Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Couchmagic

Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Finde im Blog:

Token Highlander

atog28

Frohes neues Jahr zunächst mal. Mein guter Vorsatz für dieses Jahr ist: weniger Themen pro Blog. Keine Ramsch- oder Grabbelboxen voll mit zwar interessanten Inhalten, aber mit aufgerissenen Packungen – sprich: im Ergebnis wünsche ich mir eine angenehmere Präsentation dieser interessanten Inhalte.

Ab und zu habe ich schon eins meiner Casualdecks genannt, dass ich eher in die Rubrik „zufällig entstanden“ einstufen würde. Inspiriert wurde ich dabei ohne Zweifel von Roman, der so ein ähnliches Deck spielte. Mein Token Highlander habe ich schon eine relativ lange Zeit. Darüber berichtet habe ich allerdings noch nicht, und das ist nachholbar. Genannt habe ich es bisher in einem dieser Kuddel-Muddel-Einträge mit dem Titel Inspecter Blackcloud ermittelt und, weniger offensichtlich, bereits kurz nach Fertigstellung der ersten Version im Januar 2010 in Sorry Scoop.

Gestern kam es mir in die Finger. An sich wollte ich mich mit dem „sacrifice“-Deck beschäftigen, das alles machte, aber keine sac-Outlets auf den Tisch bekam. Inzwischen weiss ich auch, warum – aber das ist etwas für einen späteren Eintrag. Beim Token Highlander ist alles in Ordnung, nur ein Update auf die neuen SOM-Duals hat es noch nicht mitgemacht. Trotzdem nahm ich es auseinander und fand noch einige Verbesserungsmöglichkeiten.

Entwicklung
Es hat eine lange Evolution hinter sich. Für die weitere Erklärung ist es sinnvoll, einen Blick auf diese Entwicklung im separaten Browserfenster werfen zu können.

Das Deck war ursprünglich auch schwarz und basierte teilweise auch auf einem entsprechenden EDH-Deck, dass ich in einem Artikel von Starcitygames fand (vermutlich von Sheldon Menery). Dabei war ich fasziniert von der Combo aus Tombstone Stairwell und Twilight Drover. Früher war das Tombstone auch eine sehr starke Casualkarte, mit der man immer gewann, wenn man sie legte. Das hat sich geändert. Im Juni-Update flog diese Combo daher aus dem Deck – und damit auch gleich alle schwarzen Karten knapp 27 Tage später im Juli-Update 2010.

Ausschlaggebend war im Sommer, dass M11 erschien und einige grüne Karten in das Deck wollten. Ich fand ausserdem, dass Tokens erzeugen und dreifarbiges Mana machen häufig im Widerspruch standen. Beim spielen konzentrierte man sich ständig auf die Bewertung, was jetzt wichtiger ist: die Manabasis fixen oder ein paar Tokens zu machen. Schliesslich fand ich dies die Anstrengung nicht wert, und seit das Deck nur noch zweifarbig ist, spielt es sich deutlich entspannter. Obwohl es nun auch noch ein Cultivate gibt, muss man das nicht zum frühstmöglichen Zeitpunkt spielen.

Diese Version hielt schon etwa drei Monate, dann kam SOM in die Läden. Da ich nur wenig änderte, ist das ein Indiz dafür, dass das Deck ein „fertiges“ Stadium erreicht hat. Damals gingen raus:

-1 Gleam of Resistance
-1 Bestial Menace
-1 Dovescape

Bei Dovescape war es so, dass die Karte häufiger „backfire“te als vermutet. Wenn ich das gespielt habe, wurde ich anschliessend von fliegenden Token der Gegner überrannt. Gleichzeitig ist das eine Hass-Karte, die viele Spieler nicht mögen. Wobei ich die Interpretation der erstgenannten Gegner, mich einfach mit ihren Wrath of Gods zu überrennen, interessanter finde.

Bestial Menace sieht gut aus, kann aber nichts. Wobei „nichts“ natürlich untertrieben ist, denn der Elefantentoken ist dauerhafter und die beiden anderen geben gute Chumpblocker ab. Was mich angeht, zündet die Karte allerdings nicht.

Gleam of Resistance war als Manafixing gedacht und eventuell mal als Pumpspruch in seiner offensichtlicher erscheinenden Funktion. Problematisch an diesem Gedanken ist nur, dass ich weniger weisses Mana erzeugen sollte als grünes und es darum ein schlechtes Manafixing ist. Das Selesnya Signet erfüllte diese Aufgabe zuverlässiger.

+1 Ins Leere laufen lassen
+1 Elspeth Tirel
+1 Skullmulcher

Blunt the Assault war nach Congregate die offensichtliche Karte, die ich ausprobieren muss. Ein Nebel-Effekt schadet nach den jüngsten Neuerungen unblockierbarer, unentfernbarer Kreaturen oder auch des unentfernbaren Schadens in Form von Poison-Marken, sicherlich keinem Deck. Ich mag die Karte, auch wenn ein Leben pro Kreatur zunächst wenig klingt. Als Kombination aus Fog und nachträglicher Essence Warden vielleicht nur einen Tick zu teuer.

Elspeth Tirel ist offensichtlich gut in einem Tokendeck. Sie ist Teil der Initiative „Mehr Planeswalker für meine Decks!“, denn dieser Kartentyp findet sich nicht häufig in meinen Decks, da ich Planeswalker nicht als Bedrohung einstufe sondern als Support. Trotzdem versuche ich einen oder zwei unterzubringen, wenn es passt, denn die Ultimates sind dann meistens doch eine Bedrohung.

Skullmulcher fehlte zuvor. Ein paar Karten zu ziehen ist das beste, was man in einer ausweglos erscheinenden Lage machen kann. Auch ein bisschen klobig, aber derzeit habe ich noch keine bessere Idee.

Neu ab 2011
Aber nun zum aktuellen Stand. So sieht es seit Anfang 2011 aus:

Token Highlander

Highlander | 02.01.2011 | atog28
Medium Good

Main [100]
1 Soul Warden
1 Claws of Gix
1 Rhys the Redeemed
1 Essence Warden
1 Gelatinous Genesis
1 Rancor
1 Path to Exile
1 Joraga Treespeaker
1 Swords to Plowshares

1 Aura Mutation
1 Kriegscoup
1 Auriok Champion
1 Raise the Alarm
1 Sprout Swarm
1 Selesnya Signet
1 Spawning Pit
1
1 Sakura-Tribe Elder
1 Selesnya Guildmage
1 Luminarch Ascension

1 Aura Shards
1 Spectral Procession
1 Chord of Calling
1 Darksteel Ingot
1 Mirror Entity
1 Scion of the Wild
1 Oblivion Ring
1 Fecundity
1 Cultivate
1 Wildfield Borderpost

1 Ajani Goldmane
1 Forgotten Ancient
1 Harmonize
1 Spiegelgewebe
1 Glare of Subdual
1 Thelonite Hermit
1 Algae Gharial
1 Seed Spark
1 Congregate
1 Master of the Wild Hunt
1 Wolfbriar Elemental
1 Marshal’s Anthem
1 Helm of Possession
1 Elephant Ambush
1 Garruk Wildsprecher
1 Leyline of Vitality
1 Slate of Ancestry
1 Ins Leere laufen lassen

1 Asceticism
1
1 Mitotic Slime
1 Doubling Season
1 Cloudgoat Ranger
1 Ant Queen
1 Mykoloth
1 Overwhelming Stampede
1 Elspeth Tirel
1 Skullmulcher
1 Eldrazi Monument

1 Tolsimir Wolfblood
1 Austere Command
1 Versammlung der Nomaden

10 Forest
10 Plains
1 Razorverge Thicket
1 Widerspiegelnder Teich
1 Mistveil Plains
1 Treetop Village
1 Vivid Meadow
1 Temple Garden
1 Brushland
1 Wooded Bastion
1 Vitu-Ghazi, the City-Tree
1 Khalni Garden
1
1
1 Secluded Steppe
1 Tranquil Thicket
1 Nantuko Monastery
1 Krosan Verge
1 Evolving Wilds
1 Terramorphic Expanse

Info [6803]
Kartentypen
35 Land (35%)
19 Creature (19%)
10 Enchantment (10%)
9 Instant (9%)
8 Artifact (8%)
6 Sorcery (6%)
2 Planeswalker (2%)

Offensichtlich habe ich einen Forest gegen ein Razorverge Thicket getauscht. Die neuen Duals finde ich wirklich super und frage mich, warum der Preis dieser Länder so weit unten ist. Vielleicht ist das ja nur meine Meinung, aber ich finde, die müssten wesentlich teurer sein. Etwa ab vier Euro.

Rausgeflogen sind Karten, bei denen ich nicht sicher bin, dass sie das Tokenthema wirklich unterstützen. Ausserdem haben sie immer auf dem Kundenparkplatz geparkt und alles blockiert. Achnee…

-1 Coalition Relic
-1 Sigil of the Nayan Gods
-1 Loxodon-Hierarch
-1 Privileged Position

Das Coalition Relic hat gebettelt, es wäre doch so eine gute Kombination mit der Doubling Season. Klar. Aber es ist auch bei jedem Artefakt-Removal weg und liegt nicht besonders gut in der Kurve. Immer wenn ich es auf der Hand hatte, habe ich es erst als letzte Karte ausgespielt. Das ist in etwa das schlechteste, was man über eine Karte sagen kann, die als Manafixing oder -beschleunigung gedacht ist.

Sigil of the Nayan Gods erfüllt feuchte Timmyträume, in denen Timmy auch noch bedeutungsschwanger den Namen der Karte intonieren kann, wenn er sie auf einen Saprolingtoken legt. Leider hat Timmy diese Karte nie gezogen, sodass unbekannt bleibt, ob in diesem Fall ein Blitz auf den Token der Szenerie ein abruptes Ende beschert hätte. Ich überlegte an Pennon Blade aber würde eventuell eine andere Karte finden. (Die fehlerhafte Benutzung von „eventuell“ spielt hier auf schlechte Übersetzungen aus dem Englischen an.)

Loxodon Hierarch. Bei dem frage ich mich, warum er so lange dabei war. Hat ihn nie jemand gesehen? Der hat nix mit Tokens am Hut (ausser, dass er sie regenerieren würde). Stelle ihn auf die Ersatzbank.

Privileged Position ist zwar nicht gleich wie Asceticism, da es auch noch die anderen Kartentypen, wie zum Beispiel die Coalition Relics, beschützen würde, doch das Regenerieren ist grundsätzlich eine gute Idee und alles was Shroud bekommt, sollte Kreatur sein, das ist meistens vollkommen ausreichend. Wer sich nun fragt, das stünde im Gegensatz dazu, dass ich den Elefanten rausnehme, irrt. Mit dieser Wahl kann ich den Elefanten rausnehmen, weil ich zwei Funktionen auf einer Karte zusammenfasse und damit Platz schaffe für eine neue Karte.

Nun mitspielen dürfen:
+1 Swords to Plowshares
+1 Luminarch Ascension
+1 Asceticism
+1 Eldrazi Monument

Es ist schwierig, dabei eine 1:1-Zuordnung herzustellen. Am einfachsten ist das bei Asceticism, dass die Position ersetzt. Bei den anderen Karten dachte ich so ähnlich, so ersetzt das Monument die Aura, die Quest kommt für den Elefanten als Kreaturersatz rein und Swords ist die neue Karte, für die Platz ist, obwohl das eigentlich die Quest wäre.

Für das Swords to Plowshares öffnete ich extra eins dieser „Elspeth vs. Tezzeret“ Dueldecks, die ich irgendwann mal neu bekommen hatte, und die – leicht verstaubt – noch immer unverschlossen in ihrer Packung auf bessere Zeiten warteten. Wie auch aus den Tags hervorgeht, hat das Deck nicht viel Auswahl an Spotremoval und das ist häufig die Schwäche beim Spielen gewesen.

Ebenfalls wenig vertreten sind Flieger. Seit Dovescape raus ist, gibt es nur noch Cloudgoat Ranger als „Evasion“. Ich habe überlegt, welche Karte allen Kreaturen flying gibt, um das auszugleichen. Wenn ich sowas spielen würde, könnte ich Saprolings oder Wölfe springen lassen um was zu blocken oder unblockierbar anzugreifen. Aber ganz zufrieden wäre ich mit dieser Combo-Lösung nicht. Daher überlege ich lieber an fliegenden Tokens. Den ersten Gedanken an Sacred Mesa habe ich wieder verworfen. Die Karte ist sehr manaintensiv und war mal gut, inzwischen leidet sie aber genauso wie Tombstone Stairwell an dem aggressiver gewordenen Umfeld im Multiplayer. Man hat nicht mehr die Zeit, die Karten in Ruhe zu entwickeln. Daran ändern auch Vampir-, Eldrazi- oder Poison-Editionen nichts.
Durch die Massenremoval müsste es aber möglich sein, die Luminarch Ascension aktiviert zu bekommen. Eine aktive Luminarch Ascension ist bedrohlicher als die fliegenden Pferde.

Eldrazi Monument mag eine offensichtliche Wahl für Tokendecks sein, aber ich hatte bisher immer etwas Scheu, die Karte zu spielen. Aber ich brauche das „flying“ wirklich. Hauptsächlich dürfte das auch eine der Karten sein, die Artefaktremoval anzieht. Über das Monument braucht man nicht viel zu reden, eher müsste ich rechtfertigen, wozu ich noch Overrun spiele.

Witzig ist, dass ich mit diesem Update viele Funktionen, die ich ursprünglich anders im Deck hatte, neu verteile. Als Eratz für den Loxodon Hierarch dachte ich beispielsweise kurz an einen WG-Lord wie Wilt-Leaf Liege, der mir bei einem zuvorigen Update zu teuer war (und ich habe davon genau vier und die passen eher in ein WG-Aggro als unbedingt in ein Tokendeck). Aber das Monument nimmt diese Pumpfunktion einfach mit auf, es ist als Bonus auch noch enthalten. Zusätzlich zum Fliegen und zur Unzerstörbarkeit. Die Regeneration ging wie schon gesagt mit auf die Supportkarte für Shroud.

Ausblick
Derzeit gibt es immer noch wenig Spotremoval. Wenn noch mal ein Platz frei wird, sollte ich an Möglichkeiten hierfür überlegen. Dabei bieten sich Mercy Killing, Crib Swap oder Journey to Nowhere an. Auch etwas mehr Carddraw wäre noch gut, vielleicht in Form des Carnage Altar?

Das Deck ist nicht EDH-fähig. Es gibt zwar zwei mögliche Lords in Form von Rhys (empfohlen) oder Tolsimir Wolfblood, aber das Mirrorweave ragt noch über das Farbspektrum hinaus. Ich halte es für so eine wesentliche Karte, dass ich bisher darauf verzichtet habe, das Deck EDH-fähig zu machen.

Kommentieren...

Hinweis: Moderation der Kommentare ist aktiviert und kann den Kommentar verzögern. Du brauchst deinen Kommentar nur einmal zu übermitteln. Die Felder mit Sternchen bitte immer füllen. Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich mit den Hinweisen im Impressum einverstanden.

© 2011 by Couchmagic | Impressum | Powered by Wordpress


In Couchmagic anmelden

Die auf dieser Seite dargestellten Informationen geben nur die Meinung des jeweiligen Autors wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der mit dem Autor in Verbindung zu bringenden Gruppierungen (wie zum Beispiel Arbeitgeber, Familienmitglieder, Vereine).


Opfert mehr Artefakte!

Wizards of the Coast, Magic: The Gathering, and their logos are trademarks of Wizards of the Coast LLC in the United States and other countries.
©1993- Wizards a subsidiary of Hasbro, Inc. All Rights Reserved.


This website is not affiliated with, endorsed, sponsored, or specifically approved by Wizards of the Coast LLC. This website may use the trademarks and other intellectual property of Wizards of the Coast LLC, which is permitted under Wizards' Fan Site Policy. For example, MAGIC: THE GATHERING is a trademark of Wizards of the Coast. For more information about Wizards of the Coast or any of Wizards' trademarks or other intellectual property, please visit their website at www.wizards.com