Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Couchmagic

Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Finde im Blog:

Designing Search

atog28

Ich bin gestern von einem Buch gefangen genommen worden, und statt _die_Arbeit_ zu machen, habe ich in der Sonne gesessen und Designing Search von Greg Nudelman gelesen. Ob nun Titel oder Autor, man muss einfach direkt durchblättern, und wenn ihr es bei Amazon seht, könnt ihr das ja auch mal machen.

Beim Durchblättern bin ich über einen Punkt gestolpert, dass sich Filterkriterien EDIT: Sortierkriterien nicht bei Suchkriterien finden sollten. Das hat mir die Augen geöffnet. Manchmal ist man auch einfach nur blind. Bei WUBRG hatte ich die RSS-Feeds in der Menuleiste, aber das ist doch keine Option, die ein Benutzer anklicken will. Unterschwellig war mir an dem Menu irgendwas seltsam aufgefallen, aber ich konnte nicht den Finger drauf legen. Kaum lese ich den Absatz, schon ist das klar.

Dieser Lernerfolg motivierte mich dann, das Buch vorne anzufangen und bis zur Seite 230 durchzulesen (ich hoffe immer noch, ohne Sonnenbrand). Das Buch handelt von Suche im Internet, mit der Ausrichtung auf Suchen für eCommerce.

Im ersten Kapitel kommt eigentlich direkt die interessanteste Wahrheit. Eine Suche, die keinen Treffer liefert, muss das auch kommunizieren. Es gibt tatsächlich Suchseiten, die das nicht machen und sich hinter AdSense verstecken, damit es nicht auffällt.
Ausserdem muss in diesem Fall ein Weg existieren, zu einem brauchbaren Ergebnis zu kommen und es sollten keine Filter angezeigt werden, um ein nicht vorhandenes Ergebnis noch weiter einzuschränken. In diesem Punkt ist die Deck- oder Kartensuche bei WUBRG (obwohl nicht eCommerce) noch nicht soweit, Alternativen anzubieten.

Mehr zu diesem Thema lässt sich einfach im Internet finden und Gregs Blog sieht so aus, als lieferte er die Grundlage dieses Buchs. Das erste Kapitel befindet sich unter Starting from Zero: Winning Strategies for no search results pages und die weiteren Kapitel starten von da, wenn man sich Gregs Artikelbestand ansieht.

8 Kommentare

  1. Teardrop meint:

    Und damit willst Du uns durch die Blume mitteilen, dass Du Dein Design geändert hast?
    An sich ja nicht wirklich verkehrt (auch wenn ich Menus auf Seiten immer gerne links habe), sieht schick aus, nur fehlen die Links noch, die vorher angezeigt wurden, und mir persönlich zeigt die Seite zu wenig orangene Struktur. Aber das ist Geschmackssache.
    Insgesamt gelungen!

  2. atog28 meint:

    Diskussionen in Kommentaren sind ja oft thematisch nicht mit dem Eintrag in Verbindung (siehe dein letzter Eintrag). 🙂

    Mehr zum Design gibt es bei MTGtalk. Dies ist auch kein neues Design sondern nur ein neues Logo, ein Provisorium, das solange da steht, bis ich das neue Design fertig habe. Vermutlich setze ich das aber auch nach und nach ein. Das alte Banner konnte ich jetzt nicht mehr sehen.

    Die Couchmagic-Suche hält sich ebenfalls nicht an alle Empfehlungen, andererseits verkaufe ich hier auch nix.

  3. teardrop meint:

    Aha.
    Du pushst Dein Forum aber auch wirklich aufs Härteste! 😉
    Trotzdem gefielen mir die Kommentare links besser.

  4. Mario Haßler meint:

    In einem Blog finde ich’s so rum besser. Tipp: Wenn man an der CSS-Datei rumbastelt, ist es sinnvoll, ihr einen neuen Namen zu geben (fortlaufende Nummer, Version oder so), damit jeder Browser sie auch neu einliest. Bei mir sah es erst vermurkst aus, bis ich auf die Idee kam, „hart“ neu zu laden.

    Zum eigentlichen Thema: Ich habe in der Vergangenheit auf Couchmagic, goyf.de und WUBRG.de gesucht. Zu manchen Problemen habe ich schon Rückmeldung gegeben, daher jetzt nur die Kartensuche auf der letztgenannten Seite: Mich hat da immer schon irritiert, dass der Knopf dort „Filtern“ heißt — und das nicht nur, weil der Rest englisch ist, sondern weil ich eigentlich „Suchen“ oder eben „search“ erwartet hätte. Dann dachte ich mir, naja, eine Suche ist ja eigentlich nichts anderes als ein Filter (statt raus eben rein), fand es immer noch ein bisschen irritierend, aber akzeptabel.

    Und nun schreibst du: „Beim Durchblättern bin ich über einen Punkt gestolpert, dass sich Filterkriterien nicht bei Suchkriterien finden sollten. Das hat mir die Augen geöffnet. Manchmal ist man auch einfach nur blind.“ Dem Erkenntnisgewinn, den du daran anknüpfst, kann ich irgendwie nicht folgen. Kannst du das bite noch etwas besser erläutern?

  5. atog28 meint:

    Normalerweise habe ich die Cache-Zeit bei CSS-Files runtergesetzt, aber hier ist ein Theme eingesetzt, bei dem das nicht der Fall ist. Diesen Punkt könnte ich mal überprüfen.
    Wow, wenn ich die jedesmal umbenennen müsste, würde ich komplett wahnsinnig… (das hiesse, auch die Dateien umzubenennen, die diese Files einlesen. Und damit diese aktualisiert würden, müssten sie auch umbenannt werden… ein Teufelskreis). 😉
    Nein, nur Spass. Man würde das automatisiert ablaufen lassen. Schon klar.

    Es gibt auf WUBRG noch kein Sprachkonzept und einiges ist noch nicht englisch übersetzt. BZW soll es mal irgendwann eine mehrsprachige Version geben. „Filtern“ ist so nah an „Filter“ dass es von Englisch sprechenden verstanden werden müsste. Bei „Suchen“ und „Search“ ist der Unterschied grösser. Es hat eben noch nicht alles die Übersetzung ins Englische geschafft.

    Ich habe mich da verschrieben. Es muss nicht „Filterkriterien“ sondern Sortierkriterien heissen. So macht es natürlich keinen Sinn. Zweitens verpasste ich die Gelegenheit, verständnisfördernde Links einzusetzen. Dies hole ich jetzt nach:

    The Mystery of Filtering by Sorting
    Dieser Abschnitt betrifft den entsprechenden Absatz, wobei „Myth #4: Sorting and Filtering Cannot Be Combined in One Control“ der Punkt ist, der mir beim ersten zufälligen Aufschlagen als Geistesblitz hängen geblieben ist.

    Dieser Punkt trifft auf die Änderungen bei WUBRG nicht zu; es ist aber der Auslöser gewesen, über die Menustruktur nachzudenken und die RSS-Feeds als „odd man out“ zu identifizieren.

  6. Mario Haßler meint:

    Jetzt bin ich noch verwirrter. Greg Nudelman nennt das ja „Myth“, also einen Irrglauben, und stellt fest: „If it is appropriate for a task, do not hesitate to place sorting and filtering controls sort side by side — or even to combine them in creative ways that help people meet their goals.“

    Seiner Meinung nach sollten Sortiermöglichkeiten also am besten gleich bei der Suche mit angeboten werden.

    Danke für den Link, das war erhellend, aber bei den Suchfunktionen, die ich bisher auf diversen WWW-Seiten programmiert habe, kam meiner Meinung nach keine andere Sortierung als nach Relevanz, also Trefferquote in Frage. Trotzdem möchte ich eine Erfahrung dazu beitragen:

    Im Fragen-und-Antworten-Bereich von „Magic für Freizeitspieler“ soll die Suche helfen, eine Antwort zu finden, sodass man die eigene Frage nicht stellen muss. Früher habe ich bei einer Suche z. B. nach drei Begriffen A B C zuerst alle Beiträge ausgegeben, die alle drei enthielten, gefolgt von denen, die nur zwei enthielten und am Schluss die, die nur einen enthielten. „Filtering by Sorting“ dachte ich mir, nur dass ich diese Phrase nicht kannte und auch gar nicht so viel drüber nachgedacht habe.

    Das Ergebnis: Die Suche führt typischerweise zu einigen hundert Treffern. Auch wenn der Ratsuchende die relevanteren Ergebnisse zuerst angezeigt bekommt, schreckt „Seite 1 von 48“ doch ziemlich ab. Soll ich die alle durchstöbern, um eventuell die Antwort zu finden? Da stelle ich die Frage doch lieber neu und hoffe auf Antwort.

    Die Lösung: Gibt es Beiträge mit allen drei Treffern, dann zeige ich nur diese an, sortiert nach Relevanz, und keine mit zwei oder weniger der Begriffe. Nur wenn es keine Beiträge mit allen drei Treffern gibt, dann zeige die an, die zwei Treffer haben usw. Das hilft ungemein!

  7. atog28 meint:

    Vielleicht gehst du diesen Gedanken damit einen Schritt weiter als Greg. Soweit ich es gelesen habe, sieht er für Charaktere wie „Colonel Mustard“ Sortieren gleichbedeutend mit Filtern / Einschränken an, weil sie die letzten Seiten (also nicht zutreffenden Ergebnisse) nicht beachten.

    Greg nimmt das auf und beschreibt, wie Menschen mit grossen Datenmengen umgehen – in dem sie daraus überschaubare Teilelemente herausnehmen oder Gruppen bilden. Den Aspekt des ’sich-abschrecken-lassen‘ hat er IIRC nicht berücksichtigt.

    Bei MkM finde ich das selbst auch immer wieder. Wenn ich zusätzliche Karten für eine Bestellung suchen will und der Verkäufer hat 10.000 Karten, dann bin ich demotiviert, die zu durchsuchen. Rein logisch würde ich da aber eine höhere Trefferquote haben als bei einem, der nur 200 Artikel anbietet. Ich schiebe es auf die schlechte Such-/Sortierfunktion (ja, ich kenne Wishlists, aber die helfen nicht bei chaotischen Suchen) die beispielsweise keine Ratings, Formate oder Farben kennt. Jedenfalls nicht für Otto-Normal-Surfer.

    Habe mich auch gefragt, warum bei deinen Fragen häufiger neue Fragen gestellt werden statt auf die vorhandenen zu referenzieren. Ich vermute, dass es gar nichts mit der Suchfunktion zu tun hat.

    Das hat mit Aspirin und Vitamin zu tun.

    Lies dazu doch Kapitel „Searching Help: Don’t even go there“ um herauszufinden, dass die Fragesteller ein akutes Problem haben und Aspirin wollen. Nach meiner Erfahrung wollen die Leute auch nicht wissen, welche Regel dazu führt, sondern beim nächsten ähnlichen Problem stellen sie die Frage wieder erneut. Weil es eben nur eine „how“-Antwort ist und keine „why of how“. Rechtshistoriker können jetzt mit der germanischen („how“) und römischen („why of how“) Rechtsordnung kontern.

    Beim Lesen dieses Kapitels hatte ich die Vorstellung, dass Aspirin-Help immer weiter zunimmt, weil sich niemand die Dokumentationen geben will. Insgeheim ist damit so etwas wie mein hard gepushtes Forum zum Scheitern verurteilt, weil es Vitamin-Help ist. Ausserdem habe ich Aspirin-Help, ausser in der Einrichtung eines „Regelfragen“-Forums, auf meinen Seiten überhaupt nicht vorgesehen.

  8. Mario Haßler meint:

    Bei MKM geht’s mir wie dir. Ich behelfe mir damit, dass ich Karten, die ich zwar nicht suche, aber prinzipiell immer nehmen würde (z. B. bestimmte Länder) auch auf meine Wunschliste nehme. Dann können die als „Füller“ fungieren, weil man will ja nicht bloß ein oder zwei Karten zugeschickt bekommen wenn vier das gleiche Porto kosten.

    Bei der Schnelligkeit ist das in die eigene Tasche gelogen. Bevor man auf meiner Seite eine Frage stellen kann, muss man gesucht haben. Wer qwertz sucht und glaubt, so schneller beim Fragestellenformular zu sein, hat sich getäuscht — die Suche muss mindestens einen Treffer ergeben haben. Also kann man gleich nach vernünftigen Begriffen suchen, ggf. verändern und die Ergebnisse verbessern. Wenn man nun ein bis zwei Minuten aufwendet und vielleicht die ersten zehn bis dreißig Treffer überfliegt und dann auf die Lösung des Problems stößt, hat man wesentlich schneller Erfolg als wenn man erst eine Frage stellt, dann darauf hofft, dass jemand in der nächsten Stunde antwortet, und dass diese Antwort auch noch richtig ist.

    Diese Kolumnen von Greg Nudelman sind interessant, zumal mich die Materie auch beruflich beschäftigt. Danke für die Links.

Kommentieren...

Hinweis: Moderation der Kommentare ist aktiviert und kann den Kommentar verzögern. Du brauchst deinen Kommentar nur einmal zu übermitteln. Die Felder mit Sternchen bitte immer füllen. Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich mit den Hinweisen im Impressum einverstanden.

© 2012 by Couchmagic | Impressum | Powered by Wordpress


In Couchmagic anmelden

Die auf dieser Seite dargestellten Informationen geben nur die Meinung des jeweiligen Autors wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der mit dem Autor in Verbindung zu bringenden Gruppierungen (wie zum Beispiel Arbeitgeber, Familienmitglieder, Vereine).


Opfert mehr Artefakte!

Wizards of the Coast, Magic: The Gathering, and their logos are trademarks of Wizards of the Coast LLC in the United States and other countries.
©1993- Wizards a subsidiary of Hasbro, Inc. All Rights Reserved.


This website is not affiliated with, endorsed, sponsored, or specifically approved by Wizards of the Coast LLC. This website may use the trademarks and other intellectual property of Wizards of the Coast LLC, which is permitted under Wizards' Fan Site Policy. For example, MAGIC: THE GATHERING is a trademark of Wizards of the Coast. For more information about Wizards of the Coast or any of Wizards' trademarks or other intellectual property, please visit their website at www.wizards.com