Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Couchmagic

Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Finde im Blog:

Hellbent

atog28

Hallo liebe Couchmagic-Freunde,

ich weiss ihr wartet auf die Tage zwei und folgende der Spielemesse in Essen, aber die ist auch schon wieder so lange her und darum möchte ich euch heute etwas in den Nikolaus-Stiefel schieben das wieder mit Magic zu tun hat.

Bereits vor ein paar Monaten habe ich ein paar Videos gemacht und wollte das zum zehnjährigen Jubiläum von couchmagic.de weiter ausbauen. Inzwischen ist das Jahr zwar fast vorbei, aber ich habe mehr Bock drauf, meine Casual-Decks auch in einem Video vorzustellen. Und auch wenn es noch nicht alles so optimal ist wie ich mir das vorstelle, möchte ich euch einladen, mich auf Youtube zu liken, mich auf die Aboliste zu setzen („subscriben“ fand ich jetzt etwas sperrig) und damit keins meiner Videos mehr zu verpassen. Mit über 100 Decks habe ich wohl noch etwas vor.

Das ist weniger eine Qual, als es sich vielleicht anhört. 🙂

(Mehr…)

Weiter lesen

All of which are American dreams (8x)

atog28

Seit der Vorhersage von Ingo Muhs, dass jede Gruppe unter Auflösungserscheinungen leidet (#instabile-gruppe), entscheiden sich auch immer mehr unserer Mitspieler dafür, Auflösungserscheinungen zu zeigen. So waren wir in dem letzten Monat, wenn das Mittwöchliche Magictreffen zustande kam, häufiger zu zweit oder zu dritt. Es gibt echt tolle Mehrspielerformate, aber zu dritt ist es eher schwierig. Gestern wiederum waren wir zu fünft. Da stimmt doch wieder was nicht mit der Verteilung. Klassischer Fall einer unbefriedigten Faktorallokation.

Zu fünft lassen sich schon mehr Mehrspielerformate ausprobieren. Chaos (also Free-for-all) geht immer, dann gibt es Pentagram, oder Chaos mit Commandern (also das normale Commander-Format). Würfeln und dann links/rechts angreifen, Two-Headed-Giant und einer guckt zu, Emperor und einer spielt zwei Decks… da sind der Kreativität nur ganz lose Grenzen gesetzt. Was wir mal ausprobieren müssten wäre so eine Art Liga – jeder spielt vier Decks gleichzeitig gegen jeden der anderen Spieler im Duellformat. Das wäre dann auch irgendwie… Chaos.

Am Ende gewann dann die bisher ungenannte Möglichkeit: wir haben die Archenemy-Karten rausgeholt und „Einer gegen vier“ gespielt. Oh mann… (Mehr…)

Weiter lesen

Pauper Cube Backdraft

atog28

Dann war es also mal wieder soweit und in Bochum sollte eine grosse Party starten. Mit insgesamt 12 Leuten sassen wir um einen Tisch und unser Gastgeber erklärte noch mal kurz die Regeln. Aus seinem Pauper Cube hatte er für jeden drei Booster zusammen gestellt, wobei jede Farbe einmal enthalten war und der Rest wurde zufällig aufgefüllt. Wir machen einen Backdraft, das bedeutet, die Karten, die wir picken, werden nicht in unserem Pool bleiben sondern an eine andere Person am Tisch weiter gehen. Schlussfolgernd daraus heisst das, man nimmt die schlechteste Karte zuerst und versucht, dass man kein brauchbares Deck zustande bringen kann. Schliesslich wird noch ein Partner ausgelost und mit dem wirft man dann seinen erhaltenen Kartenstapel zusammen und baut zwei Decks mit mindestens 40 Karten. Im Two-Headed-Giant spielt man dann in drei Runden gegen andere Teams bis ein Sieger feststeht.
(Mehr…)

Weiter lesen

Bring your colours to the floor

atog28

Ziemlich schnell nachdem ich mit Magic angefangen hatte, war mir klar, dass es sich um das großartigste Spiel handelt, dass es bis dahin gab.
Literarisch nutzlos überhastet gelange ich nun zur Konklusion, dass Manascrew eins der beschissensten Dinge ist.

Ich kann auch anders anfangen – warum ich dieses Jahr noch nichts sinnvolles gepostet habe – das liegt zum Einen daran, dass wir kaum noch spielen, nachdem unsere Spielegruppe durch Um- und hauptsächlich Wegzüge, unmotivierten Ersatzspielern und Nachwuchs auf der anderen Seite, und zum Anderen, dass, wenn wir einen unserer Casual-Multiplayer-Abende machen, in denen wir meistens Two-Headed-Giant spielen, ich meistens nur screwed rumsitze und nichts beitragen kann.

Am Mittwoch war mal wieder so ein Tag. (Mehr…)

Weiter lesen

Phoenix Foundation

atog28

Das Phoenix-Tribal-Deck ist sowas von nicht monorot! Das macht es gerade so interessant. Es ist auch ein recht erfolgreiches Deck, sodass ich nur dazu raten kann, den Phoenixen (Phoenixa? Phoenixe?) einen festen Platz in eurer Casual-Deckbox zu reservieren. Es ist eins der interessanteren monoroten Decks für Multiplayer. Ja, rot… die Farbe des unmittelbaren Kartennachteils.

Das Phoenix-Deck ist vom Deckplan ein Fatty-Flieger mit Pumpeffekten, Card Draw und

26 Mountain
1 Kherburg
Mein Deck ist 71 Karten gross und braucht daher etwas mehr Länder. Die Kherburg ist ziemlich zufällig und daher optional, zu viele farblose Manaquellen möchte ich nicht spielen. Hilft manchmal den Boden abzusichern.

Die Manabasis steht, jetzt ein Blick auf die ganze Deckliste und danach noch was zu den anderen Karten.

(Mehr…)

Weiter lesen

« Vorherige Einträge

© 2015 by Couchmagic | Impressum | Powered by Wordpress


In Couchmagic anmelden

Die auf dieser Seite dargestellten Informationen geben nur die Meinung des jeweiligen Autors wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der mit dem Autor in Verbindung zu bringenden Gruppierungen (wie zum Beispiel Arbeitgeber, Familienmitglieder, Vereine).


Opfert mehr Artefakte!

Wizards of the Coast, Magic: The Gathering, and their logos are trademarks of Wizards of the Coast LLC in the United States and other countries.
©1993- Wizards a subsidiary of Hasbro, Inc. All Rights Reserved.


This website is not affiliated with, endorsed, sponsored, or specifically approved by Wizards of the Coast LLC. This website may use the trademarks and other intellectual property of Wizards of the Coast LLC, which is permitted under Wizards' Fan Site Policy. For example, MAGIC: THE GATHERING is a trademark of Wizards of the Coast. For more information about Wizards of the Coast or any of Wizards' trademarks or other intellectual property, please visit their website at www.wizards.com