar funktionierende Darstellungen, die anders aussehen sollten. Kleiner Spoiler am Rande: da ich die Seite gerade neu aufsetzen will, werde ich die Fehler in der alten Seite nicht mehr korrigieren. Ich hatte mir dazu vorgenommen, die Datenbankarchitektur zu verbessern, denn die basiert immer noch auf der inzwischen zehn Jahre alten „couchdeck“-Datenbank (falls sich noch jemand dran erinnert) und hat ein paar Probleme, die ich damals eingegangen bin, weil ich nicht dachte, dass die Datenbank mal grösser werden würde. Auch das wäre genug Stoff für einen eigenen Artikel. 🙂

Kommentieren...

Hinweis: Moderation der Kommentare ist aktiviert und kann den Kommentar verzögern. Du brauchst deinen Kommentar nur einmal zu übermitteln. Die Felder mit Sternchen bitte immer füllen. Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich mit den Hinweisen im Impressum einverstanden.

© 2016 by Couchmagic | Impressum | Powered by Wordpress


In Couchmagic anmelden

Die auf dieser Seite dargestellten Informationen geben nur die Meinung des jeweiligen Autors wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der mit dem Autor in Verbindung zu bringenden Gruppierungen (wie zum Beispiel Arbeitgeber, Familienmitglieder, Vereine).


Opfert mehr Artefakte!

Wizards of the Coast, Magic: The Gathering, and their logos are trademarks of Wizards of the Coast LLC in the United States and other countries.
©1993- Wizards a subsidiary of Hasbro, Inc. All Rights Reserved.


This website is not affiliated with, endorsed, sponsored, or specifically approved by Wizards of the Coast LLC. This website may use the trademarks and other intellectual property of Wizards of the Coast LLC, which is permitted under Wizards' Fan Site Policy. For example, MAGIC: THE GATHERING is a trademark of Wizards of the Coast. For more information about Wizards of the Coast or any of Wizards' trademarks or other intellectual property, please visit their website at www.wizards.com