Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Couchmagic

Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Finde im Blog:

Fenster vs. Kot

Teardrop

Hallo alle.

Die Überschrift ist eindeutig, deshalb gleich zum Thema: Ich habe gestern die neueste Ausgabe der Duel-Decks testen können, nachdem ich von MTG-Discount freundlicherweise ein Exemplar erhalten hatte. Dies wird ein Testbericht.

Meine zweite Erfahrung mit Duell-Decks hatte ich bei Elspeth gegen Tezzeret.
Beides gute Decks damals. Es machte richtig Spaß, sie zu spielen. Natürlich war das Balancing damals schwierig: Einer der beiden ist schwer offensiv (Else), der andere will defensiv sein, kann aber natürlich nicht in einem richtigen Kontrolldeck verbaut werden, dass wäre zu stark. Also lecker Karten aus der zweiten Reihe geholt, mit denen man durchaus etwas anfangen konnte. Tezzerets Plan, den Gegner am Ende mit Artefakten zu überrollen klappte immer wieder, allerdings waren einige Spiele schon in der ersten Runde entschieden. Wenn das weiße Deck eine Elite-Vorhaut spielen konnte, und der blaue Magier nicht direkt eine Steel Wall dagegen hatte, dann musste der arme Tezzeret verlieren, es ging nicht anders. Und obwohl das weiße Deck durchaus auch mal gegen den Planeswalker gewann, wenn Else lag, war das Spiel eigentlich immer vorbei. Und das eben dann schon in Runde vier. Insofern gab es da durchaus Problem, die den Spielspaß trübten. Aber auf der anderen Seite habe ich damals nicht nur eine neue Elspeth bekommen, sondern auch die Inspiration zu „Rollin on Chrome„, meinem Artefaktdeck mit Tezzeret und Unwinding Clock, der besseren Planeswalker-Variante. Und insofern hat sich damals die Anschaffung dieser Decks wirklich gelohnt. Auch für neue Spieler war dieses Deck wirklich geeignet, denn mit kleinen weißen Männern haben wir alle am Anfang gerne gespielt, und den Leuten Aggro und Kontrolle näherzubringen geht immer.

Meine erste Erfahrung mit den Decks war natürlich Jace vs. Chandra, ich kann mich allerdings kaum noch erinnern. Gute Balance, wenn ich mich nicht irre, komische Karten auf der blauen, die üblichen ohne die absoluten Oberbrenner auf der roten. Ich weiß auf jeden Fall noch, dass Chandra damals ziemlich egal war, man sie selten auf den Tisch bekam und sie meistens eher wenig Einfluss auf das Spiel hatte, man wollte immer eine andere Karte lieber ziehen. Jace dagegen hatte Spiele alleine entschieden. Aber zumindest habe ich die Decks lange gehabt und die Spiele machten richtig Spaß, weil sie immer bis zuletzt spannend waren, und der Sieger erst recht spät wirklich feststand.

Ja, das waren sie also, meine erfreulich Erfahrungen mit den Duell-Decks.

Achso, Fenster gegen Kot.


Vensers Deck ist wie Windows: Will alles, kann nix. Man hat immer Karten auf der Hand, die ungeblockt durchkommen wollen, dann aber gebounct werden müssen, und wenn man mal Karten bouncen will, dann fehlen die Enabler, bzw. das Bouncen kostet viel und man muss danach auch noch die Karten wieder ausspielen, das schafft man meistens erst Runde 20, und dann hat der andere 20 Mana und brennt einen weg. Ich meine, wo ist der Mulldrifter? Karten kann man nur mit Scroll Thief ziehen (dafür muss er aber angreifen, er will nicht auf die Hand zurück oder aus dem Spiel…), der gewinnt dann Spiele zusammen mit Neurok Invisimancer, welchen man auch als einzigen Mann wirklich mal auf die Hand zurück haben möchte. Cache Raiders und Jedith’s Dragoons sind einfach viel zu teuer und schlecht gegen diesen roten Klobohaufen. Der ganze Scry-Kram ist zwar ganz nett, aber ohne Extrakarten auch echt fruchtlos. Und gerade der Invisimancer will auch mal direkt wieder aufs Spielfeld, so VOR einem Angriff, und nicht erst am Ende des Zuges…

Apropos Extrakarten: Journeyer’s Kite ist die Oberbombe, wenn der liegt, gewinnt der rote Magier. Und ansonsten eben nicht unbedingt. Die Planeswalker sind völlig egal, man braucht sie seltenst, und nutzt sie eigentlich nur als Lebenspunkte, allerdings: WENN man das rote Emblem kriegt, dann gewinnt man. Venser’s Emblem gewinnt eigentlich nie.
Das rote Deck ist übrigens auch komisch: Extrem teure Karten, dafür viele Möglichkeiten, Länder zu suchen. Allerdings kaum echte Manabeschleunigung. Und die gefühlte Hälfte der Karten will, dass man ständig Länder opfert, was irgendwie nix bringt, wenn die andere Hälfte nach möglichst vielen Gebirgen dürstet. Und wo ist Valakut?? Und warum hat man im eigentlich aggressiven Deck einen Boardsweeper, der fast alle eigenen Kreaturen, aber nie die des Gegners tötet (das Kavu)? Fragen über Fragen.

Alles in allem: Selten so wenig Spaß gehabt.

Bis Denn dann, Euer Teardrop.

P.S.:
– Ich mag die Sponsors Exemption!
– Ich mag nicht das neue Standard und Modern und all diese Formate, in denen sich wie in Limited die Klobos bis 7 Mana um die Ohren geklopfft werden. Ich will wieder leere Boards!
– Ich mag Das DII Limited, bei Avacyn Restored bin ich mir nicht sicher (s.o.)
– Spielt mehr Minecraft!

7 Kommentare

  1. eddos meint:

    Zu 100% unterschrieben und benickt.

  2. atog28 meint:

    Ich fand die Decks ganz gut ausbalanciert. Sicher würden wir die besser bauen (müssen) fürs Casual, aber als Expertenedition sind die gut. Die Spieler, die sich die Decks noch als Grundlage holen, werden auch über die Schwachpunkte stolpern und zum Deckentwickeln angetrieben. WotC kann keine Endprodukte verkaufen.

    Über den fehlenden Mulldrifter bin ich auch sehr entrüstet. Auch andere Chancen wurden verpasst (schattengaenger vermisst eine Mutter der Runen – wäre nett um die Kreaturen unblockbar werden zu lassen). Aber wir wissen längst, dass sogar die Designer dieses Spiels nicht mehr wissen, wie Protection funktioniert (sonst müssten sie nicht immer „unzerstörbar“ aussprechen oder andere „nänänä“-Fähigkeiten erfinden – Totem Armor, ihr seid so grossartig!).

    Abgesehen von den reissbrettischen Schwächen sind die Decks in Aktion aber gut geeignet um aufsteigenden Magic-Experten ihren Abend zu bespassen. Und das bekommt bei mir insgesamt den Daumen hoch.

    Bei Minecraft schliesse ich mich an. Wenn ich nur mal Zeit hätte… und nachts ist der Server aus, so ein Mist! 🙂

  3. Teardrop meint:

    Also mir hat das neue Venser eben fast gar keinen Spaß mehr gemacht, deshalb die Beschwerde. Die Decks spielen sich einfach nicht flüssig. Gegen die alten Decks hatte ich ja tatsächlich nichts einzuwenden.

    @Minecraft:
    Dann musst Du den Host kontaktieren, dass er den Server mal anlässt. Wenn abends keiner mehr drauf ist, dann macht er aus.

  4. endijian meint:

    Den Windows-Spruch versteh ich nicht, oder besser: Pauschales Windows-Gebashe geht mir allmählich auf den Zwirn. Genau wie pauschales Bahn- oder oder Bayern-Bashing (und ich sitze gerade unter meiner H96-Fahne, um das klarzustellen).

    Was sind denn die Alternativen?
    Linux: Kann alles. Wenn Du Dir mal richtig, richtig Zeit nimmst, um rauszufinden, wie es funktioniert.

    Mac: Kann wirklich nix. Erklärt Dir dafür aber den ganzen Tag, wie uncool Du bist, wenn Du Funktionen nutzen willst, die Mac nicht für Dich vorgesehen hat.

    On Topic:
    Spielerisch sind die Decks, wie ich sie erwartet habe: Halt Intro-Deck-Nivaeu. Manchmal laufen sie flüssig, machmal gewinnt eins, ohne dass das andere Deck was dagegen tun kann.
    Die Zusammensetzung ist ja nie perfekt, wie Atog schon sagte, aber hier ist echt fürcherlich. Es war dumm von Wizards, die ganzen Blink-Kritter (Aethersnipe, Zitrus-Wolkenschorle) schon im Jace Deck zu verballern.

    Viel schlimmer finde ich, dass es außer PtE keinerlei interessanten Reprints gibt – damit meine ich nicht den Mulldrifter (der müsste dann eigentlich in jedem anteilig blauen Themendeck drin sein).

    Mutter wäre gut gewesen. Screeching Drake wär auch ganz sexy.

  5. Teardrop meint:

    @Endijian:
    Lieber Günter Grass, dass Thema Windows stand nie zur Disskussion. Also bitte nicht trollen.

    On Topic:
    Mutter ist wahrscheinlich bei denen unter „zu gut“ gespeichert. Aber es gibt ja auch so genug CiP-Kreaturen (Fiend Hunter??), die man in dem Deck verwursten könnte.

  6. endijian meint:

    pfffft… Du hast doch in Deinem flotten Windows-Spruch gekonnt Ahnungslosigkeit mit Überheblichkeit gepaart – soviel also zum Thema „Günter Grass“ 😉

    On topic:
    Ja, Fiend Hunter. Wäre gut gewesen, braucht aber leider instant-Blink-Effekte. Aether Adept wurde schon genannt, und bei den lifegain-187ern hätte man wirklich, wirklich einen spielbaren Mann nehmen können.
    Aaaaaber: Hätte, hätte, Fahrradkette…

    Ich bin gegenüber den Decks vlt. etwas gnädiger als Du (ein bisschen Spaß machen sie mir doch), ich stimme aber vollkommen mit Dir überein, dass es die schlechtesten Dueldecks bisher sind.
    Irgendwie haben Wizards grad einen durchwachsenen Lauf was Sonderprodukte betrifft – entweder Hit (Commander, Graveborn) oder (weit am Ziel vorbei geschossener) Miss – Koth/Venser, FtV:Legends).

  7. Teardrop meint:

    Fiend Hunter:
    Naja, der ist finde ich auch gut, wenn man erst einen kleinen Mann fressen kann, und später einen großen. Und ein paar Instanteffekte sind ja da (die Hexe).
    Ich meine, am Ende gibt es auch netten Lifegain ohne 6 Mana als CiP. ODer kreaturen mit Lifegain, die von anderen Kreaturen, die ins Spiel kommen profitieren.
    Die Möglichkeiten sind endlos.

Kommentieren...

Hinweis: Moderation der Kommentare ist aktiviert und kann den Kommentar verzögern. Du brauchst deinen Kommentar nur einmal zu übermitteln. Die Felder mit Sternchen bitte immer füllen. Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich mit den Hinweisen im Impressum einverstanden.

© 2012 by Couchmagic | Impressum | Powered by Wordpress


In Couchmagic anmelden

Die auf dieser Seite dargestellten Informationen geben nur die Meinung des jeweiligen Autors wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der mit dem Autor in Verbindung zu bringenden Gruppierungen (wie zum Beispiel Arbeitgeber, Familienmitglieder, Vereine).


Opfert mehr Artefakte!

Wizards of the Coast, Magic: The Gathering, and their logos are trademarks of Wizards of the Coast LLC in the United States and other countries.
©1993- Wizards a subsidiary of Hasbro, Inc. All Rights Reserved.


This website is not affiliated with, endorsed, sponsored, or specifically approved by Wizards of the Coast LLC. This website may use the trademarks and other intellectual property of Wizards of the Coast LLC, which is permitted under Wizards' Fan Site Policy. For example, MAGIC: THE GATHERING is a trademark of Wizards of the Coast. For more information about Wizards of the Coast or any of Wizards' trademarks or other intellectual property, please visit their website at www.wizards.com