Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Couchmagic

Blog über Magic: the Gathering und Brettspiele

Finde im Blog:

M14 Release ***Xth***

atog28

Du hast schon lange nichts mehr geschrieben, habe ich heute vom Johann gehört. Darum, und weil’s einen aktuellen Anlass gibt, hier schnell das, was das heutige M14-Sealed (Release-Termin war ja gerade erst) gebracht hat.

Das hier war mein Pool und das Deck, was ich daraus gebaut habe.

Sliver waren kein Plan und es gibt genau drei Beasts im Set, von denen ich zwei spielen kann. Die Marken vom Advocate of the Beast hielten sich jedenfalls in Grenzen. Aber 2/3 für 3 Mana ist auch schon ok. Das Niveau von M14 ist im Sealed etwas niedriger.

Blau und Rot wollte ich nicht spielen, weil die Kreaturen nicht so zahlreich waren und in weiss war das zwar besser, aber insgesamt war grün besser bei den Kreaturen in Verbindung mit den Kampftricks (aber es ist eine knappe Entscheidung). Schwarz ist sowieso gesetzt. Da ich nur 17 spielbare Karten hatte, nahm ich lieber ein paar Füller (Lay of the Land) auf, statt eine dritte Farbe zu spielen. Ausserdem erlaubte das, auf 16 Länder (virtuell 18) zu gehen und diese Cantrips auch manafixend zu nutzen.

Michael hatte auch wieder Booster Bingo Bedingungen, die man erfüllen konnte um extra Booster zu gewinnen, wenn man bestimmte Erfolge während des Spiels schaffte. Witzigerweise hatte das jedesmal mit der Zahl 14 zu tun und es wurde immer schwieriger. In der ersten Runde gab es 14 Permanents zu kontrollieren (7. Runde Howl from the Night Pack ist dabei die Top-Antwort), in der zweiten Runde sollte ein Gegner genau auf 14 Lebenspunkten sein, was auch erfüllt werden konnte. Die dritte Runde war mit 14 Schaden in einem Angriff nicht gelöst, obwohl David neben mir einen entsprechend grossen Scavenging Ooze in einen Regenerierer hätte schicken können. In der vierten Runde musste man am Spielende 14 oder weniger Karten im Deck haben, was Roland mir mit Tome Scour erleichtern wollte – es aber trotzdem nicht reichte. 🙂

Runde 1
Johann mit UB beginnt. Ich resolve einen Witchstalker und obwohl er keine Marke bekommt, kann er nicht von Removal besiegt werden, was dieses Spiel treffend beschreibt, da Johann viel davon hat. Im zweiten Spiel macht ein Lifebane Zombie allerdings einen 2:1-Tausch gegen mich und einen 5/6 Dämon kann ich wegen einiger 2/2-Zombie-Tokens nicht racen. Auch im dritten Spiel ist es wieder dieser Dämon, diesmal in Tateinheit mit einem bisher nicht gezeigten Nightmare, während ich überlege, dass Doom Blade eine Schrottkarte ist. Gut, dass man sie nicht mehr so oft bekommt…

0-1

Runde 2
Tristan spielt GR und hat ein Sliverdeck. Ihm fehlt aber etwas Spielpraxis und daher kommt es dazu, dass es in der verteidigenden Position angreift, was mir erlaubt, neu gespielte Blocker zu entfernen. Im zweiten Spiel habe ich aber eine Manaflut zusammen mit fehlendem schwarzen Mana (nur über Shimmering Grotto) was diese Partie 2-1 für mich entscheidet. Doom Blade war in diesem Matchup ganz ok.

1-1

Runde 3
Matthias ist wie Johann einer der besseren Spieler, muss sich aber auch bei der Preisverteilung später anhören, dass die besseren Ergebnisse weiter oben stattfanden. Ich schiebe es auch auf die Hitze an diesem Tag, dass wir so manchen Fehler machten (dass ich Serra Angel im Pool hatte, wusste ich gar nicht). Die Spiele waren sehr interessant, seine drei Farben (rot, grün, weiss) waren ein Best-of in einem mässigen Pool und boten mehrere doppelte Manakosten im farbigen Bereich. In beiden Spielen riss Enlarge das Rennen auf meine Seite. Im ersten Spiel war ich unter Druck, aber Matthias vergaß, das Double-Strike-Equipment auf den 5/5-Trample-Sliver umzurüsten und im zweiten Spiel machte ich Removal auf einen 1/1-Sliverblocker bei ihm und liess den Rod of Ruin ungenutzt.

2-1

Runde 4
Robert mit UW konnte mich mit einem weissen 2/1-Männchen auf 8 schlagen, während ich nach doppeltem Mulligan meinen Screw, eine Time Ebb und einen Counterspell überwinden musste. Als ich dann aber zu Mana kam, blieb ein 4/4-Beast mit +1/+1-Counter übrig, dass mit einem Congregate verzögert, aber nicht mehr anders behoben wurde. 5/5er sind in diesem Format gut. Das zweite Spiel war irgendwie ähnlich, nur ohne Mulligan und Screw gings schneller zu einer 3/3-Hydra.

3-1

Das war irgendwie der 4. oder 5. Platz, weiss ich nicht mehr. Nach zwei Wochen Abwesenheit freue ich mich am Mittwoch wieder auf die Casual-Runde.

Zu neuen Decks fühle ich mich von M14 nur mässig inspiriert. Mal sehen, was da so geht.

Kommentieren...

Hinweis: Moderation der Kommentare ist aktiviert und kann den Kommentar verzögern. Du brauchst deinen Kommentar nur einmal zu übermitteln. Die Felder mit Sternchen bitte immer füllen. Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich mit den Hinweisen im Impressum einverstanden.

© 2013 by Couchmagic | Impressum | Powered by Wordpress


In Couchmagic anmelden

Die auf dieser Seite dargestellten Informationen geben nur die Meinung des jeweiligen Autors wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der mit dem Autor in Verbindung zu bringenden Gruppierungen (wie zum Beispiel Arbeitgeber, Familienmitglieder, Vereine).


Opfert mehr Artefakte!

Wizards of the Coast, Magic: The Gathering, and their logos are trademarks of Wizards of the Coast LLC in the United States and other countries.
©1993- Wizards a subsidiary of Hasbro, Inc. All Rights Reserved.


This website is not affiliated with, endorsed, sponsored, or specifically approved by Wizards of the Coast LLC. This website may use the trademarks and other intellectual property of Wizards of the Coast LLC, which is permitted under Wizards' Fan Site Policy. For example, MAGIC: THE GATHERING is a trademark of Wizards of the Coast. For more information about Wizards of the Coast or any of Wizards' trademarks or other intellectual property, please visit their website at www.wizards.com