Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Couchmagic

Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Finde im Blog:

Liebling, ich habe Karten gekauft!

Teardrop

Hallo zusammen,

Mein Thema heute: Lieblingskarten, dieses Mal aus M13. Immer gute Kategorie. Kann man als Top 8 machen, kann man als Liste machen, ich mach’s mal als Haufen. Also unsortiert (abgesehen vom Alphabet, dooooh), keine Wertung, welche Karte jetzt besser sei, einfach nur die Karten, an denen ich vermehrt Interesse habe, und warum.

Ajani der Rudelrufer
Ich finde den gut. Die Jungs von CFB fanden ihn „bust“, und konnten sich den Preis gar nicht erklären, den man dafür aufrufen kann im Internet. Ich finde den auch etwas hoch, aber ich möchte gerne am Ende ca. 3 von den Kerlen besitzen.
Einen davon werde ich doch in mein noch zu bauendes Bant-Deck mit viel Exalted stecken, da macht er am meisten. Ich freue mich schon auf den ausgetappten Gegner, der plötzlich einen richtig großen, fliegenden Doppelschläger an den Kopp kriegt.
Und die anderen werde ich auf diverse White-Wheenie-Decks verteilen, denn auch da ist die Fähigkeit gut und relevant. Und wenn man mal ehrlich ist: Der alte Ajani ist doch nur in Tokendecks richtig stark, normalerweise hat man selten mehr als eine Kreatur draußen, und da ist der Ajani für 3 Mana dann fast besser, weil er beim Pumpen wächst.
Die letzt Fähigkeit ist nur im Tokendeck relevant, dort aber kommt er nicht rein, da die anderen Fähigkeiten da nicht relevant sind. Schade.

Archäomagierin
Für bestimmte Highländerdecks sicher gut zu gebrauchen, ansonsten eher am schwachen Ende für Karten dieser Art. Aber wenn man davon noch die fünfte Variante braucht (Hint: Braucht man manchmal), dann bin ich hier gut bedient.

Arktischer Avior
Dieser hier ist am interessantesten, der restliche Zyklus ist auch ok, aber keiner wirklich spannend. Im Limited kann ich kaum genug davon kriegen, im Constructed wohl gerade den kleinen Zacken zu schwach.

Aufgewartete Ritterin
Warum zum Geier hat der Token nicht 1/2?? Eine Ritterin mit Knappe sollte doch auch einen Knappen zur Seite kriegen, oder?
Ansonsten eine nette Karte, von der ich gerne 4 in meinem Schrank weiß. Für Schwarmdecks sicherlich ganz ok.

Bolas Augur
Kartenvorteil, guter Blocker, billig. Im passenden Deck wird der Mann sichtig wichtig. Ich denke noch darüber nach, den in mein Esper-Highlander zu nehmen, aber wahrscheinlich reicht es nicht ganz. Vier Karten wären einfach besser, und hätten ihn auch noch nicht zu stark gemacht.

Blutjäger-Fledermaus
Diese Art Kreaturen mag ich. Zipp-Effekte, die den Gegner langsam töten. Leider kosten diese Viecher alle ungefähr genau 4 Mana, insofern ist ein Deck mit den Dingern zwar möglich, aber nicht sonderlich erfolgreich. Am Ende kostet ja auch noch der Restoration Angel 4 Mana…

Kathedrale des Krieges
Im Bant-Deck ein Muss. Rafiq freut sich darüber, wenn sein Zuhause mitspielt.

Bolas‘ Schülerin
Ahhh, da haben wir doch schon einen ganz großen Fang gemacht. Eine der wirklich interessantesten Karten im Set. Aus mehreren Gründen:
Der Effekt ist wirklich stark. Vor allem, wenn das Deck darauf gebaut ist! Ich habe da mal einen mit Riesenwuchs gepumpten Elefantentoken reingeworfen. Für 5 Mana 6 Karten und 6 Leben. Hui, da war das Spiel aber schon vorbei. Und selbst wenn man nur irgendwelche Ratten recycled, macht immer noch eine karte und ein Leben, das lohnt sich. Bestes Opfer ist übrigens der gute Dark Confidant. Wenn der einen zu sehr kostet, einfach für 2 Karten da rein. Bombe.
Aber: Der Gegner kann sich dagegen wehren. Ein gut getimtes Removal macht einen ordentlich Strich durch jede Rechnung. Insofern ist die Karte ordentlich interaktiv und hat bei mir einen Stein im Brett.
Leider ist es tatsächlich weder Zombie noch Vampir, was mir bei meinen selbst auferlegten Beschränkungen der Decks mal wieder im Wege steht…

Eindringende Feen
Die gefühlt zwölfte Version dieser Karte, ich mag solche Flash-Viecher. Muss da mal ein Deck bauen… Ach, habe ich schon. Sind die Feen aber nicht stark genug für.

Gilded Lotus
Ja den hatte ich ja ganz vergessen. Direkt mal ein paar besorgt, irgendwofür müssen drei Mana doch gut sein.

Beschützender Greif
Im richtigen Deck eine Bombe, kommt bei mir vielleicht ins Bant-Deck. Ich bin mir nicht sicher, wie gut eingepreist der Effekt tatsächlich ist. Da ein paar Token danebenzulegen ist aber sicherlich am eher stärkeren Ende. Und mit Restoration Angel eine aufgewartete Ritterin zu flickern…

Jaces Traumwesen
Tolle Karte Wenn sie selber auch irgendwie mühlen würde. So passt sie genau ins Mühl-Deck nicht rein, das will nämlich Nebelbank und verteidigen und dann den Gegner wegmachen, nicht totschlagen. Diese Karte ist nichts für mich. Wollte ich nur mal gesagt haben.
Ritter des Ruhms / Ritter der Ehrlosigkeit
Schöne Variante des Ritter-Themas, starke Karten, kann ich auf jeden Fall gebrauchen und werden mit der Zeit in einige Decks wandern. Zum Beispiel im Suicide Black, denn dort ist Exalted richtig relevant, mit Confidant und Bolas’ Schülerin (siehe dort).
Irgendein Ritterdeck muss auch drin sein, ich glaube, mit den Herrschaften hat man dann endlich genug. Muss aber jemand anderes bauen *umschau*

Liliana aus dem Dunkelreich
Nette Karte, ein Planeswalker am unteren Ende der Powerscala. Ich befürchte ja das schlimmste für Ravnica…
Die Effekte sind praktisch, zerstören aber nicht das Spiel. Und hier beendet das Emblem mal nicht gleich das Spiel. Gefällt mir. Allerdings auch nur in sehr wenigen Decks wirklich gut einsetzbar.

Meister des Perlendreizacks
Besser als Lord von Atlantis

Gedankendieb-Schamane
Der kommt in mein noch zu bauendes „ich stehle alles“ Deck Und er wird mir sehr viel Spaß darin bereiten. Skaliert mit den Decks des Gegners mit.

Verstümmeln
Finde ich einen guten Reprint. Unterstützt das Thema, dass sie schwarz verpasst haben, und ist ja immer noch ein guter Spruch. IM Endeffekt besser als Damnation, weil man eben auch die eigenen Viecher mal am Leben halten kann. Steuerbare Zorn-Effekte sind potenziell immer besser.

Mwonvuli-Bestienfängerin
Netter Tutor für grün, wunderbar vom Flavor her, und eine nette Ergänzung zur Eternal Whitness. Brauche ich ein paar von, weiß aber noch nicht, wo sie am Ende landen werden.

Grüner Zorn
Auch ein netter Reprint. Wenn ich noch Standard spielen würde, er wäre sicherlich in meinen Decks dabei. Ein Gift-Deck braucht den schon mal auf jeden Fall, mir ist sowieso ein Rätsel, warum nicht noch mehr mit Gift gespielt wird.

Rhox-Glaubensheiler
Ist direkt in meinen Nachbau des Ajani-Decks aus DotP13 gewandert. Macht da alles. Sonst wohl nur wenig zu gebrauchen. Vielleicht in den Cleriker-Decks von früher, für doppelt unendlich Leben 😉

Sengender Speer
Man braucht mehr funktionelle Reprints, damit man auch wirklich mit 8 Incinerate spielen kann. Gefällt mir, kann man tolle Mono-R-Decks bauen, oder Counter-Burn, 4 Blitze und 8 Incinerate müssten reichen!

Seidenpeitschen-Spinne
Der Herrscher der Lüfte. Gehört in so eine Edition. DIE Spinne deluxe. Im Casual eine tolle Karte, zeigt neuen Spielern, was eine Rare so kann, und it im Limited irgendwie fair, aber stark. Wunderbare Karte für ein Core Set.

Nins Stab
Hehehe. Genau meine Karte. Schaden machen und nebenher Karten ziehen. Da muss doch was gehen. Einseitige Sachen sind immer gut, und er schießt auch auf Kreaturen, das kann sehr wichtig sein. Ich habe noch kein Deck dafür, leider. Wenn es umgekehrt wäre, dann käme er in mein Tezzeret-Deck. So eher nicht stark genug dafür.

Hehrer Erzengel
Warum ist der so teuer? Der gehört in Bant-Highlander, und sonst nirgendwo hin. Und dafür braucht den jeder doch nur einmal, oder?
Warum sollte ich von dem mehrere spielen?

Kehrtwendung
Netter Twist des alten Kontrollschemas. Wobei ich mich frage, warum hier schon wieder eine Kontrollkarte verschwächert wurde. Wovor haben die Angst? Dafür kann man es nicht entzaubern, beim aktuellen Countermangel ein nicht zu verachtender Vorteil. Kommt ebenfalls in mein „ich klaue alles“-Deck, denke ich.

Talrand der Himmelsbeschwörer
Der Effekt ist mir auf einer Kreatur nicht stark genug. Eigentlich ist das ja nett. Aber im Casual oder Multiplayer kriegt man niemals mehr als 2 Tokens, und die sind mit 2/2 nicht stark genug. Der stirbt einfach an allem. Limited ja, Casual vielleicht, Constructed nein.

Talrands Anrufung
Leider nicht weiß, in blau habe ich kein Tokendeck. Kommt in meinen Haufen, ist auch eine interessante Karte, aber mehr auch nicht. Prinzipiell ja viel fliegende Power pro Mana, aber in Constructedformaten sind 2/2-Flieger doch schnell irrelevant. Einzige Anwendung für mich: Im Delver-Deck.

Stoßzahn-Thrag
Geile Karte. Richtig stark. Der muss das Spielfeld nur verlassen, er muss nicht sterben. Was man damit alles bouncen und flickern kann. Und wie sehr man damit das Board dominieren kann, wenn da mal ein Rancor draufliegt, der ja nun auch immer wiederzuverwerten ist. Fein, fein.
Bei mir kommt er ins Recycledeck, da muss er dann zwar sterben, aber das tut er ja nun auch ganz gut.

Donnermaul-Höllendrache
Bämm!
Habe da gerade kein Deck für, fürs RG Highlander doch ein Mana zu teuer. Aber gut ist der allemal, nur Spaß macht er nicht.
In ernsthaften Formaten dank Counterspell nicht wirklich so superstark, der Effekt ist auch eher im Limited relevant, im Standard (eben KEIN ernsthaftes Format mehr) sicherlich gut dank Lingering Souls.

Yeva, die Botin der Natur
Ich habe ein Flash-Deck, es ist grün-blau. Da ist auch Venser drin, und da muss die Dame mit von der Partie sein. Ansonsten ist es einfach eine nette Kreatur, und nette Kreaturen finde ich immer gut. Flavor ist da, Spielstärke irgendwie auch, und ein netter Effekt, wenn sie im Spiel bleibt. Richtig unfair ist sie aber wohl nie, und krankt auch am grünen Problem: Kreaturen für 4 Mana sind nie so stark wie die für 5 oder 6, und da kommt man mit grün eben sehr leicht hin.

Yevas Kraftmagier
Hat selbst kein Flash (wäre sonst auch extrem unfair), darf aber wohl trotzdem in meinem RG-Beats-Highlander mitspielen, weil er eben wenig kostet im Verhältnis zu den anderen Varianten dieses Spruches (die dann Flash haben und viel besser sind, aber 4 ist eben nicht 3!)


Das waren sie dann alle. Etwas noch zum Set insgesamt:
Es fehlt der Zorn Gottes! Man braucht mehr als einen Sweeper (einen richtigen) in einem Coreset, ich hoffe, in Ravnica kommt da noch was.
Es fehlen anständige Counter. Hier und insgesamt. Lauter CiP-Effekte, und was für starke, da hilft kein Removal, kein Bounce, der Schaden ist angerichtet. Gegen heutige Kreaturen bräuchte man Counter, und dann hätte man auch wieder ein gesundes Format mit Stein, Schere und Papier.
Ich benutze mal eine Analogie aus dem Boxen:
Formate mit Countern sind wie Mittelgewichtskämpfe: Viel Taktik, viel Technik, und meisten Siege nach Punkten. Oft sogar ganz nett anzuschauen.
Unser aktuelles Standard, ganz ohne Counter, sind wie Kämpfe zwischen mittelmäßigen Schwergewichtlern: Viel Kraft, und es wird einfach solange aufeinander eingeprügelt bis einer umfällt. Interessant ist das nicht, und schön auch nicht. Vor allem wird es schnell langweilig.

Naja, aber Rants langweilen Euch ja, deshalb schließe ich mit der Aussage, dass mir das Set eigentlich ganz gut gefällt, obwohl es deutlich schwächer ausgefallen ist als M12. Finde ich aber für ein Coreset gar nicht schlimm. Und im Draft kann man ein paar wirklich interessante Dinge ausprobieren (NICHT Battle of Witts), aber mühlen geht, Kontrolle geht, Aggro geht, das klingt doch schon mal viel spannender als AVR. Und nur weil es keine relevanten Turniere im Format gibt, was juckt es mich denn? Ich spiele sowieso nur FNMs, und die schon selten.

Bis Denn dann, Euer Teardrop.

P.S.: Auf Goyf wurde schon drüber berichtet:
Das Crosspromoting von Wizards scheint aufzugehen. In jeder Computerzeitschrift wird DotP besprochen, und kriegt teilweise gute Kritiken. Ich weiß nicht, wie sehr sich die Klientel überschneidet, aber es ist kostenlose Werbung und erreicht so vielleicht Leute, die das Spiel bisher nicht kannten. Aufgrund des niedrigen Preises werden sie dann vielleicht sogar angefixt. Einziges Problem: Die Schnittstelle DotP-Karten geht ja noch, aber DotP-MoDo sehe ich als echtes Hindernis, denn da sind die Unterschiede in der Bedienung und im notwendigen Skill RIESIG!

P.P.S.: Deutsche kartennamen weil deutsche Kartenliste. Deal with it!


16 Kommentare

  1. atog28 meint:

    Ich kann mich irren, aber deine Lieblingskarten sind alle aus M13. Finde ich unrealistisch.

    Fehlender Day of Judgment: ja, komisch nicht? Erst verschwand Land Destruction, und keiner hat es gemerkt. Dann verschwanden die Counter, und keiner hat was dagegen gemacht. Dann verschwanden auch noch die Mass Removal, und dann fingen sich die Leute an zu beschweren. Aber dann war es schon zu spät. Die Ära der Whiner hatte begonnen…

    No Counter, No LD, No Wrath

    Ach warte, den Burn kriegen wir auch noch klein!

    Abgesehen davon haben sie auch was gegen Bounce, weil man die meisten Karten nicht mehr bouncen will. Was war das damals für ein Fest, als in Visions die 187-Kreaturen rauskamen. Nekrataal und King Cheetah aus der Ära, ausserdem noch Man-o‘-War. Darum hatte ich damals ein Deck gebaut um die Mechanik auszuprobieren. Heute… was hat denn heute keinen CIP-Trigger??
    Einen Thundermaw Hellkite, Restoration Angel, Thrugtusk – das willst du doch gar nicht bouncen! Abgesehen davon, dass diese Midrange-Dinger eigentlich viel zu teuer sind. 😛

    Misclicks beherrschen Magic.

  2. Teardrop meint:

    Ähhh, oh. Sollte das dazu schreiben. Es geht um die Lieblingskarten aus M13…

  3. atog28 meint:

    Und ich meinte Sex Monkeys und nicht King Cheetah.
    Uktabi Orangutan

  4. Mario Haßler meint:

    @atog28: Du solltest die Kartenvorschau-Funktion großzügiger machen. „Bolas’ Schülerin“ sollte „Bolas‘ Schülerin“ finden (einfaches Anführungszeichen statt Apostroph), und „Yeva’s Kraftmagier“ sollte „Yevas Kraftmagier“ finden (Anführungszeichen/Apostroph zu viel). Oh Mist, hätte ich das auf http://mtgtalk.de/viewforum.php?f=15 schreiben müssen?

  5. atog28 meint:

    Nein. Bei MTG Helper Plugin.
    Mich haben die deutschen Namen aber auch gestört.

  6. Teardrop meint:

    @§$&§%$&§%$ Word!!!
    Dieses Mistprogram aber auch. Warum muss das immer Apostrophe in Anführungszeichen „verbessern“? Hab‘ ich leider vergessen zu korrigieren. Und der Kraftmagier geht natürlich auf meine Kappe.

  7. Mario Haßler meint:

    Deutsche Kartennamen stören mich nicht, nur falsche Verlinkungen. Die Anführungszeichen-Apostroph-Problematik hat’s auch bei englischen Kartennamen, da sogar noch öfter.

  8. atog28 meint:

    Jo. Kartennamen mit Apostroph:
    englisch: 704 (980 mit Reprints), deutsch: 36 (73)

    @Teardrop: Schreib doch im WordPress-Editor, oder schmeiss das Apostroph aus der Autokorrektur. Wie kam’s jetzt zu den deutschen Namen? BTW: Kategorie bereinigt und super-boredom rausgenommen. ichhabsdochgeraderklaert

    Ich find das immer geil, wenn man sich Mühe mit einem Eintrag macht und die Leute diskutieren dann über die Farbe vom Hemd oder so. Immer wieder geil.

  9. Teardrop meint:

    @Atog:
    Deutsche Kartennamen steht im PPS. Hab‘ ich einfach reingesneaked.

    Oh, bei mir zu Hause ist das raus. Habe den Eintrag aber im KH geschrieben. Und da habe ich keine Admin-Rechte in den Programmen.

    Ich konnte mich nicht zwischen Random und Superboredom entscheiden, habe sogar extra nachgesehen. Es steht Dir ja immer frei, was zu ändern.

  10. Teardrop meint:

    @Mario:
    Warum glaubst Du eigentlich dauernd, es wäre lustig, anderen immer stinkende Riesenhaufen vor die Haustür zu setzen?
    Ich meine, Kritik ist ja gut, und Sachen bemerken auch, dann kann man korrigieren (wie oben geschehen). Aber Dein rumgehacke muss doch nicht sein, oder? Lass‘ andere doch ihren Kram machen, und Du machst Deinen. Mich stören deutsche Kartennamen sogar, nur hier war es einfacher und schneller für mich. Aber deshalb werde ich das nicht als Kommentar unter jeden Deiner Einträge in Deinem Blog schreiben. Oder so.

  11. Bernie meint:

    Schön spielen, Jungs!

    Augur of Bolas und ich haben kein gutes Verhältnis zueinander, seit ich ihn vor zwei Wochen in einem Draft in Runde zwei gespielt habe, zwei Länder unter die Bibliothek legen musste und den Rest des Spiels keine weiteren Länder gefunden habe…

    Archaeomancer hingegen hat mir des öfteren einen zweiten Sleep erlaubt, was mir wiederrum gefallen hat.

    Switcheroo finde ich insofern cool, dass es Control Magic / Mind Control und Donate in einem ist.

  12. Teardrop meint:

    @bernie:
    Und auch Switcheroo kann man mit dem Archaeomancer, der auch gleich ein gutes Tauschobjekt darstellt 🙂

  13. Mario Haßler meint:

    @Teardrop: Welche Laus ist dir denn über die Leber gelaufen? Auch wenn ich die Kommentare unter deinen Beitrag geschrieben habe, waren sie beide an atog28 gerichtet. Beim ersten steht das explizit dabei, beim zweiten ergibt sich das aus dem Kontext (atog28 schrieb, dass ihn die deutschen Kartennamen „auch“ gestört hätten, und ich wollte nur klarstellen, dass sie mich nicht stören und dass das außerdem nichts mit den Apostrophen zu tun hat).

    Witzig wollte ich dabei lediglich mit dem kleinen Seitenhieb auf mtgtalk.de sein. Alles andere war im Sinne der Autoren und Leser gedacht, denn die Software könnte und sollte so sein, dass ein Kartenlink auch dann funktioniert, wenn das falsche Anführungszeichen verwendet wird oder man ein Komma zu viel oder zu wenig gesetzt hat.

    Wenn du das als „rumgehacke“ und Schlimmeres empfindest, dann tut es mir Leid. Couchmagic zählt zu den ganz wenigen Magic-Seiten, die ich regelmäßig besuche, und es liegt mir fern, die Seite, ihre Autoren oder ihren Betreiber zu schikanieren. Ich stehe mit atog28 immer wieder mal und gerade auch ganz aktuell in Kontakt, und das ist immer ein konstruktiver Dialog von Webmaster zu Webmaster.

    Nun gibt es noch einen Kommentar, der nichts zum eigentlichen Thema beiträgt. Auch das bedaure ich, aber ich wollte deinen Gefühlsausbruch nicht unbeantwortet lassen.

  14. Mario Haßler meint:

    Zum Thema. (Dass ich mich zum ersten Kommentar habe hinreißen lassen, zeigt ja auch, dass ich mir den Text durchgelesen habe und er mir nicht egal war und ist.)

    Ich bin immer froh, wenn sich jemand die Mühe macht und neue Sets nach brauchbaren Karten durchforstet. Da ich schon lange keine Booster oder Displays mehr kaufe, sind solche Kartenbesprechungen für mich eine Entscheidungshilfe bei der Frage, ob ich einzelne Karten aus dem neuen Set gerne hätte. Natürlich ist so etwas immer subjektiv, und Limited-Umgebungen interessieren mich beispielsweise überhaupt nicht. Dafür aber so Scherze wie „Common Highlander“, und das sind „Eindringende Feen“ schon solides Handwerkszeug. Die „Archäomagierin“ hat für das Format hingegen den Nachteil, doppelt blaues Mana zu benötigen. Und dass der „Grüne Zorn“ nun als Uncommon nachgedruckt wurde, ist sogar richtiger Käse. So verschiebt sich dann letztlich die Bewertung.

    Bei den hier vorgestellten Karten ist mir der „Rhox-Glaubensheiler“ ins Auge gesprungen, und ich überlege, wie ich den in meinen „Club der Gürteltiere“ bekomme. „Talrand der Himmelsbeschwörer“ könnte brauchbar sein in meinem Deck „Tintonauten“, wo es viele Spontanzauber hat und mit dem „Tintenspur-Nephilim“ die Möglichkeit, diese auf möglichst viele Kreaturen zu kopieren.

    Ansonsten: Bin ich der Einzige, dem X/X-Kreaturen, die X Mana kosten UND noch tolle Fähigkeiten haben („Meister des Perlendreizacks“, „Donnermaul-Höllendrache“, „Yeva, die Botin der Natur“), zu heftig vorkommen? Überhaupt: Wie man den „Meister des Perlendreizacks“ mögen kann, verstehe ich gar nicht. Hat jemand bisher das Gefühl gehabt, dass ein Meervolk-Deck mit vier „Lord von Atlantis“ zu schwach aufgestellt war, dass es stattdessen derer acht benötigte?

  15. Teardrop meint:

    @Mario:
    Mir war bewusst, dass Du mit Atog gesprochen hast, ich habe das auch in diesem Kontext bemängelt, da ich den Blog hier als Atogs Wohnzimmer sehe, ich darf hier nur auch mal spielen!
    Aber gerade der erneute Seitenhieb auf MTGTalk war gemeint, diese Krittelei hat mich eben gestört. Du hast das ja jetzt richtiggestellt. Der KOmmentar an sich stört mich, obwohl offtopic, nicht im mindesten. Man muss ja nicht immer im Kontext reden.

    Zum zweiten Kommentar:
    Grüner Zorn war ja common, bei mir reicht das. Eure Regeln sind da glaube ich härter.
    Mit Deiner Kreaturenbewertung hast Du recht, ich empfinde das auchimmer wieder so. Aber gerade bei Yeva sieht man: Für offizielle Formate scheint sie einfach nicht relevant, sprich stark genug zu sein. Insofern… Die Fähigkeit ist am Ende wohl einfach nicht stark genug, da sie an einer Kreatur hängt, die gerne mal stirbt.
    Der Meister kommt ja nicht „auch“ ins Deck. Sondern leider wohl „stattdessen“. Denn bisher war zum Beispiel das Meerfolk Mirror ein „Staring Kontest“. Wir haben das mal getestet. Wer seinen Lord zuerst legt, der verliert. Mit dem Neuen ist das eben genau nicht mehr so. Diese alte, und für das Deck spezielle, Dynamik geht verloren. Ansonsten kann man natürlich gar nicht genug Lords spielen, und für das Deck gibt es jetzt 20 (in Zahlen: ZWANZIG)!

  16. atog28 meint:

    Staring-Contest ist aber arg übertrieben, wenn kein Spiel länger als 7 Runden und die meisten nach 5 Runden beendet waren. Yadayadayada, diese neuer-Merfolk-Lord-Diskussion langweilt mich so sehr, weil es eben offensichtlich ist.

    Fehlerhafte Zeichen im Kartennamen sollen die Karte trotzdem finden? Da schiesst Mario mal wieder mit Kanonen auf Spatzen. Einfacher ist es, wenn hier zwei Leute tippen, dass sie die Kartennamen einfach mal so schreiben, wie sie heissen. Wenn dann Leerzeichen und Apostroph korrigiert würden (was man tatsächlich machen kann), dann sind es beim nächsten Mal Bindestriche, Dehnungs-Hs oder Genitiv-Ss. Irgendwas werden Menschen immer falsch schreiben. Worum es bei dem Thema geht ist nicht, dass die Software da mitdenken soll, sondern dass es Leser gibt, die mit ihren kognitiven Fähigkeiten eine minimale Fehlertoleranz beweisen.

    Eine ähnliche Funktion plane ich für die Deckdatenbank, wie ihr mtgtalk.de entnehmen könnt, wohin diese Diskussion gut passen würde. Da gibt es mehr Schreiber und vor allem mehr Kartennamen und mir ist es zu nervig, die Decks zu überarbeiten, weil man immer wieder Karten knapp falsch schreibt.

Kommentieren...

Hinweis: Moderation der Kommentare ist aktiviert und kann den Kommentar verzögern. Du brauchst deinen Kommentar nur einmal zu übermitteln. Die Felder mit Sternchen bitte immer füllen. Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich mit den Hinweisen im Impressum einverstanden.

© 2012 by Couchmagic | Impressum | Powered by Wordpress


In Couchmagic anmelden

Die auf dieser Seite dargestellten Informationen geben nur die Meinung des jeweiligen Autors wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der mit dem Autor in Verbindung zu bringenden Gruppierungen (wie zum Beispiel Arbeitgeber, Familienmitglieder, Vereine).


Opfert mehr Artefakte!

Wizards of the Coast, Magic: The Gathering, and their logos are trademarks of Wizards of the Coast LLC in the United States and other countries.
©1993- Wizards a subsidiary of Hasbro, Inc. All Rights Reserved.


This website is not affiliated with, endorsed, sponsored, or specifically approved by Wizards of the Coast LLC. This website may use the trademarks and other intellectual property of Wizards of the Coast LLC, which is permitted under Wizards' Fan Site Policy. For example, MAGIC: THE GATHERING is a trademark of Wizards of the Coast. For more information about Wizards of the Coast or any of Wizards' trademarks or other intellectual property, please visit their website at www.wizards.com