Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Couchmagic

Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Finde im Blog:

Couchdraft – Modo Walkthroughs

atog28

Bei der Suche nach meinen Nennungen von Couchdraft.de in meinem Blog bin ich erstaunlich selten fündig geworden. Ich dachte, da hätte ich öfter drüber geschrieben. Die Seite ist inzwischen ihren Kinderschuhen entwachsen und steht selbstbewusst da. Eine Seite, auf der jedermann seinen Magic Online Draftwalkthrough einstellen kann und die der anderen kommentiert, wenn er dazu Lust hat. Ich könnte es jetzt so formulieren, als hätte ich diese fabelhafte Seite zufällig beim Surfen entdeckt. 😛

Ein bisschen Werbung muss sein. Doch doch.

Aber ich will nicht nur werben (das überlasse ich lieber den limitiert erschienenen Kugelschreibern) sondern auch darüber bloggen, was ich noch alles vorhabe mit der Seite. Teilweise als Zeichen einer offenen Information und einem möglichen Erfahrungsaustausch meiner Leser und Mitautoren bei Couchdraft 2.0, teilweise als Merkzettel, als Anforderungsliste.

Den Erfahrungsaustausch kann ich glaube ich knicken, da kommt ohnehin kaum Feedback. Liegt vielleicht auch daran, dass es noch kein Kontaktformular gibt. Wo man Feedback als eMail unterbringen kann, findet man zwar über das Impressum (ich habe mindestens zwei Mails bekommen, es kann also nicht so versteckt sein) aber das Kontaktformular fehlt eindeutig. Status: noch umzusetzen

Dann aber zu den Punkten, die ich schnell umsetzen konnte. Nachdem die in „Couchdraft continues…“ beschriebenen Punkte umfassend umgesetzt sind, bis auf die Statistik, aber dazu später mehr, gab es weitere Anregungen. Allen voran genannt sei hier die längere Feedback-Mail von Kumpel EvilBernd, dessen Mail ich derzeit nicht vorliegen (aber gut gespeichert, keine Angst!) habe, also aus dem Kopf zitiere.

Die Anzahl der Kommentare wird nun im Kopf des einzelnen Drafts ebenso angezeigt wie in den Navigationsleisten. Schon seit 6.11. sogar (so alt ist diese Mail schon… hui, wie die Zeit vergeht). Seit gestern befinden sich auch noch Navigationspunkte für den Seitenkopf und die Hauptseite in dieser Navigationsleiste. Sollte man auch immer haben, keine Ahnung, warum ich sie zuvor vergessen habe. Status: fertig

Einen weiteren guten Hinweis finde ich die Navigation mit Tasten. Da hat er glatt eine Seite gefunden, die es erlaubt, mit bestimmten Hotkeys zu navigieren. Sicherlich hängt das ein bisschen am Goodwill vom Browser – möglicherweise funktioniert es wieder nicht bei Opera oder Handy-Browsern – aber bei den Standardanwendungen liesse sich tatsächlich eine Sprungfunktion zum nächsten oder vorherigen Pick auf eine bestimmte Taste legen.

In den gezeigten Galerie-Anwendungen finde ich das so praktisch, dass ich das auch haben will. Kein Scrollen wie mit der Leertaste, kein Anspringen wie mit dem accesskey tag, sondern immer dieselbe Taste aber eine relative Sprungmarke. Klingt kompliziert, vereinfacht die Bedienung aber enorm.

Leider funktioniert die Anleitung für diese Funktion nicht mehr, so dass man sich das selbst herausarbeiten muss. Status: noch umzusetzen

Stichwort Statistik. Nicht jeder hat diese Funktion freigeschaltet, aber die eifrigen Blogger (ihr wisst wer ihr seid) haben das Bonbon schon in einer Testversion zur Verfügung. Die Statistikfunktion ist der eigentliche Trick an Couchdraft 2.0. Darin soll jeder die Reihenfolge seiner Picks ermitteln können und mit der der anderen vergleichen. Hier ist noch so viel Baustelle, dass die Funktion, die dort derzeit zu sehen ist, nur Fundamentcharakter besitzt. Ich kürze es mal einfach ab: Status: noch umzusetzen

Im Rahmen der sinusförmigen Erzählstruktur zurück zu etwas trivialem: die Kartendarstellung bei dem Überfahren mit der Maus führt schon zu vergrösserten Bildern. An einigen Stellen wird durch den Zeilenumbruch aber die Darstellung flackernd (also speziell am rechten Rand und bei Firefox als Browser) weil sich Firefox nicht an einer Mausbewegung (bzw. deren Stillhalten) orientiert sondern an der Zeigerposition. Logisch begründbar, aber trotzdem nicht schön. Da wäre eine andere Lösung, vermutlich mit einem Javascript-PopUp, die elegantere Lösung. Status: noch umzusetzen

Ebenfalls eher eine Kleinigkeit: der fünfte Schritt beim Einstellen eines Drafts führt derzeit direkt zu einer Veröffentlichung. Hier wäre noch, analog zum dritten Schritt ein Unterpunkt einzuführen, so dass man im ersten Unterpunkt die Informationen auswählt und im zweiten Unterpunkt die Veröffentlichung des Drafts steuern kann. Diese Anforderung entstand eigentlich erst aus den Draftwalkthroughs vom Charly.

Im zweiten Unterpunkt wären dann aufzunehmen, ob der Draftwalkthrough veröffentlicht ist oder nicht, und wenn er veröffentlicht wird, dann könnte man auch einen Zeitraum in der Zukunft angeben – quasi als „Scheduled“. Das geht momentan noch nicht. Status: noch umzusetzen

Wenn ich schon diesen Unterpunkt einfüge, liesse sich darauf auch noch ein weiterer Punkt unterbringen: ein Icon für den Draft. Bisher ist mir die Startseite zu trocken, ich will da mehr Bilder haben. Vorzugsweise Icons, damit man sich besser orientieren kann. Denn die Drafts ähneln einander optisch sehr stark. Darum möchte ich jedem Drafter wie in den Foren ein bestimmtes 100×100-Bild zuordnen lassen, dass im Kopf des Drafts angezeigt wird. Auch das Format des Drafts soll ersichtlich werden. Hierzu habe ich wie bei der Statistik schon konkrete Ideen, das hier ist quasi nur ein Merkzettel. Status: noch umzusetzen

Auch noch ein Punkt beim Editieren der Drafts: die Zusammenstellung des Decks nach Pickreihenfolge kann intuitiv sein, oder aber auch nicht. Eine Alternative, die über Option zur Verfügung steht und die Karten in anderer Sortierung anbietet, wäre nett. Status: noch umzusetzen UPDATE: erledigt.
Eine Import-Funktion aus MtGO ist übrigens angedacht, würde aber entweder erfordern, dass man sein Deck als Text speichert, oder dass ich die Datensatznummern von MtGO irgendwo finde. Letzteres wäre sehr nice und obwohl ich eine Seite gesehen habe, die genau das umsetzt, war ich noch nicht fündig. Vielleicht weiss jemand zufällig, wie man „.dek“-Files einlesen kann.

Die Kommentare brauchen noch auf der Startseite einen eigenen Bereich (so ähnlich wie früher) in dem man die neuesten sehen kann und natürlich noch ein eigenes RSS-Feed. Deren Links fehlen noch, wenn sie nicht aus den Meta-Tags im Browser angezeigt werden (die aktuellen Standardbrowser machen das, einige andere aber nicht). Status: noch umzusetzen

Grösserer Punkt: die fehlende Anleitung. Es sollte, wie beim alten Couchdraft, noch irgendwo beschrieben sein, wie man die Dateien überhaupt erzeugt, wo man sie findet und wie das alles funktioniert. Diese Dokumentation ist momentan fehlend und die Autoren, die da schon einstellen, verdienen meinen Respekt, dass sie das alles so finden. Status: noch umzusetzen

Schliesslich noch ein paar Basics. Es gibt keine Funktion, falls jemand mal sein Passwort vergessen hat. Hierfür fehlt aktuell noch eine Reset-Funktion. Momentan ist es eben „hardcore“. Zusammen mit dem fehlenden Kontaktformular eine blöde Kombination, da ist auch dringender Handlungsbedarf. Status: noch umzusetzen

Das ist bislang meine Liste von offenen Punkten.

Eine Kleinigkeit, die auch seit gestern funktioniert, ist, dass bei den Kommentaren nun die behandelten Picks ein Mouseover können, bei denen die Karte genannt wird. Nichts dolles, aber ein Anfang. Sollten umgekehrt die Links an den Picks eigentlich auch können. Einen kurzen Abriss des Comments anzeigen. Ich glaube, das entsprechende Skript im MU-Admin-Bereich mal eingesetzt zu haben. Kommt also auch noch.

Hier wollte ich euch nun die Gelegenheit geben, weitere Funktionen zu besprechen. Ich weiss, dass das Löschen von Drafts fehlt, aber das werden wir mit der veränderten Veröffentlichungsfunktion in den Griff bekommen (man setzt den Draft dann einfach auf unveröffentlicht). Also: Fire at Will

6 Kommentare

  1. fireball meint:

    Du könntest das Ergebnis des Decks mit erfassen lassen. Damit man weiß, ist das ein 0 – 1 Deck gewesen oder ein 3 – 0.

  2. Tormod meint:

    Wäre es nicht statt Import der Deckliste leichter, wenn man wieder die Möglichkeit hätte, einen Screenshot einzubinden? Oder wird das von den Dateien her zu groß?
    Selbst wenn man das mal vergißt, müsste es eigentlich noch die Möglichkeit geben, das nachzuholen, zumindestens wurden Draftdecks früher automatisch gespeichert, habe das bei der neuen Version allerdings noch nie überprüft.

  3. atog28 meint:

    Screenshots haben mehrere Nachteile, die meines Erachtens überwiegen und weshalb ich da noch keinen Upload für eingebaut habe. Dabei spielt der höhere Speicherplatzverbrauch eigentlich keine wesentliche Rolle, entscheidender finde ich, dass man die Bilder oft schlecht erkennen kann, dass Missbrauch des Bilduploads stattfinden kann („warum hast du die Pariser im Sideboard gelassen?“) und dass die Deckliste als Text einfach viel mehr kann – nämlich Manakurven bestimmen und Farbanteile bilden, bestimmen, welcher Pick im Maindeck gelandet ist und welcher nicht.

    Während DraftCap, also die auf Screenshotanalyse ausgelegte Draftsoftware für v2.5 die Decks mitgespeichert hat (cleveres Kerlchen), ist diese Information nicht im Draftrecorder enthalten. Eigentlich sollen die Draftfiles auch automatisch gespeichert werden, das funktioniert zumindest bei meinem Client nicht und ich habe ähnliche Berichte auch schon in einigen MtGO-Foren gelesen – die Funktion ist buggy. Das wundert mich bei dem Programm auch gar nicht. Man kann sein Deck aber immer noch von Hand speichern und könnte diese Datei später einlesen.

    Meiner Ansicht nach ist das (neben den anderen Aspekten aus dem ersten Absatz) auch einfacher als einen Screenshot zu machen und diesen dann hochzuladen. Denn solange man nicht aus der Zwischenablage hochladen kann (warum eigentlich nicht, Bill?) oder mit einem Mausklick einen Screenshot speichert (habe ich das nur noch nicht gefunden?) muss man den Screenshot auch zuvor als Datei speichern. Und dann kann man das auch mit dem Deckfile machen.

  4. atog28 meint:

    PS – es soll noch eine andere Darstellungsform für die Draftwalkthroughs geben, bei der jeder Pick auf einer eigenen Seite dargestellt wird. Das ganze wird dann etwas interaktiver sein als die derzeitigen, ganzseitigen Walkthroughs.

  5. atog28 meint:

    Archivseite, auf der man alle Drafts anspringen kann…

  6. atog28 meint:

    Aktuelle Änderungen:

    Aus „Benutzerverwaltung“ wurde „myCouchdraft“ mit einer Menustruktur für die verschiedenen Bereiche. War ein bisschen zu überfrachtet, alles auf einer Seite zu präsentieren. Die Funktionen sind geblieben, nur die Optik und Menuführung sind unterschiedlich.

    Aus EvilBernds Mail sind einige Kleinigkeiten dazugekommen (die grösseren Tipps habe ich noch nicht gehoben) wie Links auf die Registrierung und Verbesserung von Tippfehlern. Die Vergrösserungsfunktion für die Kartenbilder wurde auf das Skript umgestellt, dass auch schon das Popup für die Deckliste zur Verfügung stellt und in den Textlinks und Picks funktioniert das nun auch. Damit hat das Flackern des äusserst rechten Bilds im Firefox ein Ende.

    Damit die Startseite nicht so langweilig aussieht, lassen sich die Drafts jetzt mit einer Hintergrundgrafik personalisieren. Die Funktion braucht noch die Umsetzung der Unternavigation in Punkt 5 beim Editieren, damit man auch da schon sieht, was man später für ein Bild hat. Derzeit wird einfach fleissig veröffentlicht. Ist noch ein bisschen hölzern.

    Die Deckeditierung funktioniert nun wahlweise in der Reihenfolge der Picks oder alphabetisch, eine Option dafür findet ihr nun in „myCouchdraft“ unter Optionen.

    Grössere Änderung in der Technik gibt es nur auf der Statistikseite, die nun endlich eine fertiggestellte Pickorder präsentieren kann. Bedeutet, man kann nun auch nach Farben und Seltenheitsstufen selektieren. Leider fehlt mir noch die Abfrage auf die exakte Karte (River Boa ist Common in Zendikar? Wohl kaum) was derzeit daran scheitert, dass ich zwar das Format eintrage, aber nicht die Edition. Letzteres wäre auch noch sinnvoll…
    Bis auf diese Kleinigkeit funktioniert das aber prima und ich überlege schon, die Pickreihenfolgen mit Datum in eine separate Tabelle abzulegen, damit man die Entwicklung von Karten verfolgen kann. Vermutlich reicht das aber formatweise.

    Ich brauche wirklich eine Dokumentation für Couchdraft, damit diese Funktionen dort beschrieben werden können.

Kommentieren...

Hinweis: Moderation der Kommentare ist aktiviert und kann den Kommentar verzögern. Du brauchst deinen Kommentar nur einmal zu übermitteln. Die Felder mit Sternchen bitte immer füllen. Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich mit den Hinweisen im Impressum einverstanden.

© 2009 by Couchmagic | Impressum | Powered by Wordpress


In Couchmagic anmelden

Die auf dieser Seite dargestellten Informationen geben nur die Meinung des jeweiligen Autors wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der mit dem Autor in Verbindung zu bringenden Gruppierungen (wie zum Beispiel Arbeitgeber, Familienmitglieder, Vereine).


Opfert mehr Artefakte!

Wizards of the Coast, Magic: The Gathering, and their logos are trademarks of Wizards of the Coast LLC in the United States and other countries.
©1993- Wizards a subsidiary of Hasbro, Inc. All Rights Reserved.


This website is not affiliated with, endorsed, sponsored, or specifically approved by Wizards of the Coast LLC. This website may use the trademarks and other intellectual property of Wizards of the Coast LLC, which is permitted under Wizards' Fan Site Policy. For example, MAGIC: THE GATHERING is a trademark of Wizards of the Coast. For more information about Wizards of the Coast or any of Wizards' trademarks or other intellectual property, please visit their website at www.wizards.com