Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Couchmagic

Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Finde im Blog:

Frohes Neues

atog28

Da habe ich ja noch mal Glück gehabt. Wie ein Damoklesschwert verfolgte mich in den letzten Tagen der Gedanke daran, den Jahresrutschblick für das letzte Jahr noch schreiben zu müssen. Gleichwohl habe ich diese Reihe auch schon 2013 und 2014 nicht mehr fortgeführt. Daher lasse ich es jetzt auch dabei und wende mich schöneren Themen zu. Ein neues Jahr!

Juhu!

Dieses Jahr gibt es ein Jubiläum bei Couchmagic und ich überlege schon, ob ich das irgendwie feiern möchte. Mal gucken.

Aktuell habe ich in den Spoilerlisten von Oath of Gatewatch über die Auswirkung des neuen Manasymbols für farbloses Mana nachgedacht. Hm, diese Formulierung klingt auch etwas falsch.
Es geht um die Raute, die sich auf einigen Karten befindet. Soweit ich es verstanden habe, müssen Kosten, die die Raute enthalten (für die es bestimmt einen besseren Namen gibt, den ich aktuell noch nicht kenne) in jedem Fall mit farblosem Mana bezahlt werden. Farbiges Mana kann man für diese Kosten nicht verwenden. Alle Karten, die farbloses Mana erzeugen, erhalten Errata, dass sie nun die „Raute“ produzieren.

Diese Änderung finde ich schlichtweg genial. Wie genial das ist, fiel mir neulich auf, als ich ein älteres Set sortierte, dass keine mehrfarbigen Karten enthielt. Ich sortierte das nach Farben und so ergaben sich sechs Haufen. Weiss, Blau, Schwarz, Rot, Grün und Artefakte / Länder. Also hatte ich einen Stapel für farblose Karten gebildet, als wäre es eine Farbe. Und so habe ich schon lange sortiert (und ich bin mir sicher, einige andere auch). Farblos als „sechste Farbe“ gab es in Magic eigentlich schon immer.

Aber farbloses Mana war immer „inferior“ zu farbigem Mana. Es war immer einfacher zu zahlen, farbiges Mana war immer schwieriger zu erzeugen, aber auch „besser“ als farbloses Mana. In diesem Punkt revolutioniert die „Raute“ nun und zwingt uns zum Umdenken.

Was meine Kartendatenbank WUBRG betrifft, bedeutet das auf einen Schlag eine wesentliche Änderung. Da dort auch Karten „obsolet“ gekennzeichnet werden, wenn es eindeutig bessere Karten gibt, ist dieses Umdenken dank der Raute nun auch in dieser Beziehung zu prüfen. Einige der alten Zuordnungen werden nicht mehr funktionieren. Beispielsweise ist Manakin nicht mehr eindeutig schlechter als Leaden Myr oder ein ähnlicher Myr aus dem Clan. Früher war farbiges Mana immer besser als farbloses Mana. Seit es sein eigenes Manasymbol hat, ist das nicht mehr der Fall und Manakin kann gegebenenfalls besser sein als Leaden Myr. Je nachdem, ob man ein Nameless Inversion oder ein Spartial Contortion spielt.

Ich finde es toll, dass „farblos“ endlich eine Identität erhält. Schade ist, dass dies nicht innerhalb des Blocks durchgängig ist; also dass das Symbol mit Oath of Gatewatch eingeführt wird und nicht mit Battle for Zendikar. Selbst wenn es nicht als Kosten genutzt worden wäre, hätten die Karten, die farbloses Mana produzieren, meiner Meinung nach besser ausgesehen.

12 Kommentare

  1. Mario Haßler meint:

    Ich teile deine Begeisterung für das farblose Manasymbol — eigentlich längst überfällig. Im Grunde hätte man sogar von Anfang an erkennen müssen, dass man für „farbloses Mana“ und „generisches Mana“ zwei verschiedene Symbole braucht. Nun endlich, nach all den Jahren, wird dieser Designfehler behoben.

    Beim Sortieren der Karten habe ich aber sieben Gruppen: weiß, blau, schwarz, rot, grün, farblos und mehrfarbig.

  2. cheonice meint:

    Yeps, die Änderung ist echt klasse. Vor allem mit den Wastes für EDH.

    Ich habe sogar acht Stapel. Weiß, Blau, Schwarz, Rot, Grün, farblos, mehrfarbig und Länder.

  3. KMB meint:

    Dieses Jahr gibt es ein Jubiläum bei Couchmagic und ich überlege schon, ob ich das irgendwie feiern möchte.

    Goyf-Updates? 😉

    Das farblose Mana Zeugs ist oberster Schwachfug und nichts anderes als Einführung der „Farbe 6“. Statt das generische Mana weiterhin so zu behandeln, wie es sinnvoll war (um zBsp Farbidentitäten von Karten zu schwächen; bzw. deren Powerlevel beeinflussen zu können; Deckbau-technisch etc.) wird einfach „purple“ eingeführt.

    Erinnert sich noch jemand an Snow-Mana (oder gar Portal-Mana aus dem Inquest)? Auch unsinniges Gimmick für eine random kleinere Edition, nur eben mit dem Unterschied, dass nicht hunderte von Karten geändert werden müssen. Besser wäre gewesen „Void“-Mana und dann in den Regeln der Hinweis, dass man generic (oder war es colorless?) Mana nutzen kann, um Void Mana zu zahlen. Zugegeben was komplexer, weil dann die Leute den Unterschied zwischen generic und colorless lernen müssten, aber das müssen sie jetzt auch nur eben ohne den ganzen Kruft mit den Kartenänderungen. Magicspieler haben ja auch Phyrexian Mana und Fanzy Hybrid Mana (TM pending) (2/R) überlebt.

  4. atog28 meint:

    Diese sechste Farbe gab es aber schon immer, nur hatte sie bisher noch keine Identität. Vermutlich gab es auch noch keinen Grund dafür (also kein Set mit einem farblosen Thema). Bei allen Versuchen, eine sechste (echte) Farbe in Magic zu integrieren, ob nun Purpur oder Snow kam es mir sehr aufgesetzt vor, während sich die Raute harmonisch in die Magic-Historie einfügt.

    Weniger harmonisch ist die Änderung der Manasymbole auf den Karten, die bisher schon farbloses Mana produziert haben. Darum auch mein Seitenhieb, dass hätte man schon mit Anfang des Blocks trennen können (farbloses Mana / generisches Mana). Denke aber dass es nach anfänglicher Verwirrung, wenn die Gewöhnung einsetzt und ein paar Karten neu gedruckt wurden, sich wieder so smooth spielt wie bisher; ich erinnere an den Grand Creature Type Update, welcher viel umfassendere Änderungen mitbrachte.

    Achso, und ich habe sogar neun Stapel. Weiß, Blau, Schwarz, Rot, Grün, farblos, mehrfarbig, Länder und Token.

  5. KMB meint:

    Die Identität des Farblosen ist doch eben, dass es farblos ist. Es ist eben keine Farbe, sondern ein farbenübergreifendes Tool, was schon Jahre lang genutzt wurde. Nun wurde aus dem Tool ein Fool gemacht…

    Wegen der Gewöhnung: Es sieht nicht so aus (siehe MaRo), dass es allzu häufig genutzt wird. Vermutlich vergleichbar mit Hybrid-Mana, was imo ebenfalls nur ein Tool ist.

    Sortierung: Zwei Worte: Alara Block. Das war Fun!

  6. Mario Haßler meint:

    @KMB: Ich glaube, deine Abneigung bezieht sich in erster Linie auf farblose Manasymbole in den _Kosten_. Das wirkt in der Tat wie eine sechste Farbe, wird aber wohl nicht besonders häufig vorkommen. (Im Gegensatz zu dir gefällt es mir aber — da haben wir schon ganz andere Neuerungen erlebt, die wirklich bloß Käse waren.)

    Meine Begeisterung über das neue Symbol bezieht sich hingegen in erster Linie auf dessen Verwendung bei den Manaquellen, also dass ein Land, das farbloses Mana produziert, dieses nun mit dem Symbol (◊) anzeigt. Das ist in meinen Augen eine wichtige und richtige Korrektur des bisherigen Missstands, das Symbol (1) einerseits als farbloses Mana (nur bei Manaquellen!) und andererseits als generisches Mana (nur bei Kosten!) zu verwenden.

  7. KMB meint:

    Aber auch bei den Ländern ist es doch nichts anderes als G, B nur eben jetzt C statt 1, bzw CCC statt 3. Ich warte da ja auf nen Beseech the Queen Reprint…

    Die Ableitung, dass 1 nur verwendet werden kann für andere Zahlen, scheint mir logischer zu sein, als extra den Zwischenschritt einzubauen, dass C nun ebenfalls 1 aber auch C bedeutet, was eben das „gimmicky“ an der ganzen Sache ist, weil es dann eben keinen Unterschied mehr zwischen C und WURBG gibt.

    Die Situation mit dem farblosen Mana war mE problemfrei, jetzt hat man aber (Gimmick sei dank) eben noch „farbloseres“ Mana dazu packen müssen und die Sache unnötig verkompliziert.

  8. KMB meint:

    Mna ignoriere den falschen BtQ Vermerk.

  9. Mario Haßler meint:

    Wie gesagt, das Besondere an ◊ zeigt sich nur, wenn es in den Kosten vorkommt. Denk dir diesen Teil (ohnehin vermutlich eine Block-bezogene Besonderheit und Ausnahme) mal weg, dann wirst du sehen:

    Bei den Ländern ändert sich nichts, außer dass es jetzt ◊ statt 1 heißt. Unverändert kann 1, 2, 3 usw. mit farbigem oder mit farblosem Mana bezahlt werden, W aber nur mit W.

    Aber eine „Stahlmauer“ kostet eben kein „farbloses“ Mana (wie viele Spieler gerne sagen), sondern ein „generisches“ oder „beliebiges“ Mana. Dieses Durcheinander wird mit der Einführung von ◊ beendet (und mit der Einführung von ◊ in den Kosten wiederum erhöht, da gebe ich dir Recht).

    Bei den Spielern angekommen sein wird es dann wohl kurz nachdem der Letzte das Wort Versorgungsphase aus seinem Wortschatz gestrichen hat.

  10. KMB meint:

    Ich denke eben nicht, dass es da ein Durcheinander gab, wie auch von WotC gestern in dem Artikel zum Thema bestätigt, der sich liest: „Alles war gut, wir haben C eingeführt und mussten dann einiges beheben“. Das Durcheinander ist doch erst dadurch entstanden, dass man eben „farbloses“ Mana als Gimmick (und sicherlich auch, um die Eldrazi für den Casual-Bereich spielbarer, weil günstiger, zu machen! Kozilek kostet nun eben 10 statt 13 bis 15) haben wollte, was zu einer unnötigen Verkomplizierung führt, weil für den Spieler ist es letztlich egal ob es farblos oder generisch genannt wird (analog zu den „roten“ Ländern, aka Gebirge). Es gab meines Wissens auch keine regeltechnischen Bedenken, die sind erst mit C eingeführt worden.

    Hätte man C analog zu Snow Mana genutzt, hätte ich nichts dagegen gehabt. So steht aber der vermeintliche „Nutzen“ in keinem Verhältnis zum „Ertrag“, da kein Problem gelöst, sondern nur mehrere verursacht wurden.

  11. atog28 meint:

    Ich habe ja Verständnis dafür, dass man diese Änderung doof finden kann, aber letztlich sehe ich nicht das Problem darin, dass es spieltechnisch komplizierter wird. Die Lösung finde ich darum so genial, weil sie nichts anderes macht als das, was Magic schon ursprünglich tat. Man kann farbiges Mana als generisches Mana einsetzen.

    Genau so ist es jetzt auch mit farblosem Mana. Ob die Karte nun W oder ◊ produziert, ich kann damit generische Kosten bezahlen. Und wenn eine Karte W oder ◊ erfordert, dann brauche ich ein W oder ◊ Mana um es zu bezahlen.

    Deinen Vergleich zu Snowmana finde ich abseits der „sechsten Farbe“-Diskussion aber nicht zutreffend, da es dabei um eine zusätzliche Eigenschaft von W oder farblosem Mana ging. Bei der Änderung von „farblos“ zu „◊“ oder besser gesagt bei der genauen Abgrenzung von generischem und farblosem Mana geht es nicht um besondere Eigenschaften sondern um ganz einfache Farbanforderungen.

    Der Ertrag richtet sich wohl danach, ob es bei einer Änderung für diesen Block (also dann wäre es nur dieses Set) bleibt. Dafür den ganzen Aufwand zu betreiben, die alten Karten zu errataen wäre wirklich übertrieben, auch wenn es nun klar ersichtlich ist, was farblos und was generisch bedeutet. Trotzdem wäre damit eine zusätzliche Lerneinheit verbunden, die egal wie man sie bewertet, vor der Änderung einfacher ist. Wenn da steht „add 1“ und ich brauche „1“ dann ist das einfacher zu verstehen als „add ◊“ und ich kann damit „1“ zahlen.

    Wenn die Änderungen aber auch für zukünftige Sets eingesetzt werden, dann halte ich sie für sinnvoll und es eröffnet neue Optionen beim Kartendesign. Gerade bei farblosen Karten waren die Restriktionen bislang sehr eingeschränkt. Man konnte die Karten legendär machen oder Nachteile in den Kartentext schreiben (Brittle Effigy exiliert sich beispielsweise selbst). Bei den Kosten liess sich keine Einschränkung durch zusätzliche Manasymbole realisieren. Generische Kosten blieben generisch. Das ändert sich mit ◊ nun.

    Daher hoffe ich, dass diese Kosten auch zukünftig verwendet werden können. Nicht wie Hybrid um die Kosten zu erleichtern, sondern um sie zu verkomplizieren.
    Hybrid-Mana fing auch in einem Set als „Test“ an und die Designer müssen sich auch erst mal an die Möglichkeiten rantesten. Genauso sehe ich die Karten in Oath of the Guildwatch erst mal als Test an, wie stark sie tatsächlich sind (denn Änderungen am Manasystem testet Wizards seit einigen Jahren wirklich vorsichtig). Es kann also noch etwas dauern bis eine Karte 2G(◊/W) kosten wird.

  12. Mario Haßler meint:

    @KMB: Ich stimme dir insofern zu, dass es geschickter gewesen wäre, die Änderung bei den Manaquellen von 1 zu ◊ mit mehr zeitlichem Vorlauf durchzuführen, bevor es ein Set gibt, das erstmalig ◊ in den Kosten verwendet. Ersteres ist wie gesagt nur die Behebung eines uralten Designfehlers, Letzteres ist ein (möglicherweise einmaliges) Thema einer Edition oder eines Blocks.

    Vermutlich haben sie das ◊-Symbol nie für sonderlich nötig erachtet, bis sie auf die Idee mit den farblosen Kosten kamen. Allerdings ist die Entwicklungsabteilung bei WotC, soweit ich weiß, uns immer ein paar Editionen voraus. Insofern hätte es durchaus Gelegenheit gegeben, das ◊-Symbol früher einzuführen, allerspätestens (wie schon von vielen bemängelt) mit „Kampf um Zendikar“.

Kommentieren...

Hinweis: Moderation der Kommentare ist aktiviert und kann den Kommentar verzögern. Du brauchst deinen Kommentar nur einmal zu übermitteln. Die Felder mit Sternchen bitte immer füllen. Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich mit den Hinweisen im Impressum einverstanden.

© 2016 by Couchmagic | Impressum | Powered by Wordpress


In Couchmagic anmelden

Die auf dieser Seite dargestellten Informationen geben nur die Meinung des jeweiligen Autors wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der mit dem Autor in Verbindung zu bringenden Gruppierungen (wie zum Beispiel Arbeitgeber, Familienmitglieder, Vereine).


Opfert mehr Artefakte!

Wizards of the Coast, Magic: The Gathering, and their logos are trademarks of Wizards of the Coast LLC in the United States and other countries.
©1993- Wizards a subsidiary of Hasbro, Inc. All Rights Reserved.


This website is not affiliated with, endorsed, sponsored, or specifically approved by Wizards of the Coast LLC. This website may use the trademarks and other intellectual property of Wizards of the Coast LLC, which is permitted under Wizards' Fan Site Policy. For example, MAGIC: THE GATHERING is a trademark of Wizards of the Coast. For more information about Wizards of the Coast or any of Wizards' trademarks or other intellectual property, please visit their website at www.wizards.com